Brother aktualisiert Farblaserdrucker für den Business-Bereich

DruckerWorkspace

Die insgesamt zehn Geräte der Reihen L8000 und L9000 drucken (bis zu 31 Seiten) und scannen (bis zu 100 Bilder pro Minute) schneller als die Vorgänger. Tonerkartuschen mit höherer Reichweite sollen zu günstigeren Seitenpreisen beitragen, Unterstützung für kundenspezifische Drucklösungen und das Druckmanagement Brother b-guard für Enterprise-Tauglichkeit sorgen.

Brother hat sein Angebot an Farblaserdruckern und Farb-Multifunktionsdruckern um sieben Modelle und drei Varianten erweitert. Die Neuvorstellungen sind den für den Business-Bereich konzipierten Serien L8000 (Farblaser) und L9000 (Farb-MFPs) zuzuordnen. Je nach Modell sind sie vom Einsatz in kleinen und mittelgroßen Teams bis hin zur Nutzung in Arbeitsgruppen mit hohem Druckaufkommen verwendbar. Alle Neuheiten sind mit dem Umweltzeichen “Blauer Engel” ausgezeichnet und kommen mit den bei Brother üblichen drei Jahren Herstellergarantie.

Generell wurden im Vergleich zu früheren Generationen die Druck- und Scan-Geschwindigkeit erhöht und die Speicherkapazität (bis zu 1 GByte) erweitert. Außerdem sollen neue Kartuschen mit mehr Toner, sogenannte “Jumbo-Kartuschen” respektive “Ultra-Jumbo-Kartuschen” für eine höhere Reichweite einerseits und für niedrigere Seitenpreise andererseits sorgen. Die Druckauflösung gibt Brother mit 2400 mal 600 dpi an. Bis die erste Seite im Ausgabefach liegt, dauert es beim Druck aus dem Bereitschaftsmodus 15 Sekunden, beim Druck aus dem Schlafmodus rund 30 Sekunden.

Die Neuzugänge der Reihe HL-L8000 schaffen alle bis zu 31 Seiten pro Minute in Farbe und Schwarzweiß und verfügen über eine automatische Duplexdruckfunktion. Das kleinste Modell, der HL-L8260CDW ist für “Jumbo-Tonerkassetten” ausgelegt, die bis zu 3000 Seiten (Schwarz) respektive 1800 Seiten in Farbe drucken, besitzt lediglich ein LC-Display und bietet mit dem Servicekonzept Brother Print Airbag kalkulierbare Kosten für Verschleißteile und Verbrauchsmaterial bis zu 200.000 Seiten.

Das Farb-Multifunktionsgerät Brother MFC-L8690CDW bietet eine BSI-Schnittstelle zur Programmierung kundenspezifischer Lösungen. (Bild: Brother)
Das Farb-Multifunktionsgerät Brother MFC-L8690CDW bietet eine BSI-Schnittstelle zur Programmierung kundenspezifischer Lösungen. (Bild: Brother)

Der HL-L9310CDW (mit den Varianten HL-L9310CDWT und HL-L9310CDWTT) wird mit “Ultra-Jumbo-Tonern” bestückt (Schwarz, Cyan, Magenta und Gelb) die laut Hersteller jeweils für bis zu 9000 Seiten ausreichen. Alle drei Varianten weisen einen integrierter NFC-Kartenleser zur Authentifizierung auf, werden über ein 6,8 Zentimeter großes Touchscreen-Farbdisplay bedient und kommen mit dem “Brother Print Airbag “für bis zu 400.000 Seiten. Diese drei Modelle lassen sich auch in Wartungs- und Seitenpreiskonzepte von Brother sowie in Multi-Vendor-Klickpreiskonzepte einbinden.

Das Farb-MFP DCP-L8410CDW kommt mit automatischer Duplexfunktion, Papierkapazität von bis zu 1050 Blatt, ADF für bis zu 50 Blatt sowie den “Jumbo-Tonerkassetten” und dem “Brother Print Airbag” für bis zu 200.00 Seiten. Es wird über einen 9,3 Zentimeter großen Touchscreen bedient und unterstützt WLAN.

Das Brother MFC-L9570CDWT bietet unter anderem einen 17,6 Zentimeter großen Touchscreen und ein Duplex-ADF für bis zu 80 Blatt (Bild: Brother).
Das Brother MFC-L9570CDWT bietet unter anderem einen 17,6 Zentimeter großen Touchscreen und ein Duplex-ADF für bis zu 80 Blatt (Bild: Brother).

Beim MFC-L8690CDW gehören zudem ein 50 fassendes Duplex-ADF für beidseitiges Kopieren, Scannen und Faxen sowie eine BSI-Schnittstelle zur Programmierung kundenspezifischer Lösungen sowie Unterstützung für die Druckmanagement-Lösung Brother b-guard zur Ausstattung.

Das MFC-L8900CDW ist für eine Papierkapazität von maximal 2380 Blatt ausgelegt, bringt einen 12,6 Zentimeter großen Touchscreen mit, verfügt über ein 70-Blatt-Duplex-ADF sowie einen NFC-Kartenleser. Hier kommen zudem die oben schon erwähnten “Super-Jumbo-Tonerkassetten” zum Einsatz. Vom MFC-L9570CDW und der Variante MFC-L9570CDWT wird es beim Touchscreen (17,6 Zentimeter) und dem Duplex-ADF (bis zu 80 Blatt) überboten.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen