Microsoft versucht Fehler in Excel 2016 erneut zu beheben

Office-AnwendungenSoftware

Der aktuelle Patch soll Probleme beheben, die bei einigen Nutzern durch ein am 1. August bereitgestelltes Update verursacht werden. Damals wurden Nutzer fälschlicherweise vor dem Auslaufen ihres Passworts gewarnt. Allerdings können sie seitdem möglicherweise keine Hyperlinks mehr in Tabellen einfügen.

Microsoft hat ein Update für Excel 2016 bereitgestellt. Mit ihm sollen Schwierigkeiten behoben werde, die bei einigen Anwendern durch ein früheres Update aufgetreten sind. Da nur einige Kunden betroffen sind, wird der Fix nicht automatisch ausgeliefert. Wer mit den aktuellen Problemen zu kämpfen hatte, sollte daher bei den System-Updates nachschauen und den Patch von Hand einspielen.

Updates Patches (Bild: Shutterstock/Pavel Ignatov)

Mit dem Update KB4011051 am 1. August wollte Microsoft den Fehler beheben, dass Nutzer in Firmen oder Bildungseinrichtungen fälschlicherweise benachrichtigt wurden, dass ihr Passwort ausläuft. Das gelang auch. Allerdings stellte sich bald darauf heraus, dass durch das Update zwei neue Fehler entstanden waren.

Unter anderem konnte es danach vorkommen, dass Nutzer Schwierigkeiten mit dem Einfügen von Hyperlinks in Tabellen hatten. Das soll nun mit dem Update KB4011093 wieder in Ordnung gebracht werden.

Microsoft nutzt die Gelegenheit, um gleich noch zwei weitere, kleinere Fehler in Office 2016 zu korrigieren. Der eine ist in der 32-Bit-Version von Outlook 2016 die ungewollte Weiterleitung der Nutzer beim Office Store zum Web-Store. Der andere ist ein Problem bei den Spracheinstellungen. Sowohl die zum Editieren als auch die von der Hilfe genutzte Sprache konnten sich unerwartet ändern.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen