Archives

adn-promo-v1

Nächsten Fasching gehe ich als Youtube

Youtube: Videos satt, spannende, witzige und informative Momente. Aber auch: Hänger, Ruckler und das sich ewig drehende “Gleich geht’s los”-Symbol. Mit etwas Arduino hat sich nun ein Bastler daran gemacht, die Youtube-“Sanduhr” nachzubauen. Und schon kann es heißen: Nächsten Fasching gehe ich als Youtube.

Online-Petition gegen ACTA erfolgreich

Eine am 10. Februar eingereichte Online-Petition an den Bundestag, die Ratifizierung des Anti-Counterfeiting Trade Agreement (ACTA) auszusetzen, ist mittlerweile von über 56.000 Bürgern unterzeichnet worden. Damit darf ihr Initiator, der Unternehmer Herbert Bredthauer, das Anliegen persönlich dem Petitionsausschuss des Bundestags unterbreiten.

3D-Visualisierung von SAP

SAP hat die Verfügbarkeit von ‘SAP Visual Enterprise Applications’ bekanntgegeben. Die ersten Releases sind das Ergebnis der Übernahme der Technologien von Right Hemisphere. SAP hatte Right Hemisphere im September 2011 gekauft.

M2M-Innovationen gesucht

Die Deutsche Telekom, Deloitte, Hyve und die RWTH Aachen haben einen Wettbewerb für neue Machine-to-Machine-Anwendungen (M2M) ausgelobt. Dafür haben sie die Webseite Ideabird als “offene Innovationsplattform” ins Netz gestellt.

Cloud Computing für das Handwerk

In der Wirtschaft ist Cloud Computing angekommen, Handwerksbetriebe nutzen die Cloud jedoch selten. Daher entwickeln Arbeitsgruppen des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) im Projekt CLOUDwerker eine sichere und offene Service-Plattform zur Unterstützung von Geschäftsprozessen in Handwerksbetrieben.

Wie gut schützen Browser vor Malware?

Die Browser-Hersteller haben Schutzmechanismen in ihre Software integriert, die vor bedenklichen Webseiten und Downloads warnen sollen. Doch wie wirksam ist das? Um herauszufinden, hat das Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie den reputationsbasierten Malware-Schutz weitverbreiteter Browser einem Praxistest unterzogen.

08-ig

Übersetzungs-Apps für Android

Wörterbücher fürs Handy bieten sich an, um auch unterwegs Inhalte schnell zu übersetzen. Sie zeichnen sich durch Sprachenvielfalt und immer bessere Konversationstechniken aus.

adn-promo-v1

Laser löscht bedrucktes Papier

Forscher an der University of Cambridge haben einen neuen Weg gefunden, um gedruckte Dokumente zu recyceln. Dabei wird der Toner mit einem Laserpuls von den Blättern gedampft. Bei diesem Prozess kann eine ganze Seite gelöscht werden, die dann wieder bereit zum Drucken ist.

Glasfaser überholt Kupfer

Der rapide wachsende Datenverkehr setzt die kupferbasierte Infrastruktur unter Druck. Hingegen profitieren Anbieter von superschnellen Internetverbindungen beispielsweise via Glasfaser. Das geht aus einem neuen White Paper von Solon Management Consulting hervor.

Jeder Dritte macht Falschangaben im Web

Um seine Privatsphäre zu schützen, hat jeder dritte Internetnutzer (36 Prozent) schon bewusst falsche Angaben gemacht. Die Angaben basieren auf Erhebungen des Instituts Aris für den Bitkom. Dabei wurden mehr als 1300 Einwohner in Deutschland ab 14 Jahren befragt, darunter 1000 Internetnutzer.

adn-promo-v1

Obdachlose als WLAN-Hotspots

Die New Yorker Werbefirma BBH hat in Austin (Texas) obdachlose Menschen als WLAN-Hotspots genutzt. Die Aktion wurde äußerst kritisch aufgenommen.

140312_a_ar

Augmented-Reality-Apps für Android und iPhone

Die Überlagerung von Livebildern mit relevanten Informationen (Augmented Reality) war bis vor Kurzem noch Science-Fiction. Die richtigen Apps vorausgesetzt, schafft das mittlerweile jedes Android-Smartphone und jedes iPhone. silicon.de stellt die interessanten Apps vor.

wikitude6_1_tablet-ig

Augmented-Reality-Apps

Die Überlagerung von Livebildern mit relevanten Informationen war bis vor Kurzem noch Science-Fiction. Die richtigen Apps vorausgesetzt, schafft das mittlerweile jedes Android-Smartphone und jedes iPhone. silicon.de stellt die interessanten vor