Deutscher Cloud Security Provider Hornetsecurity will mit Millioneninvest in USA expandieren

EnterpriseVenture Capital

Das Geld stammt von der neu eingestiegenen HCS Beteiligungsgesellschaft, sowie den bisherigen Investoren Verdane Capital und dem High-Tech Gründerfonds. Ein genauer Betrag wurde nicht genannt. Der hannoversche Frühphaseninvestor EnjoyVenture steigt dagegen aus: Er sieht seine Aufgabe als erfüllt an.

Der Cloud Security Provider Hornetsecurity will in die USA expandieren. Dazu hat er jetzt mit der HCS Beteiligungsgesellschaft einen neuen Investor an Bord geholt. Zusammen mit den bisherigen Investoren Verdane Capital und dem High-Tech Gründerfonds stellt HCS dem Unternehmen aus Hannover einen nicht näher genannten, siebenstelligen Betrag zur Verfügung.

Hornetsecurity (Grafik: Hornetsecurity)

Der Frühphaseninvestor EnjoyVenture steigt dagegen aus: „Die InvestImpuls-Fonds haben ihre Ziele erreicht und bei ordentlicher Rendite einen starken Security-Anbieter am Markt etabliert“, erklärt Bert Brinkhaus Fondmanager bei dem hannoverschen Fond. Mit dem erwirtschafteten Kapital sollen nun andere junge Technologieunternehmen auf den Weg zum Erfolg gebracht werden.

Hornetsecurity ist bislang zu 80 Prozent auf den deutschsprachigen Raum ausgerichtet. Mit der nun angestrebten Erschließung des US-Marktes soll künftig deutlich mehr Umsatz im Ausland erwirtschaftet werden. Der Schritt ist offenbar schon länger geplant: Bis Anfang 2015 firmierte Hornetsecurity noch unter dem Namen Antispameurope. Der Name wurde aber weder dem Leistungsportfolio noch den offenbar bereits da gehegten Ambitionen in Übersee gerecht

Daniel Hofmann (Bild: Hornetsecurity)
Daniel Hofmann, einer der Geschäftsführer von Hornetsecurity (Bild: Hornetsecurity)

Auf das erhoffte Wachstum hat sich Hornetsecurity in den vergangenen Monaten mit der Verdopplung der Anzahl der Mitarbeiter gerüstet. Mit ihnen soll auch technologisch aufgerüstet werden. „Mit dem zusätzlichem Personal wollen wir die Weiterentwicklung der 14 laufenden Technologieprojekte noch beschleunigen”, erläutert Daniel Hofmann, einer der Geschäftsführer von Hornetsecurity.

Hornetsecurity bietet Services in den Bereichen Mail Security, Web Security und File Security. Eigenen Angaben zufolge hat das Unternehmen über 35.000 gewerbliche Kunden. Referenzkunden sind unter anderem Konica Minolta, die Bitburger Braugruppe, die LVM Versicherung, DEKRA, Melitta und die Otto Group. Die Dienste erbringt Hornetsecurity aus mehreren redundant ausgelegten Rechenzentren in Deutschland und nach deutschem Datenschutzrecht.

Ausgewähltes Whitepaper

Cloud-Provider-Wahl ist Vertrauenssache

Inzwischen gibt es auch in Deutschland zahlreiche lokalisierte Angebote und Rechenzentren, auf die Anwenderunternehmen bei Cloud-Angeboten zurückgreifen können. Die Ergebnisse einer umfassenden Umfrage zeigen, auf welche Aspekte sie dabei besonders Wert legen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen