Peter Marwan

Firmenzentrale Kaspersky Lab (Bild: Kaspersky)

FBI fordert US-Firmen zur Abkehr von Kaspersky auf

Damit geht die Auseinandersetzung zwischen dem russischen IT-Security-Anbieter und den US-Behörden in die nächste Runde. Das Angebot des Firmengründers, den Source-Code seiner Produkte vor der US-Regierung offenzulegen konnte offenbar nicht überzeugen. Oder man wollte nicht überzeugt werden.

USA (Bild: Shutterstock / Boivin Nicolas).

US-Regierung verzichtet auf IP-Adressen von Trump-Gegnern

Das US-Justizministerium will vom zuständigen Richter nun eine modifizierte Version des Durchsuchungsbefehls für Dreamhost erwirken. Bei ihm wird die von Trump-Gegnern genutzte Website disruptj20.org gehostet. Dem Ministerium geht es nun nur noch um Beweise für die Planung und Koordination von Straftaten.

IBM kündigt Blockchain-Kooperation mit Unternehmen aus der Lebensmittelbranche an (Bild: Connie Zhou/IBM)

Blockchain-Projekt: IBM kooperiert mit Lebensmittelkonzernen

Unter anderem arbeitet IBM mit Nestlé, Unilever und Dole zusammen. Ziel ist es, für die Beteiligten wichtige Informationen auch in komplexen Lieferketten einfacher zugänglich zu machen und die Rückverfolgbarkeit zu erleichtern. Parallel stellt IBM seine erste, umfassend integrierte Blockchain-Plattform samt zugehörigen Beratungsservices vor.

Acer Chromebook 14 (Bild. ZDNet)

Google stellt Managementlösung für Chromebooks vor

Chrome Enterprise unterstützt auch Microsoft Active Directory. Damit können sich Nutzer an einem Chromebook mit ihren Windows-Log-in-Daten auch bei Google-Diensten anmelden. Auch die Geräteverwaltung per VMware Workspace ONE ist möglich.

Samsung Bixby (Bild: Samsung)

Samsung bietet Bixby Voice nun weltweit an

Nutzer von Galaxy S8 und Galaxy S8+ können mit Bixby bislang jedoch überall nur auf Englisch und Koreanisch kommunizieren. Wann andere Sprachen, darunter auch Deutsch, unterstützt werden, ist bislang nicht bekannt.

ZingBox (Grafik: ZingBox)

IoT-Security-Start-up ZingBox bekommt 22 Millionen Dollar

Die Serie-B-Finanzierungsrunde wird von Dell Technologies Capital und Tri Ventures angeführt. Wichtigstes Produkt des Start-ups aus Mountain View ist “IoT Guardian”: Es ordnet IoT-Geräten eine “Persönlichkeit” zu und ermöglicht dann mittels Maschinenlernen Alarme bei Abweichungen vom Normalverhalten.

DSAG (Bild: DSAG)

SAP geht bei Lizenzpolitik auf Anwender zu

Die Deutschsprachige SAP-Anwendergruppe e. V. (DSAG) meldet einen wichtigen Duchbruch bei der Neuregelung der Lizenzierungspflicht für Drittanbieter-Szenarien (SAP NetWeaver Foundation for 3rd Party Applications). An der Konkretisierung wird aktuell gearbeitet. Die DSAG ist nun auch in Bezug auf die umstrittene “indirekte Nutzung” optimistisch.

Kaspersky Secure Connection for Android (Grafik: Kaspersky)

Kaspersky Secure Connection for Android auf Deutsch verfügbar

Die kostenlose Version verschlüsselt pro Tag und Gerät jeweils maximal 200 MByte an Datenvolumen. Außerdem werden kostenpflichtige Versionen für 4,95 Euro pro Monat oder 29,95 Euro pro Jahr angeboten. Damit sind jeweils ein Benutzerkonto und fünf Geräte abgedeckt. Eine entsprechende iOS-App ist in Vorbereitung.

LG Electronics (Bild: LG)

WannaCry schlägt auch bei LG Electronics zu

Das Unternehmen schaltete Teile seines Netzwerks für zwei Tage ab, um die Ausbreitung von WannaCry zu verhindern. Befallen waren zunächst nur Kiosk-Systeme eines Service Centers in Südkorea. Für sie waren nicht alle verfügbaren Sicherheits-Updates installiert worden.

iPad Reparatur (Bild: silicon.de)

Smartphones durch manipulierte Ersatzteile angreifbar

Die dazu benötigte Hardware kostet weniger als zehn Euro. Außerdem ist die manipulierte Hardware von der unverdächtigen kaum zu unterscheiden. So könnten sich den Forschern zufolge sogar Service-Techniker in großem Stil von gut organisierten Angreifern täuschen lassen.

AV-Comparatives Android-Securiry Report 2017 (Grafik: AV-Comparatives)

Antivirus-Programme für Android im Test

Das Testlabor AV-Comparatives hat die 2017-er Ausgabe seines Mobile Security Report für Android vorgelegt. Getestet wurden zehn gängige Antivirus-Programme für Android. Davon entdeckten vier alle 4081 im Test verwendeten bösartigen Apps.