Axel Oppermann

180211_axel_oppermann

Open Xchange OX Drive

Open Xchange OX Drive , ist in den Augen des Experton-Group-Analysten Axel Oppermann ein “Hidden Champion”, der das Potential hat, den Markt für File-Sharing- und File-Synchronisierungs umzukrempeln. Allerdings kämpft Open Xchange seit geraumer Zeit mit einer interessanten Produktstrategie gegen das “hidden” an.

180211_axel_oppermann

Das Cloud-OS-Partnernetzwerk von Microsoft – oder das wohltemperierte Präludium einer operativen Umsetzung eines größeren Ziels

Dem Cloud-OS-Partnernetzwerk gehören neben Anbietern wie Wortmann oder T-Systems weltweit über 25 weitere Cloud Service Provider, Hosting-Dienstleister und Telekommunikationsunternehmen an. Diese Unternehmen unterstützen Microsoft bei dem Vorhaben, die Cloud-Adaption der Anwender zu steigern, und helfen diesen, Microsoft-basierte (Hybrid-) Clouds zu betreiben. Sie selbst bekommen ein starkes Modell für den Marktangang. Anwenderunternehmen bekommen u.a. neue Optionen für die Allokation.

181109_andreas_zilch

Microsoft – Strategie in a “Coconutshell”

Microsoft ist dabei mit Steve Ballmer eine Ikone zu demontieren, es such in Berlin neue Nähe zu Kunden und zur Start-Up-Szene, vor allem aber sucht Microsoft nach einer neuen Strategie. Doch hier sehen Andreas Zilch und Axel Oppermann von der Experton Group bereits mit dem Cloud-OS aus Redmond Ansätze, die für Anwender und für Microsoft gleichermaßen interessante Optionen bieten. Allerdings wird Microsoft Reorganisation nicht von Heute auf Morgen stattfinden.

standardisierte und professionalisierte Services; Kundenbindung.

Lizenzierung im Mittelstand: Was muss ein Lizenzmanager können?

Selbst im Mittelstand kann die Lizenz-Landschaft schnell unübersichtlich werden. Experton-Analyst Axel Oppermann zeigt die Grenzen von klassischem Asset-Management und dem Tool-basierten Ansätzen bei einer umfassenden Verwaltung von Lizenzen auf und zeigt in seinem Beitrag auf, wie Unternehmen dem Thema eleganter begegnen können: Drei Bereiche hat Oppermann dabei besonders im Auge.

Arbeitswelt

Ohne neue Arbeitswelt laufen IT-Investitionen ins Leere

Die neuen Medien machen das Kommunizieren deutlich effektiver. Allerdings weisen die Experton-Analysten Axel Oppermann und Oliver Giering darauf hin, dass damit auch alte Werte- und Belohnungssysteme ausgehebelt werden. Die Muster, an denen sich die Mitarbeiter in traditionellen Umgebungen orientierten, verblassen. Damit stehe das Management vor neuen Aufgaben.

standardisierte und professionalisierte Services; Kundenbindung.

Standardisierte Services für mehr Kundenbindung

Die Orientierung zum Kunden macht den Unterschied, so Axel Oppermann in seiner aktuellen Analyse über standardisierte und professionalisierte Services. In solchen Angeboten sieht er den Schlüssel zur Monetarisierung der Kundenbindung. Und auch die Bestandskunden wollen gehegt und gepflegt werden. Versäumnisse in diesem Bereich haben jungen und dynamischen Anbietern im IT-Channel neue Möglichkeiten eröffnet und etablierten Anbietern Marktanteile gekostet.

180211_axel_oppermann

Was muss ein Lizenzmanager können?

Viele Firmen haben keinen Überblick über die Software und die dazugehörigen Lizenzen, die im Unternehmen im Einsatz sind. Doch das Fachwissen kann ausgeglichen werden – an IT oder Prozessen mangelt es aber meist nicht.

standardisierte und professionalisierte Services; Kundenbindung.

CIOs im Mittelstand brauchen neue Job- und Anforderungsprofile

Die Themen und Herausforderungen für IT-Organisationen und deren CIOs in mittelständischen Organisationen scheinen oftmals unbändig: Cloud Computing, Social Business, Big Data sowie Business Analytics, neue Arbeitsplatzkonzepte und Organisationsformen stellen etablierte und jahrelang bewährte IT-Abteilungen vor enorme Herausforderungen.

180211_axel_oppermann

Vertrieb und Beratung mit Office 365

Lange hatte es gedauert, bis Microsoft die große Antwort auf die ausgerufene Cloud-Computing-Offensive für Office- und Kollaborationslösungen geliefert hatte. Mit Office 365 war es im Jahr 2011 endlich soweit. Nach einem angemessen Zeitraum setzen Anwender und IT-Channel auf Office 365.

180211_axel_oppermann

Microsoft & die Partner: Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten

Die Microsoft-Partnerkonferenz in Stuttgart fand wenige Tage vor der Markteinführung von Windows 8 statt. Exterton-Analyst Axel Oppermann hat die Stimmung unter den Microsoft-Partnern eingefangen. Eines scheint klar zu sein. Mit Windows 8 ändert sich nicht nur die Oberfläche des Betriebssystems, sondern auch das Partner-Ökosystem steht vor neuen Herausforderungen und tiefgreifenden Veränderungen.

