TH Köln richtet Bachelor-Studiengang IT-Management ein

AusbildungManagement

Bewerbungen werden bis zum 15. Juli angenommen. Der Studiengang beginnt erstmals zum Wintersemester 2017/2018. Studierende sollen die erforderlichen Kompetenzen erwerben, um groß angelegte und verteilte IT-Landschaften aufbauen und betreiben zu können.

Die TH Köln bietet ab dem Wintersemester 2017/2018 den Bachelorstudiengang IT-Management (Informatik) an. Er wird am Campus in Gummersbach gelehrt, ist auf sechs Semester angelegt und nach Angaben der Hochschule einen der ersten Studiengänge in Deutschland, “der explizit auf das Management von IT-Systemen und IT-basierten Diensten ausgerichtet ist.” Im Laufe des Studiums sollen die Studierenden die erforderlichen Kompetenzen erwerben, um später groß angelegte und verteilte IT-Landschaften aufbauen und betreiben zu können.

TH Köln richtet Bachelorstudiengang IT-Management ein (Grafik: TH Köln)

Absolventen des Studiengangs können laut Hochschule die Berufsbilder IT-Architekt, IT-Service-Manager, IT-System- oder IT-Produktverantwortlicher ausfüllen. Sie haben das erforderliche Wissen erworben, um in Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen neue IT-Landschaften zu konzipieren, aufzubauen und den operativen Betrieb zu übernehmen. Auch als Schnittstelle zu externen IT-Dienstleistern können sie fungieren. Zudem verfügen sie über Expertise bei IT-Sicherheit, Cloud Computing und Service-Management.

“IT-Studiengänge legen meistens den Schwerpunkt auf Software-Entwicklung, lassen jedoch außer Acht, dass diese Software später zusammen mit ihrer Infrastruktur als Unternehmensressource gemanagt werden muss. Diese Lücke schließen wir”, erklärt der Studiengangsmanager, Professor Stefan Karsch vom Institut für Informatik. Ihm zufolge werden bereits in den ersten Semestern klassischen Module des Informatikstudiums mit Themen wie IT-Betrieb und Service-Management kombiniert.

Ausgewähltes Whitepaper

Digitalisierung des Vertragsmanagements

Verträge und vor allem Vertragsinhalte sind wesentliche Faktoren für den Erfolg oder Misserfolg eines Unternehmens. Dieses Whitepaper behandelt die Aspekte, die für eine Digitalisierung der Vertragsverwaltung sowie damit verbundener Prozesse sprechen und erläutert die Vorteile.

Später werden die Kompetenzen in Modulen wie Netzbetrieb und -management, Virtualisierung sowie IT-Architektur- und Projektmanagement vertieft. Wahlpflichtfächer erlauben es den Studenten auch, sich in Themenfeldern wie Internet der Dinge (IoT), Datenbankadministration oder künstliche Intelligenz zu spezialisieren.

Einen Studiengang IT-Management haben bislang vor allem diverse Fernstudienanbieter, darunter die FOM Hochschule, die Europäische Fernhochschule Hamburg (Euro-FH), die AKAD University mit Sitz in Stuttgart und die Wilhelm Büchner Hochschule in Darmstadt, offeriert. Dort kann das Fach – in der Regel berufsbegleitend – teilweise als Bachelor-Studiengang, meist aber als Master-Studiengang belegt werden.

Einen berufsintegrierenden Master-Studiengang IT-Management bietet zudem die Hochschule Mainz an. Dort ist der als Fortsetzung des dualen Bachelor-Studiengangs Wirtschaftsinformatik oder ähnlicher Studiengänge im Bereich Betriebswirtschaftslehre oder Informatik mit Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik gedacht.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen