godesys kauft mit Collinor Projektmanagement-Expertise zu

Der Mainzer ERP-Spezialist godesys übernimmt Collinor Software. Das Köllner Unternehmen hat sich auf die Bereiche Projektplanung und Ressourcenverwaltung spezialisiert. godesys will in der Verknüpfung der Planung mit ERP, BI, CRM und SCM Anwendern ein größeres Angebot liefern und bei Digitalisierungsprojekten unterstützen.

Collinor ist seit 2005 am Markt. Zu den Anwendern zählen Unternehmen wie thyssenkrupp, Siemens oder LTS Lohmann. Der Full-Service-Provider integriert Prozess- und Performance Management-Aspekte, die auf individuelle Anwenderanforderungen zugeschnitten werden. Damit ist die Produktphilosophie mit der des neuen Besitzers zu vergleichen.

Collinor biete Multiprojekt-, Portfolio- und Performancemanagement-Lösungen, die laut godesys das Portfolio des ERP-Spezialisten gut ergänzen. Die Software ist modular aufgebaut und lässt sich, ausgehend von den Basismodulen schrittweise bis zu einem Komplettsystem erweitern. Mittelfristiges Ziel ist es, die Collinor-Projektmanagement-Software in das godesys ERP zu integrieren. 

Im Zuge der Übernahme durch godesys wird Collinor weiterhin unter eigenem Namen agieren. Die Collinor-Lösungen werden als OEM-Ergänzung in das godesys-Portfolio aufgenommen und mitvertrieben.

godesys geht bei Collinor eine Mehrheitsbeteiligung ein und wird dabei auch die Anteile des High-Tech Gründerfonds (HTGF) übernehmen. Der Incubator, der das Startup in seinen Anfängen finanziert, hat in den Vergangenen zwölf Jahren mehr als 460 junge Unternehmen betreut.