Citrix tauscht erneut CEO aus

Cloud

Nach nur 18 Monaten im Amt wird Tatarinov von David J. Henshall, dem bisherigen CFO ersetzt. Das Unternehmen will damit mehr Profitabilität und eine schnellere Modernisierung erreichen.

Überraschend ernennt Citrix David J. Henshall, den bisherigen Chief Financial Officer, zum neuen CEO. Mit Kirill Tatarinov habe man sich im “gegenseitigen Einvernehmen” darauf geeinigt, dass der bisherige CEO das Unternehmen verlassen wird. Henshall wird nun CEO, President und Board-Member. Mark Coyle werde zwischenzeitlich die Rolle des Chief Financial Officers übernehmen.

"Wir befinden uns mitten in einer wichtigen Transformation von einem auf Produkte fokussierten Unternehmen zu einem Anbieter von cloudbasierten Lösungen", sagte Citrix-CEO Kirill Tatarinov gestern bei seiner Eröffnungsrede (Bild: Citrix)
“Wir befinden uns mitten in einer wichtigen Transformation von einem auf Produkte fokussierten Unternehmen zu einem Anbieter von cloudbasierten Lösungen”, sagte Citrix-CEO Kirill Tatarinov gestern bei seiner Eröffnungsrede im vergangenen Jahr. (Bild: Citrix)

Dieser Wechsel an der Spitze werde im Vorfeld einiger neuer strategischer Initiativen durchgefürt, heißt es von Citrix. Diese sollen “die operative Marge verbessern, die Einnahmen erhöhen und damit weitere Investitionen ermöglichen, um damit die Transformation von Citrix in ein Cloud-basiertes, Subskriptions-basiertes Business in Wachstumsbereiche wie Datensicherheit und analytische Services” führen zu können.

Diese Transformation wurde bereits zusammen mit den Zahlen für das erste Quartal 2017 angekündigt. Allerdings hatte man auch bereits bei der Absetzung von Mark Templeton vor knapp zwei Jahren ähnliche Ankündigungen gemacht. Templeton musste auf Druck des Investors Elliot Partners seinen Hut nehmen.

Mehr zum Thema

Leidet Ihr Unternehmen auch an Dokumentenfrust?

Kostenloses E-Book: Das Statistikportal statista hat 1000 Büroangestellte zum Thema Zufriedenheit mit Dokumentenprozessen befragt. Erfahren Sie hier, wie ein Dokumentenmanagement-System (DMS) Ihnen helfen kann, Dokumentenfrust abzubauen und wie Sie ein DMS am effektivsten implementieren.

Tatarinov hat bereits einige wichtige Schritte eingeleitet und unter anderem die GoTo-Produkte für 1,8 Milliarden Dollar in ein Gemeinschaftsunternehmen mit LogMeIn ausgegründet. Aber auch das wurde bereits 2015 erwogen. Auch wenn Citrix in den Kernbereichen gute Umsätze macht, so bleiben die Pläne für künftige große Wachstumsbereiche fraglich und schließlich machten auch Pläne über einen Verkauf des Traditionsunternehmens die Runde.

Die Neuen Pläne sollen nun im August zusammen mit den nächsten Quartalszahlen angekündigt werden. Aber eines dürfte auch einem Investor wie Elliot Partners klar sein. Man macht ein Unternehmen wie Citrix nicht über Nacht zu einem Analytics-Anbieter.

Umfrage

Automatisierung: Wie weit sind Sie mit Ihrem Unternehmen?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen