Peter Marwan

payback-sicherheitshinweis

Neue Phishing-Welle gegen Payback-Nutzer

Laut den Experten der G Data Security Labs sind die Spam-Mails für Empfänger kaum von einer echten Benachrichtigung von Payback zu unterscheiden. Sie locken Nutzer zu einer gefälschten Payback-Anmeldeseite. So wollen die Kriminellen an die Log-in-Daten der Kunden gelangen.

code-monitor (Bild: Shutterstock)

Malware-Autoren nutzen immer häufiger PowerShell-Skripte

Kriminelle nutzen zunehmend PowerShell-Skripte für ihre Zwecke. Das Interesse ist auf die Flexibilität des Frameworks zurückzuführen, die es Angreifern erlaubt, Software nachzuladen, sich in einem kompromittierten Netzwerk zu bewegen oder es weiter auszuspähen.

(Bild: Shutterstock.com/everything possible)

Deutsche sehen Digitalisierungsstau in der öffentlichen Verwaltung

Den Einsatz digitaler Technologien im öffentlichen Sektor wollten in einer repräsentativen Umfrage nur 53 Prozent der Befragten als “sehr weit” oder “ziemlich weit fortgeschritten” bezeichnen. Das sind 22 Prozentpunkte weniger als von den Befragten in Norwegen. In Frankreich und Großbritannien stuften 17 beziehungsweise elf Prozentpunkte der Teilnehmer die Lage besser ein.

Von der Einführung von Bluetooth 5 verspricht sich die Bluetooth SIG einen Schub im Bereich Internet der Dinge (Grafik: Bluetooth SIG).

Bluetooth 5 soll IoT-Geräte drahtlos vernetzen

Neu sind Verbesserungen der Interoperabilität, Verdoppelung der maximalen Dateiübertragungsrate und vor allem eine viermal höhere Reichweite. Damit soll sich dann zum Beispiel ein Netz aus Bluetooth-Verbindungen über ein ganzes Gebäude einrichten lassen.

Samsung SSD 960 EVO Pro (Bild: Samsung)

Hohe Nachfrage und Umstellung auf 3D-NAND treiben Preise für SSDs in die Höhe

Den Marktbeobachtern von DRAMexchange zufolge haben Gerätehersteller teilweise Schwierigkeiten, genügend NAND-Speicher zu bekommen. Grund ist der anhaltend hohe Bedarf der Smartphone-Hersteller sowie ein Produktionsrückgang durch die Umstellung auf 3D-NAND. Die Hersteller konnten ihren Umsatz im dritten Quartal um fast 20 Prozent steigern.

Samsung Knox (Grafik: Samsung)

Telekom stellt Service Knox Mobile Enrollment für Firmen vor

Damit werden Samsung-Smartphones automatisiert mit den von der Firma gewünschten Anwendungen und Einstellungen versorgt. Die Neuerung ist Teil des Telekom-Angebots für das Management von Mobilfunkgeräten, bei dem der Konzern auf das Cloud-Angebot des Spezialisten MobileIron zurückgreift.

My Friend Cayla sieht harmlos aus, ist aber Verbraucherschützern zufolge eher ein Trojanisches Pferd als die schöne Helena (Screenshot: silicon.de)

Verbraucherschützer warnen vor schlecht vernetztem Spielzeug

Als besonders schlechte Beispiele aus der Produktkategorie werden die in Deutschland von der Firma Vivid vertriebenen Produkte My Friend Cayla und i-Que an den Pranger gestellt. Sie sollen nicht nur grobe technische Fehler aufweisen, sondern auch durch ihre Konstruktion und den Umgang mit erfassten Daten Verbraucherrechte verletzen.

Microsoft kauft LinkedIn (Grafik: silicon.de)

EU erlaubt Microsoft Kauf von LinkedIn unter Auflagen

Die im Juni angekündigte Übernahme von LinkedIn durch Microsoft wurde nun auch von den zuständigen EU-Behörden grundsätzlich genehmigt. Zuvor hatten Regulierungsbehörden in den USA, Kanada, Brasilien und Südafrika dem geplanten Zusammenschluss bereits zugestimmt. Nun soll die Transaktion in den kommenden Tagen abgeschlossen werden. Brüssel hat seine Zustimmung jedoch nur unter einigen Auflagen erteilt. In erster

GoDaddy kauft Host Europe (Grafik: GoDaddy)

US-Firma GoDaddy kauft Host Europe für 1,69 Milliarden Euro

Mit der Übernahme will GoDaddy einerseits die internationale Expansion vorantreiben und vor allem in Europa Fuß fassen. Andererseist wird aber auhc das Geschäftsfeld erweitert. Die Leitung des gemeinsamen Europageschäfts übernimmt der bisherige Host-Europe-CEO Patrick Pulvermüller.

