Samsung entthront Intel

KomponentenWorkspace

Analysten zufolge hat Samsung im zweiten Quartal 2017 mehr Halbleiter als Intel produziert. Sie rechnen daher mit einem Rekordgewinn bei Samsung. Den Triumph verdankt Samsung ihnen zufolge vor allem dem starken Wachstum bei Rechenzentren und SSDs.

Analysten gehen davon aus, dass Samsung im zweiten Quartal 2017, das am 30. Juni endete, einen Rekordgewinn erwirtschaftet hat. Wie die Agentur Reuters berichtet, soll in erster Linie die Halbleitersparte dazu beigetragen haben, dass das koreanische Unternehmen voraussichtlich das beste Betriebsergebnis in seiner Geschichte vorgelegen kann. Gemessen am Umsatz soll Samsung sogar Intel als größten Chip-Hersteller weltweit abgelöst haben.

Samsung (Bild: Samsung)

Vorläufige Zahlen wird Samsung am Freitagmorgen vorlegen. Sie werden allerdings keine Details zu den einzelnen Geschäftsbereichen enthalten. Die endgültige Bilanz für das zweite Quartal 2017 wird erst Ende Juli zur Verfügung stehen. Sie wird dann auch Rückschlüsse auf den Erfolg des Galaxy S8 zulassen.

Der Analysten Peter Lee von NH Investment & Securities, ist sich aber jetzt scho sicher: “Ab dem zweiten Quartal wird Samsung aufgrund des jüngsten Wachstums bei Rechenzentren und der Nachfrage nach Solid State Drives beim Marktanteil die Nummer 1 werden”, wie er gegenüber Reuters erklärte.

Den Gewinn könnte Samsung im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um rund 67 Prozent auf 13,1 Billionen Won (10,02 Milliarden Euro) gesteigert haben. Das zumindest hat Reuters als Durchschnitt der Schätzungen von insgesamt 18 Analysten errechnet. Die Prognose für das dritte Quartal geht dann sogar von einem operative Gewinn von rund 13,8 Billionen Won aus.

Exklusive Markteinschätzungen

Mehr vom Team der deutschen Gartner-Analysten

Das Team der deutschen Gartner-Analysten bloggt für Sie auf silicon über alles, was die IT-Welt bewegt. Mit dabei sind Christian Hestermann, Frank Ridder, Bettina Tratz-Ryan, Christian Titze, Annette Zimmermann, Jörg Fritsch und Hanns Köhler-Krüner.

Im ersten Quartal hatte Samsung seinen operativen Gewinn um 48 Prozent gesteigert. Der Umsatz erhöhte sich dagegen nur leicht um 1,5 Prozent auf umgerechnet fast 41 Milliarden Euro. Auch da wurden die guten Zahlen vor allem auf die hohe Nachfrage nach Halbleitern und Displays zurückgeführt.

[mit Material von Stefan Beiersmann, ZDNet.de]

Tipp: Wie gut kennen Sie Hightech-Firmen, die an der Börse notiert sind? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen