29.7.2008

Heimischer Internetmarkt boomt

Der Markt für Internetzugänge boomt. Im Jahr 2008 wird der Umsatz mit privaten Internetanschlüssen in Deutschland voraussichtlich 8,5 Prozent auf 8,4 Milliarden Euro wachsen. Dies teilte der Hightech-Verband Bitkom in Berlin mit.

Endlich ein Partner für Siemens Enterprise Communications

Zusammen mit den Investoren der Gores Group wird Siemens die Unternehmensgruppe Enterprise Communications in ein Joint Venture überführen. Beide Parteien investieren je 175 Millionen Euro, die Groes Group bringt den Spezialisten für Netzwerksicherheit Enterasys Networks mit ein.

Siemens: Ex-Manager sollen zahlen

Im Zusammenhang mit dem milliardenschweren Schmiergeldprozess verlangt der Elektrokonzern Siemens Schadenersatz von ehemaligen Zentralvorständen. Einen entsprechenden Beschluss hat der Aufsichtsrat nach Konzernangaben in seiner Sitzung gefasst. Unter den Managern seien auch die früheren Vorstandsvorsitzenden Klaus Kleinfeld und Heinrich von Pierer.

VMware ESXi Hypervisor ab sofort kostenlos

VMware bietet seinen Stand-alone-Hypervisor ESXi ab sofort kostenfrei an. Die dritte Generation des Tools war im Dezember 2007 freigegeben worden, aktuell bietet der Hersteller von Virtualisierungslösungen die Version 3.5 Update 2 an.

M-Commerce weckt viel Misstrauen

Eine internationale Studie zeigt jetzt, dass das Handy für alles Mögliche genutzt wird – nur nicht zum Einkaufen. Das so genannte Mobile Shopping oder M-Commerce steckt noch in den Kinderschuhen, weil die Verbraucher Sicherheitsbedenken haben. Das ergab eine Umfrage, die der Dienstleister Unisys unter anderem unter 6000 erwachsenen Europäern durchführte.

Tragisches Ende: Spammer Eddie D. tötet Familie

Der “Spam-König” Edward Davidson, genannt Eddie D., hat zwei Mitglieder seiner Familie erschossen. Danach nahm er sich selbst das Leben. Eine 16-jährige Tochter und ein Säugling überlebten leicht verletzt. Die Ehefrau und seine dreijährige Tochter kamen um.

E-Mail-Bespitzelung auch bei Versicherer Gerling

Kaum ist die Mitarbeiterbespitzelung bei der Deutschen Telekom zugunsten des Siemens-Schmiergeldskandals aus der Presse verschwunden, da zieht eine neue Spitzelaffäre herauf: Bei dem Versicherungskonzern Gerling Gruppe ermittelt bald die Staatsanwaltschaft.

Firefox-Chefentwickler geht

Mike Schroepfer wechselt zur Social-Networking-Plattform Facebook. Schroepfer war zuletzt Mozilla Vice President of Engineering und für die Entwicklung des Browsers Firefox hauptverantwortlich.

Die Ära Russo/Tchuruk geht bei Alcatel-Lucent zu Ende

Patricia Russo und Serge Tchuruk, zwei wichtige Architekten der Fusion zwischen Allcatel und Lucent zu Alcatel-Lucent, verlassen den Konzern. Damit verliert der Platzhirsch im TK- und Netzwerkbereich seinen CEO und einen Chairman. Ihre Ablösung wurde zusammen mit den Quartalszahlen bekannt gegeben.

Festplatten final formatieren

Für die Rettung und Wiederherstellung von Daten gibt es heute eine ganze Reihe von Spezialisten. Aber wie kann man den umgekehrten Weg gehen? silicon.de zeigt, wie man Festplatten wirklich zerstört.

SAP strotzt vor Gesundheit

Kräftiges Wachstum gab es bei SAP bei den Verkäufen von Software-Lizenzen und auch bei den Wartungsverträgen legte das Walldorfer Unternehmen zu. Mit den Zahlen für das zweite Quartal 2008 hat der Hersteller von Unternehmens-Software die Erwartungen der Analysten in allen Bereichen übertroffen.

Wird Apple Intel untreu?

Die nächste Generation des Apple MacBook könnte mit einem Motherboard-Chipsatz ausgeliefert werden, der nicht von Apples Hauslieferanten Intel stammt.

“Super Sexy” – Microsoft berät Knight Rider

Ab September werden im US-Fernsehen wieder ein Mann und sein Auto gegen das Unrecht kämpfen. Der Mann und das Auto werden für den neuen ‘Knight Rider’ ausgetauscht. Justin Bruening schlüpft in die Rolle von Mike Tracer, dem entfremdeten Sohn von Michael Knight. Und K.I.T.T. kommt mit Solarantrieb.

IBMs X-Force maßregelt die Security-Industrie

X-Force, ein Team von Security-Forschern, die innerhalb der Abteilung Internet Security Systems (ISS) der IBM arbeiten, haben ihren neue Halbjahresreport veröffentlicht. Darin steht – neben den neuesten Trends der Malware-Szene – auch, was die Industrie tun könnte, um die Ausbreitung von Schädlingen zu verhindern.

Schwere Zeiten für gebrauchte Software

Ein Gerichtsurteil könnte für den Handel mit Lizenzen aus zweiter Hand das Aus bedeuten. Auf jeden Fall hat es weitreichende Folgen für Händler und Anwender. Die Richter des Oberlandesgerichtes München haben ihr Urteil nun schriftlich vorgelegt.

Nimsoft überwacht jetzt auch Web Services

Nach dem Kauf von Indicative Software bietet Nimsoft jetzt ein Echtzeit-User-Monitoring für Web Services und webbasierte Anwendungen. Damit stehen Funktionen für Alarmierung, Analyse und Auswertung der Qualität von Services bereit.

Gericht stoppt iPhone-Werbung

Der iPhone-Tarif ‘Complete’ darf nicht mehr mit dem Werbeslogan “Freier Internetzugang mit unbegrenzter Datenflatrate” beworben werden, entschied das Hamburger Landgericht. Es folgte damit einem Antrag des Düsseldorfer Unternehmens Indigo Networks, einem Anbieter für Internettelefonie.