Goldeneye (Grafik: Polizei-Niederbayern)

Polizei warnt Personaler vor Ransomware Goldeneye

Die Polizei und das CERT-Bund haben vor einer neuen Malware gewarnt, die derzeit per Mail an Personalabteilungen in ganz Deutschland versendet wird. Die als Initiativbewerbung getarnten Nachrichten bringen in einer angehängten Excel-Tabelle die Schadsoftware “Goldeneye” mit. Sie wird von vielen Security-Produkten noch nicht erkannt.

Android Security (Bild: ZDNet.com)

Android: Google behebt 74 Sicherheitslücken

Davon werden 11 als kritisch eingestuft. Sie werden nur mit dem zweiten Update mit der Sicherheitspatch-Ebene 5 Dezember geschlossen. Neben Google haben auch Blackberry, LG und Samsung ihre monatliche Sicherheits-Updates angekündigt.

Dailymotion (Grafik: Dailymotion)

Dailymotion: Hacker entwenden offenbar Millionen Nutzerdaten

Das zum französischen Medienkonzern Vivendi gehörende Videoportal hat den erfolgreichen Angriff inzwischen grundsätzlich bestätigt. Es beteuert zwar, dass keine persönlichen Daten gestohlen wurden, empfiehlt aber dennoch allen Nutzern ihre Passwörter zu ändern.

Notebook Sicherheit (Bild: Shutterstock / Natalia-Siverina)

Herzschrittmacher aus der Ferne gehackt

Sechs Sicherheitsforschern von den Universitäten in Birmingham und Löwen ist es gelungen, das Kommunikationsprotokoll mehrerer Modelle unterschiedlicher Hersteller von Implantaten für Patienten mit Herzrhythmusstörungen aus der Ferne erfolgreich anzugreifen. Sie nutzen dazu nur wenige, handelsüblichen Geräte.

Kostenloses WLAN (Bild: Shutterstock)

Grundzüge des WLAN-Förderprogramms WiFi4EU stehen fest

Mit ihm sollen 6000 bis 8000 Kommunen dabei unterstützt werden, an zentralen Stellen kostenlose WLAN-Zugänge anzubieten. Die für Telekommunikation zuständigen Minister der EU-Mitgliedsstaaten haben nun den Finanzierungsvorschlag für WiFi4EU abgesegnet.

Köhlbrandhochbrücke im Hamburger Hafen (Bild: Hamburg Port Authority)

IoT-Projekte: Hamburger Hafen misst Luftqualität

Die Hamburg Port Authority arbeitet dabei mit dem von Cisco unterstützten IoT-Spezialisten Kii und AQMesh, einem Hersteller von Luftqualitätsmessgeräten, zusammen. Ziel ist es, mittels Sensoren den Ausstoß von Schwefeldioxid, Stickstoffdioxid und Feinstaub an mehreren Stellen aufzuzeichnen.

Google Chrome (Bild: Google)

Chrome 55 schließt Sicherheitslücken und begrenzt Flash-Nutzung

Der Google-Browser gibt nun – mit ganz wenigen Ausnahmen – standardmäßig HTML5-Inhalten den Vorzug. Flash-Inhalte werden von Chrome wie schon zuvor angekündigt nur noch auf ausdrücklichen Wunsch des Nutzers angezeigt. Außerdem schließt die aktuelle Version 55.0.2883.75 von Chrome 36 Sicherheitslücken.

Dell Thin Client Wyse 5060 (Bild: Dell)

Wyse 5060: Dell zeigt Thin Client mit 4K-Dual-Monitor-Unterstützung

Den Thin Client Wyse 5060 rüstet Dell mit einem Quad-Core-Prozessor von AMD, 8 GByte RAM und 64 GByte Flash-Speicher aus. Der Preis beginnt bei 451 Euro. Zunächst ist Dells Wyse ThinOS oder Windows Embedded Standard (WES) 7 vorinstalliert, Windows 10 IoT oder der Wyse ThinLinux sollen Anfang 2017 verfügbar sein.