Nutanix

Google Suche (Screenshot: silicon.de)

Google-Suche soll zu keinen personenbezogenen medizinischen Daten mehr führen

Üblicherweise hält sich Google mit dem Löschen von Online-Inhalten aus seinen Suchergebnissen sehr zurück. Zu den wenigen Ausnahmen zählten bisher lediglich die Sozialversicherungsnummer in den USA sowie Steueridentifikationsnummer oder Nummern von Ausweisdokumenten bestimmter Länder sowie von Dritten hochgeladene Nacktbilder.

Dictate (Grafik: Microsoft)

Word, Outlook und PowerPoint gehorchen jetzt auf´s Wort

Microsoft hat für die Anwendungen das kostenlose Add-in Dictate zur Verfügung gestellt. Wie der Name schon verrät, soll es die Eingabe von Texten erleichtern. Zudem ist damit aber auch die Bedienung der Office-Anwendungen per Sprache möglich.

Apple-Zentrale (Bild: News.com)

iPhone: Lieferantenaussagen deuten auf drahtlose Ladefunktion hin

Wistron fertigt derzeit unter anderem das iPhone SE in Indien. Jetzt muss es muss seinem Chef Robert Hwang zufolge den Fertigungsprozess anpassen, weil eine drahtlose Ladefunktion vorgesehen ist. Außerdem wird die kommende iPhone-Generation Hwang zufolge auch wasserdicht sein, was ebenfalls einen angepassten Monatgeprozess erforderlich mache.

Google Drive (Grafik: Google)

Aus Google-Drive-Client wird Backup and Sync

Der künftig “Backup and Sync” gennante Client für Google Drive ermöglicht die Sicherung einzelner Ordner oder Dokumente auf Servern von Google. Google richtet sich mit der Funktion zunächst ausschließlich an Verbraucher. Die will es so offenbar für seine kostenpflichtigen Dienste gewinnnen.

Deutschland-Verkaufsstart für Surface Pro, Surface Laptop und Surface Studio (Bild: Microsoft)

Deutschland-Verkaufsstart für Surface Pro, Surface Laptop und Surface Studio am 15. Juni

Microsoft hat den 15. Juni als Verkaufsstart für seine aktuelle High-end-Hardware in Deutschland genannt. Surface Pro, Surface Laptop und Surface Studio sollen dann über den Microsoft Store und autorisierte Surface-Fachhändler geben. Zu denen gehört dann auch die bislang als Apple-nah bekannte Kette Gravis. Der Händler wird Surface-Produkte in einigen seiner Stores ebenfalls ab Fronleichnam anbieten.

Apple-Store in München (Bild: Andre Borbe / silicon.de)

Apple: wohl eher ein iOS für Autos, als ein eigenes Auto

Das lässt sich einem insgesamt wenig aussagekräftigen Interview von CEO Tim Cook beim US-Sender Bloomberg entnehmen. In dem Gespräch wollte Cook Pläne für ein eigenes, autonomes Elektrofahrzeug weder bestätigen noch dementieren. Er erklärte aber immerhin, der Konzern konzentriere sich auf Software.

Qualcomm (Grafik: Qualcomm)

Windows 10 auf ARM: Qualcomm unbeeindruckt von Intels Klagedrohung

Microsoft, Qualcomm, Asus, HP und Lenovo hatten angekündigt, voraussichtlich Ende des Jahres entsprechende PCs auf den Markt zu bringen. Intel reagierte verschnupft und verwies auf das Schicksal von Transmeta und dessen x86-Emulation, die es vom Markt geklagt hatte. Qualcomm schreckt das nicht.