Millionen gefälschte Halbleiter für Medizingeräte und Fahrzeuge sichergestellt

RechtRegulierung

Kopierte und nachgemachte integrierte Schaltkreise, Dioden und LEDs wurden jetzt in einer europaweiten Aktion des Zolls sichergestellt.

Dem EU-Amt für Betrugsbekämpfung (OLAF) ist ein großer Schlag gegen Fälscher von wichtigen elektronischen Bauteilen gelungen. In der europaweiten Aktion “Operation Wafers” wurden nun mehr als eine Million gefälschter Halbleiter sichergestellt.

Für einen Laien kaum vom Original zu unterscheiden. Zollfahnder stellen Millionen nachgemachter Halbleiter sicher. (Bild: European Anti-fraud Office/OLAF)
Für einen Laien kaum vom Original zu unterscheiden. Zollfahnder stellen Millionen nachgemachter Halbleiter sicher. (Bild: European Anti-fraud Office/OLAF)

Diese Fälschungen könnten nicht nur finanziellen oder materiellen Schaden, etwa an Computern verursachen, sondern auch das Leben und die Gesundheit von Menschen gefährden, teilt die Behörde mit. Die Bauteile sollten in verschiedenen Produkten verbaut werden. Auf diese Weise hätten die fraglichen gefälschten Bauteile zu schwerwiegenden Fehlfunktionen in zivilen und militärischen Infrastrukturen führen können, warnen die Beamten.

Einige dieser Bauteile wie Dioden, Schaltkreise oder LEDs, seien für Fahrzeuge oder Flugzeuge bestimmt gewesen, andere hätten in medizinischen Geräten verbaut werden sollen. Zudem verursache der Handel mit gefälschten Teilen erheblichen finanziellen Schaden für die Privatwirtschaft.

Die zwei Wochen dauernde Aktion fand unter der Federführung des niederländischen Zolls in Belgien, der Tschechischen Republik, Deutschland, Griechenland, Spanien, Frankreich, Litauen, Rumänien, Polen, Portugal, Slowakei sowie den Niederlanden statt. Die Geräte und Teile, die durch den Zoll beschlagnahmt wurden, sollen über Kurierdienste oder über den Postweg in die EU geschmuggelt worden sein.

Der Erfolg der Aktion zeige auch, wie wichtig die Kooperation auf europäischer Ebene sei, so Verantwortliche. So hätten während der Aktion die Teilnehmer über eine sichere Plattform Zugriff auf Informationen gehabt.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen