Archives

Johannes Buchmann, Professor für Computerwissenschaften an der TU Darmstadt in New York, macht sich für eine kontinuierliche Verbersserung der IT-Sicherheit stark. Quelle: Harald Weiss

Cybersicherheit: Deutschland besser als USA

Damit das verloren gegangene Vertrauen in Cloud-Technologien wieder hergestellt werden kann, müssten Service-Provider in der Lage sein, dies zu verarbeiten ohne die Daten zu sehen. Theoretisch sei das durchaus machbar, glaubt Johannes Buchmann von der TU Darmstadt.

ces_2014_aufmach

Das bringt die CES 2014

Die Consumer Electronic Show gilt vielen als Gradmesser für die gesamte Branche. Viele Technologien, die da in der zweiten Januar-Woche in Las Vegas vorgestellt werden, wird uns das ganze Jahr über begleiten. Der silicon.de-US-Koresspondet Harald Weiss hat sich daher im Vorfeld der CES umgehört und den wichtigsten Trends für dieses Jahr nachgespürt.

Dell auf der Suche nach einem neuen Profil. Quelle: Harald Weiss/New York Reporters

Dell: Privat mit neuem Fokus

Seit anderthalb Monaten ist Dell ein privates Unternehmen und die diesjährige Dell-World gibt erste und eindrucksvolle Hinweise darauf, wohin die Reise jetzt geht. Mit einer Flut an Neuigkeiten im Bereich Storage, Networking und Cloud-Computing zeichnet sich deutlich ab, dass Dell den eingeschlagenen Kurs eines IT-Anbieters fürs Rechenzentrum konsequent fortsetzen wird.

Salesforce_dreamforce_2013_

Salesforce: Zurück in die Zukunft

Salesforce.com hat auf seinem jüngsten Kundenevent in San Francisco eine neue Marschrichtung vorgestellt. Nicht mehr Social-Media und Chatter stehen im Vordergrund der strategischen Ausrichtung, stattdessen gibt eine Rückbesinnung auf die alten Tugenden der IT-Unterstützung bei den Kundenbeziehungen (CRM).

Big_Data_Analytics

IBM drängt bei Big Data und Analytics in die erste Reihe

Auch IBM will einen Beitrag leisten, wenn es darum geht, das neue ‘Rohöl’, also Daten, zu fördern. Software-Anbieter wie Oracle, SAP oder Microsoft konzentrieren sich schon länger auf das Thema Big Data und Analytics. Jetzt stellt auch IBM eine umfangreiche Palette Produkten, Lösungen und Dienstleistungen vor.

big_Data

Teradata: HANA ist ein unrealistisches Konzept

Teradata hat sich auf seiner diesjährigen Partnerkonferenz sehr kritisch gegenüber SAPs All-in-Memory Philosophie geäußert. “Alle Daten im Speicher zu halten, ist kein tragfähiges Konzept”, sagt Terladata-CTO Stephen Brobst in einem Gespräch mit silicon.de.

Software_Defined_anything_G

Gartner: IT verursacht soziale Unruhen

Ungewöhnlich pessimistisch sind Garnters Prognosen für die von IT und Digitalisierung geprägte Gesellschaft. Nach einen Rundumschlag über die Zukunft der Informationsverarbeitung, zu dem Gartners Research-Chef Peter Sondergaard zur Eröffnung des diesjährigen Symposiums in Orlando ausgeholt hatte, erläuterten die Analysten in den folgenden Tagen, wie sich Gartner eine IT-Zukunft ohne wirksamen Datenschutz im Detail vorstellt.

VMworld-2013_Aufmacher

VMwares NSX: Netzwerke wie Server virtualisieren

Aufbauend auf der milliardenschweren Akquisition von Nicira vor einem Jahr, hat VMware jetzt die Integration von der Nicira Virtualization Plattform NVP mit der eigenen vCloud Network & Security Plattform vCNS nahezu abgeschlossen. VMware-Chef Pat Gelsinger verspricht daher auf der Hausmesse VMworld in San Francisco die Verfügbarkeit des neuen NSX-Systems gegen Ende des Jahres.

cloud OS

Cloud OS: PR-Gag oder neue Technologie?

VMware fing damit an, dann kam Microsoft und neuerdings auch HP: alle drei bieten inzwischen ein Cloud OS an. Höchste Zeit also, sich damit näher zu beschäftigen und zu erklären, was ein Cloud OS ist – und wozu es gut ist. Selbst bei den Anbietern gibt es dazu teilweise nur nebulöse Vorstellungen.

amazon_200x150

Mega-Firmenpaläste: Der Weg in die Pleite?

Der Hightech-Branche geht es gut – sehr gut sogar. Apples Bargeldreserven sind inzwischen auf 145 Milliarden Dollar angeschwollen. Auch Facebook und Amazon geht es blendend. Und wie schon so oft in der Geschichte, wollen alle drei ihren Wohlstand nach außen besser sichtbar machen.

