ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Foxconn Mitarbeiter
Apple und Foxconn hatten 2012 versprochen, die Arbeitszeiten bis 1. Juli 2013 in den chinesischen Werken auf 40 Stunden zu senken. Wie eine österreichische Initiative jetzt feststellt, ist dieses Ziel jedoch noch nicht erreicht.

Tags: Apple, Foxconn.

mehr
Bereits seit einigen tagen kursieren Gerüchte, wonach Mozilla und Firefox angeblich an einem gemeinsamen Tablet mit dem Betriebssystem Firefox OS arbeiten. Nun haben das beide Unternehmen auf der Computermesse Computex 2013 in Taipeh bestätigt. Demnach sollen insgesamt fünf Geräten mit Firefox OS auf den Markt kommen.
mehr
Firefox OS startet mit dem Anspruch, Millionen Menschen mit einem günstigen Smartphone auszurüsten.
Mozilla und Firefox arbeiten derzeit angeblich an einem Tablet mit dem Betriebssystem Firefox OS. Foxconn sucht derzeit nach Möglichkeiten, neue Geschäftsfelder zu erschließen.
mehr
Die Fair Labor Association (FLA), die im Auftrag von Apple die Arbeitsbedingungen bei dessen Lieferanten kontrolliert, bescheinigt Foxconn Fortschritte bei der Einhaltung von Arbeitsschutzrichtlinien. Der Auftragsfertiger habe inzwischen 98 Prozent der festgestellten Mängel behoben.
mehr
Apple-Lieferant Foxconn hat im ersten Quartal 2013 19 Prozent weniger Umsatz gemacht als im Jahr zuvor. Die Einnahmen schrumpfen auf umgerechnet 20,6 Milliarden Dollar. Grund dafür ist angeblich die "enttäuschende Nachfrage nach dem iPhone".
mehr
Entweder sind es Roboter oder schlicht die sinkende Nachfrage nach dem iPhone 5, das den Auftragsassemblierer Foxconn dazu bewegt, keine neuen Mitarbeiter mehr einzustellen.

Tags: Apple.

mehr
Trotz vollmundiger Versprechungen und auch nach ersten Interventionen durch Apple scheint sich in den Produktionsstätten für die Apple-Geräte bislang nichts verbessert zu haben.

Tags: Apple, China.

mehr
Der immer wieder wegen schlechter Arbeitsbedingungen in der Kritik stehende Zulieferbetrieb Foxconn, will jetzt Betriebsratswahlen zulassen.

Tags: Apple.

mehr
assembled_apple_USA
Tim Cook verspricht mit einer Investition von 100 Millionen Dollar die US-Produktion von Apple wieder anzukurbeln. Daneben hat auch der Apple-Partner Foxconn neue Produktionsstätten in den USA angekündigt und auch Intel könnte bei diesen Plänen eine Rolle spielen.
mehr
Um die Effizienz der Werke zu verbessern und die steigenden Lohnkosten in den griff zu bekommen, hatte Foxconn-CEO Terry Gou erstmals vor einem Jahr den Einsatz von Robotern angekündigt. Nun folgen den Worten Taten, die erste Lieferung mit 10.000 Robotern ist eingetroffen
mehr
Foxconn International will offenbar eine Fabrik in den USA bauen. Auf der Suche nach einem geeigneten Standort sind nach Medienberichten unter anderem Los Angeles und Detroit im Gespräch. Laut Gerüchteküche will Foxconn in den USA in erster Linie Flachbildschirm-Fernseher produzieren lassen.
mehr
Das Economic Policy Institute aus Washington hat eine Untersuchung zu den Arbeitsbedingungen beim Apple-Zulieferer Foxconn vorgelegt. Die Experten der renommierten US-Denkfabrik kritisieren unter anderem, dass die Fair Labor Association (FLA) die Zustände vor Ort beschönigt.
mehr
Das iPhone ist begehrt. Jetzt meldet Foxconn, dass es offenbar mit den Bestellungen nicht mehr mithalten kann. Welche iPhone-Modelle jedoch betroffen sind, teilt der Auftragsfertiger Foxconn jedoch nicht mit.
mehr
Einem Mitarbeiter von Hon Hai alias Foxconn zufolge ist Apples iPhone 5 “das komplizierteste Gerät, das Foxconn je hergestellt hat”.
mehr
In einem Foxconn-Werk in der Millionenstadt Zhengzhou haben sich am Freitag offenbar 3000 bis 4000 Mitarbeiter an einem Streik beteiligt. Ausgelöst worden seien die Unruhen durch drastisch angehobene Qualitätsstandards, sagen Beobachter. Das habe zu einem gesteigerten Arbeitsdruck geführt.
mehr
Apple-Zulieferer Foxconn hat die Produktion im seinem Werk in Taiyuan wieder aufgenommen. Nach schweren Arbeiterunruhen am Montag war es vorübergehend geschlossen worden. An der Massenschlägerei waren rund 2000 Mitarbeiter beteiligt, die genauen Hintergründe sind noch unklar.
mehr
Nach Ausschreitungen von Arbeitern hat Apple-Zulieferer Foxconn eine Fabrik im nordchinesischen Taiyuan geschlossen. Mehrere Personen wurden bei dem Zwischenfall verletzt und in Krankenhäuser eingeliefert. Dazu, wie es zu den Ausschreitungen kam, gibt es widersprüchliche Berichte.
mehr
Ein chinesischer Journalist hat nach der Wallraff-Methode an den Fließbändern in einem Foxconn-Werk gearbeitet, in dem Apples iPhone 5 produziert wird, und seine Erfahrungen in einem Tagebuch niedergeschrieben.
mehr
Die Fair Labor Association (FLA) hat dem Apple-Zulieferer Foxconn verbesserte Arbeitsbedingungen bescheinigt. Noch gibt es aber weiteren Verbesserungsbedarf, zum Beispiel bei den Arbeitszeiten.
mehr
Nun kommt von offizieller Seite die Bestätigung, dass schlechte Arbeitsbedingungen in der Hardware-Lieferkette keinesfalls alleine ein Problem von Apple sind, sondern die gesamte Branche betreffen.

Tags: Apple, Hardware.

mehr