- silicon.de - http://www.silicon.de -

Google stellt neue Pixel-Smartphones vor

Google stellt heute ab 18 Uhr [1] die zweite Generation seiner Pixel-Smartphones vor. Die Veranstaltung kann auch über Googles Youtube-Channel [2] live verfolgt werden. Die technischen Details der beiden Geräte scheinen jedoch schon vorab durchgesickert zu sein.

So berichten Venture Beat [3] und Android Authority [4] übereinstimmend, dass die im Premium-Segment angesiedelten Smartphones Pixel 2 und Pixel 2 XL von Qualcomms aktuellem Flaggschiff-Prozessor Snapdragon 835 angetrieben werden. Den Recheneinheiten soll Google bei beiden Modellen 4 GByte RAM zur Seite stellen. Zur gemeinsamen Ausstattung gehören auch nach dem Standard IP67 zertifizierte Gehäuse, die staub- und wasserabweisend sind.

Google Pixel 2 XL (Bild: <a href="https://venturebeat.com/2017/10/02/these-are-the-google-pixel-2-and-pixel-2-xl/" target="_blank">Evan Blass</a>) [5]
Google Pixel 2 XL (Bild: Evan Blass [3])

Die Quellen der beiden Blogs bestätigen zudem den als Active Edge bezeichneten druckempfindlichen Rahmen. Das von Googles Partner HTC übernommene Feature erlaubt es beispielsweise, den Google Assistant zu starten oder Apps wie die Kamera zu öffnen. Ein Vorteil der bei HTC Edge Sense genannten Technik ist, dass sich ein Smartphone so auch mit Handschuhen sowie unter widrigen Wetterbedingungen wie Schnee oder Regen bedienen lassen, die für kapazitive Tasten normalerweise ein Problem darstellen.

Wichtigster Unterschied zwischen Pixel 2 und Pixel 2 XL ist demnach das Display. Bei der größeren XL-Variante soll Google auf ein 6-Zoll-Panel in QHD+-Auflösung mit einem Seitenverhältnis von 18:9 setzen. Es folgt dem Trend hin zu rahmenlosen Displays, wobei die durchgesickerten Screenshots angeblicher Pressebilder noch einen schmalen Rahmen rund um das Display zeigen. Das Pixel 2 soll sich indes mit einem Full-HD-Display mit einer Diagonalen von 5 Zoll im klassischen 16:9-Format begnügen.

Der interne Speicher ist wahlweise 64 oder 128 GByte groß. Ob er sich per MicroSD-Speicherkarte erweitern lässt, ist noch unklar. Google scheint jedoch auf einen 3,5-mm-Kopfhöreranschluss zu verzichten. Er musste offenbar den nach vorne ausgerichteten Stereo-Lautsprechern weichen.

Webinar

Digitalisierung fängt mit Software Defined Networking an

In diesem Webinar am 18. Oktober werden Ihnen die unterschiedlichen Wege, ein Software Defined Network aufzubauen, aus strategischer Sicht erklärt sowie die Vorteile der einzelnen Wege aufgezeigt. Außerdem erfahren Sie, welche Aspekte es bei der Auswahl von Technologien und Partnern zu beachten gilt und wie sich auf Grundlage eines SDN eine Vielzahl von Initiativen zur Digitalisierung schnell umsetzen lässt.

Auch zur Kamera liegen bisher nur wenige Details vor. Auf der Rückseite soll sie 12 Megapixel auflösen und entgegen anderer aktueller Flaggschiff-Modelle nur eine Kameralinse besitzen. Es ist jedoch davon auszugehen, dass Google auch beim Pixel 2 auf eine ausgefeilte Kameratechnik setzen wird – im Kamerabenchmark DxOMark Mobile muss sich die erste Pixel-Generation bisher nur aktuellen Modellen geschlagen geben, nämlich Apples iPhone 8 und 8 Plus sowie Samsungs Galaxy Note 8.

Android Authority berichtet zudem, dass Pixel 2 und Pixel 2 XL die elektronische SIM-Karte eSIM unterstützen. Im Pixel 2 XL soll außerdem ein 3520 mAh großer Akku stecken, während der Stromspeicher des Pixel 2 mit 2700 mAh spezifiziert sein soll.

Zu den Preisen will Droid Life [6] verlässliche Informationen erhalten haben. Das das Pixel 2 kostet demnach 649 Dollar und das Pixel 2 XL 849 Dollar, jeweils mit 64 GByte Speicher. Der Aufpreis für 128 GByte Speicher soll bei 100 Dollar liegen. In den Handel soll das Pixel 2 bereits am 19. Oktober kommen. Auf das Pixel 2 XL sollen Käufer allerdings noch bis zum 15. November warten müssen.

Tipp der Redaktion

Die besten Apps für Business-Trips

Smartphones sind unterwegs nicht nur als Kommunikations-Tool und für den Internetzugang nützlich. Zahlreiche Apps helfen, sich auf Reisen besser zurechtzufinden. Die silicon-Redaktion stellt 20 spannende, praktische und nützliche Apps vor.