NSA_so_funktioniert

NSA: So funktioniert die Mega-Abhörmaschine

Die US-Sicherheitsbehörde NSA soll wesentlich intensiver mit dem Bundesnachrichtendienst (BND) zusammengearbeitet haben als bislang angenommen. So berichtet der Spiegel, dass “die NSA dem BND die Analyse-Tools für deren Lauschangriffe auf ausländische Datenströme geliefert habe”. Welche Art von Tools die NSA dabei zur Verfügung gestellt habe, geht zwar nicht aus dem Bericht hervor, doch inzwischen ist klar wie und womit die NSA ihre eigenen Schnüffelaktionen durchführt.

160212_datacenter012 (1)

Hyperscale: Neuer Hype oder solide Architektur?

Seit ein paar Wochen reden immer mehr Anbieter von einem “Hyperscale-Rechenzentrum”, doch nur wenige erklären, was damit gemeint ist und für wen das gut ist. So stellte HP jüngst seine Moonshot Micro-Server vor, die laut HP für spezielle “Hyperscale Workloads besonders geeignet sind”. Und Intel folgte ein paar Tage später mit einer “Hyperscale- Referenz-Architektur”.

2010-cloud-hare_software

Netzwerke: SDN mischt die Branche auf

Eigentlich sollte es bei der 40-Jahr-Feier über die Schaffung von Ethernet ganz akademisch-beschaulich zugehen. Doch als die Agenda die Gegenwart der IT-Netze erreicht hatte, wandelte sich die so unterhaltsame begonnene Veranstaltung schnell zu einem offenen Schlagabtausch zwischen den verschiedenen Anbietern.

160212_datacenter012 (1)

ARM: 64-Bit-Server-Chips ante portas

Schon seit über einem Jahr experimentieren Chip-Hersteller und Server-Anbieter mit den neuen Server-Prozessoren von ARM, doch der Markterfolg ist bislang bescheiden. Dabei bieten die ARM-Chips erhebliche Vorteile gegenüber den bisherigen x86-Chips von Intel und AMD.

opendaylight_aufmacherbild

Software Defined Networking: Die Anbieter schlagen zurück!

Software Defined Networking hat in jüngster Zeit dafür gesorgt, dass die Karten im Netzwerk-Bereich neu gemischt werden. Doch die etablierten Netz-Komponenten-Anbieter wehren sich gegen das Gewitter, das sich über ihnen zusammenbraut. Mit OpenDaylight haben sie ein Projekt gegründet, mit dem ein OpenSource-Standard für SDN-Controller geschaffen werden soll.

Aufmacher_final

SAS: Von Business Intelligence zum intelligenten Business

Der Business-Intelligence-Experte SAS Institute ist weiterhin an vorderster Front, wenn es darum geht, Unternehmens-Entscheidungen zu verbessern und Geschäftsprozesse zu automatisieren oder zu beschleunigen. “Analytics und Vorhersagen in Echtzeit – oder in Fast-Echtzeit – sind heute in allen Branchen für nahezu alle Problemstellungen möglich”, sagt SAS-CEO Jim Goodnight.

Aufmacherbild_final

EMC: Warten auf das Software-definierte Rechenzentrum

EMCs diesjährige Kundenveranstaltung war ein Multivendor-Event. Genaugenommen hätte die Konferenz “EMC/RSA/VMware/Pivotal-World” heißen müssen, denn EMC dividiert sich immer weiter auseinander. Nachdem bislang die Bereiche Cloud-Computing und Virtualisierung bei VMware angesiedelt waren, hat man jetzt mit Pivotal eine neue Tochter geschaffen in der EMC und VMware große Teile ihrer bisherigen Aktivitäten eingebracht haben. Der Schritt wurde

Job-Abbau bei Symantec

Symantec 4.0: Revolution statt Evolution

Symantec befindet sich in einer Umstrukturierung und Umorientierung. Seit dem Steve Bennett im vergangenen Sommer zum neuen CEO berufen wurde, werden Kosten und Personal gestutzt. Und Bennett nahm kein Blatt vor den Mund, als er jüngst die diesjährige Kundenveranstaltung Vision eröffnete.

selbsfahrendes auto

Selbstfahrende Autos schon 2015 – oder erst 2040?

Googles selbstfahrende Autos haben bereits eine halbe Million Kilometer im öffentlichen Straßenverkehr der USA absolviert – und das ohne einen Unfall und ohne einen Strafzettel. Folglich ist man bei Google über die weitere Entwicklung äußerst optimistisch. “Es gibt zwar noch einige Probleme zu lösen, doch in zwei bis drei Jahren könnten diese Fahrzeuge serienreif sein”, sagte Googles Projektleiter Anthony Lewandowski jüngst auf einer Pressekonferenz.

Data_Scientist

Übernehmen Algorithmen die Weltherrschaft?

Immer häufiger werden wichtige Entscheidungen nicht mehr von Menschen, sondern von Computern getroffen. Komplexe Programme nutzen ausgefeilte Algorithmen, um in allerkürzester Zeit Entscheidungen zu fällen, die einst von teilweise hochqualifizierten Personen getroffen wurden. Realtime- und Predictive-Analytics sind es, mit denen die Computer-Programme, beziehungsweise deren Programmierer, die Macht übernehmen.