180211_axel_oppermann

Wie Unternehmen Browser einsetzen

Viele Unternehmen verlassen sich bei ihrer Browser-Strategie lediglich auf ein Produkt. Zudem zeigt sich in Puncto Standardbrowser im Unternehmensumfeld auch ein anderes Kräfteverhältnis bei den Alternativen zu Microsofts Internet Explorer. So spielt etwa Chrome hier kaum eine Rolle.

180211_axel_oppermann

Social Business – Microsoft und IBM liefern sich Schlacht der Giganten

Es bahnt sich zwischen IBM und Microsoft eine opulente IT-Schlacht an: Das Spielfeld nennt sich Social Business. Microsoft, der Platzhirsch im Bereich der Office-Produktivitätslösungen, auf der einen, IBM, der Vordenker, der seit Jahren bereits erfolgreich im Bereich Social Business aktiv ist, auf der anderen Seite des Feldes. Es geht um nicht weniger als die Vormachtstellung in Millionen Büros weltweit.

Arbeitswelt

Windows 8: Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus

Auch wenn die Rolle und Bedeutung von Clientbetriebssystemen peu à peu abnimmt und zunehmend Betriebssysteme in den Fokus der Konsumenten und IT-Entscheider rücken, die nicht aus dem Hause Microsoft stammen, ist eine neue Windows-Client-Generation durchaus ein Thema, mit welchem sich IT-Verantwortliche frühzeitig auseinandersetzen müssen.

standardisierte und professionalisierte Services; Kundenbindung.

Windows 8 kommt mit großen Schritten

Microsoft setzt bei der kommenden Generation des Client-Betriebssystems nach allen aktuellen Anzeichen auf Markenfortsetzung. Dabei handelt es sich wahrscheinlich bei der Einführung von Windows 8 um den gewaltigsten Schritt seit der Umstellung von Windows 3.x auf Windows 95.

standardisierte und professionalisierte Services; Kundenbindung.

SharePoint 2010: Ungenutzte Fähigkeiten

SharePoint 2010 wird in vielen Unternehmen als unternehmensweite Plattform eingesetzt und ist auch als Mitarbeiterportal etabliert. Anwenderunternehmen können den erzielten Mehrwert jedoch noch erhöhen, wenn sie auch für die Kommunikation mit Kunden und Partnern im Extranet sowie für den öffentlichen Unternehmensauftritt auf die Lösung zurückgreifen. Allerdings lassen viele Business- und IT-Entscheider diese Möglichkeit noch ungenutzt.

standardisierte und professionalisierte Services; Kundenbindung.

IBM Docs – der Kampf der Giganten geht weiter

Während Google sich mit seinen Produkten und Services in den Bereichen Office-Applikationen, Collaboration und Communications in Deutschland eher schwer tut, und sich Microsoft mit Fleiß den Markt erarbeitet, sind weitere ernsthafte Business-orientierte SaaS-Arbeits- und Büroproduktivitätslösungen eher die Ausnahme. Doch IBM will nun mit den “IBM Docs” einen gewichtigen Service auf den Markt bringen.

standardisierte und professionalisierte Services; Kundenbindung.

Windows 8 kommt – bestimmt!

Windows XP feierte in diesen Tagen sein 10-jähriges Jubiläum im Business-Einsatz und “erfreut” sich noch immer hoher Beliebtheit – oder besser gesagt: Noch immer ist Windows XP mit Einsatzgraden um die 50 Prozent in Unternehmen ein verbreitetes Client-Betriebssystem. Mit der Beliebtheit ist es so eine Sache. Die Beliebtheit und Zufriedenheit sinkt permanent; werden doch sowohl die Anforderungen der IT-Abteilungen als auch der Anwender hinsichtlich Management und Funktionalitäten nicht mehr umfassend erfüllt.

standardisierte und professionalisierte Services; Kundenbindung.

Gebrauchte Software – war es das?

Im Themenfeld ‘gebrauchte Software’ gab es in den letzten Wochen und Monaten zahlreiche marktbeeinflussende Nachrichten. So konnten die Richter des BGH kein abschließendes Urteil darüber fällen, ob “gebrauchte Download-Software” ohne Zustimmung des originären Herstellers weiterverkauft werden darf. Ein Artikel von Axel Oppermann, Senior Advisor beim Marktforscher Experton Group.

standardisierte und professionalisierte Services; Kundenbindung.

IT-Einkauf wird oftmals unterschätzt

Die Themen Einkauf von IT im Besonderen und ein Beschaffungscontrolling im Allgemeinen wird von der Vielzahl der Unternehmen noch immer nicht professionell und standardisiert umgesetzt. Dies verdeutlichen aktuelle Studien der Experton Group. Im April und Mai dieses Jahres wurden 203 IT-Entscheider in Unternehmen mit mehr als 250 Mitarbeitern befragt.