Archiv

nadja_draxinger_final

Abmahnung und Kündigung im Umgang mit Social Media und IT

In ihrem letzten Beitrag “Arbeitgeber im Social Media Netz” lieferte Nadja Draxinger einen Überblick zu den Herausforderungen aus Arbeitgebersicht, die sich im Zusammenhang mit Social Media und IT Nutzung im Allgemeinen ergeben. Der Artikel enthielt vor allem methodische Tipps und Anregungen, um rechtliche Haftung für Mitarbeiterverhalten zu vermeiden. In diesem Artikel pickt die Autorin nun den arbeitsrechtlichen Bereich der schuldhaften Pflichtverletzung heraus und beleuchtet explizit, ob und unter welchen Umständen Mitarbeiterverhalten im Umgang mit IT und Social Media abmahnfähig oder kündigungsrelevant ist.

nadja_draxinger_final

Arbeitgeber im Social Media Netz: Eine Zwischenbilanz

In ihrer Beitragsreihe “Social Media meets Arbeitsrecht” befasste sich die Autorin mit speziellen arbeitsrechtlichen Fragen, die Social Media Nutzung im Unternehmen aufwirft. In dieser nachfolgenden Kolumne soll nun näher beleuchtet werden, welche Herausforderungen aus Arbeitgebersicht infolge Social Media Nutzung zu beobachten sind und wie man am besten mit ihnen umgeht. Der Artikel enthält unter anderem methodische Tipps, um rechtliche Haftung zu vermeiden.

120312_nadja_draxinger

Social Media – Wozu den Betriebsrat fragen? Teil 3

Die Umsetzung von Social Media Maßnahmen geschieht in mitbestimmungspflichtigen Unternehmen jeder Größe häufig ohne Beteiligung des Betriebsrats. Blockiert aber der Betriebsrat eine mitbestimmungspflichtige Maßnahme, kann das fatale und kostspielige Folgen für den Arbeitgeber haben.

120312_nadja_draxinger

Social Media meets Arbeitsrecht: Die Kontakte gehören mir!

Wenn Arbeitsverhältnisse enden, ist der Umgang mit Kundenkontakten häufig ein Zankapfel für Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Dies gilt im Besonderen, wenn Vertriebsmitarbeiter das Unternehmen verlassen. Die Kontakte können für beide Seiten von hohem Wert sein und ihr Verlust einen hohen Schaden verursachen.