Archives

Ex-Intel-CEO Otellini: Wir haben das iPhone verpasst

Der in dieser Woche zurückgetretene Intel-CEO Paul Otellini hat selbst als seinen größten Fehler bezeichnet, sich gegen die Entwicklung von Prozessoren für das iPhone entschieden zu haben. Intels damalige Kostenrechnung habe sich als falsch erwiesen – und sich das iPhone hundertfach besser verkauft als erwartet.

Google-Browser Chrome bekommt Touch-Support von Microsoft

Um das flexible Interface für sogenannte “Zeigereignisse” über Internet Explorer und Windows 8 hinaus zu verbreiten, will Microsoft bei einer Implementierung in den Google-Browser Chrome helfen. Die “Zeigerereignisse” sollen Eingaben mit Maus, Finger oder Stift vereinheitlichen.

Larry Page: Wir sollten uns auf Innovationen konzentrieren

Google-CEO Larry Page hat auf der jährlichen Entwicklerkonferenz Google I/O in San Francisco eine über dreistündige Ansprache gehalten. Dabei sparte er auch nicht mit Seitenhieben auf Konkurrenten. Er wirft Microsoft vor, die von anderen angebotene Interoperabilität einseitig auszunutzen.

IBM schließt Lotus SmartSuite, Lotus Organizer und Lotus 123

IBM hat angekündigt, am 11. Juni die Vermarktung von IBM Lotus 123, IBM Lotus SmartSuite sowie Lotus Organizer einzustellen. Die 1983 eingeführte Tabellenkalkulation Lotus 123 war die “Killerapplikation” der beginnenden PC-Ära. Lotus Notes und Domino bleiben im Angebot.

Google-Suche: 15 Prozent aller Anfragen gab es nie zuvor

Bei Google werden täglich 500 Millionen Anfragen gestellt, die es nie zuvor gab. Da diese mehr Zeit benötigen, um Ergebnisse zu generieren will der Suchkonzern mit der Wissensdatenbank “Knowledge Graph” die Zahl bislang unbekannter Anfragen verringern. “Wir müssen dieses Problem lösen”, sagt der Chefentwickler der Google-Suche.

Zuckerbergs Lobbygruppe verliert wichtige Mitglieder

Das von Mark Zuckerberg gegründete Aktionsbündnis für eine umfassende Einwanderungsreform hat mit Tesla-CEO Elon Musk und Yammer-Gründer David Sacks zwei wichtige Mitglieder und Förderer verloren. Hintergrund ist der Streit um eine Fernsehwerbung.

Schwache Nachfrage nach iPad Mini

Beim iPad Mini gibt es offenbar einen deutlichen Einbruch bei der Nachfrage, wie aus der Apple-Supply-Chain jetzt bekannt wird. Offenbar ein allgemeiner Trend bei Apple-Produkten.

Kein Abomodell für Office geplant

Nachdem Adobe die Creative Suite künftig nur noch über die Cloud anbieten will, versichert Microsoft, diese Form der Auslieferung nicht obligatorisch zu machen.

Facebook beendet Streit um Timeline mit millionenschwerem Vergleich

Facebook hat einen Vergleich geschlossen, um einen 19 Monate währenden markenrechtlichen Streit um die 2011 eingeführte Timeline zu beenden. Das US-Unternehmen Timelines wollte Schadenersatz in Höhe der mit Timeline generierten Werbeeinnahmen. Facebook darf den Begriff Timeline offenbar weiter verwenden.

Amazon plant angeblich großes Kindle Fire

Amazon will offenbar eine größere Variante von Kindle Fire herausbringen. Das Tablet soll über ein besonders hochauflösendes Display mit einer Diagonale von 10,1 Zoll verfügen, wie News.com von DisplaySearch-Analyst Richard Shim erfuhr.

Wikileaks-Spenden fließen wieder

Das isländische Visa-Subunternehmen Valitor muss Spenden wieder an die Enthüllungsseite Wikileaks weiterleiten. Das hat das oberste Isländische Gericht jetzt entschieden.

Apple-Aktie bricht ein – Analysten besorgt

Noch bis vor acht Monaten erlebte die Apple-Aktie einen Höhenflug auf bis auf über 700 Dollar. Nun ist das Papier auf 400 Dollar gefallen und erreichte damit den tiefsten Stand seit Dezember 2011. Schon zuvor hatten beunruhigte Analysten ihre Kursziele gesenkt.

Internetunternehmen: Keine Datenschutzgarantie Dank CISPA

Der Geschäftsordnungsausschuss des US-Repräsentantenhauses hat einen Änderungsantrag zum umstrittenen Cybersecurity-Gesetz CISPA abgewiesen. Die Änderung sollte zum Schutz der Privatsphäre beitragen, republikanische Abgeordnete wiesen den Antrag jedoch zurück.

Apple-Prozessor A7 kommt nicht von Samsung

Seit einigen Generation fertigt Samsung die ARM-basierten Prozessoren für iPad, iPod und iPhone. Mit dem A7 hingegen scheint Apple einem Bericht zufolge, jetzt auf TSMC als Herstellungspartner zu setzen.

Analyst: Tablet-Markt wird zum Nischenmarkt

Das Analystenhaus Forrester erwartet, dass sich der Tablet-Markt stark fragmentieren wird und zieht – ähnlich wie der verstorbene Apple-Gründer Steve Jobs – Parallelen zur Entwicklung im Automarkt. Spezialisierte Geräte sollen mit Allzweck-Tablets konkurrieren, die Notebooks, Desktops und sogar Smartphones ersetzen können.