14.10.2008

Spammer nutzen vermehrt “gekaperte” Firmennetzwerke

Die Flut unerwünschter Werbe-Mails (Spam) hält unvermindert an, allerdings machen sich Veränderungen bemerkbar. Die Messaging-Experten der retarus GmbH haben festgestellt, dass Spammer vermehrt auch “gekaperte” Rechner in Unternehmen für ihr fragwürdiges Geschäft nutzen.

Supercomputing fürs Gehirn

Britische Forscher am ‘Cardiff University Brain Research Imaging Centre’ (Cubric) nutzen das Supercomputing, um Krankheiten wie die Epilepsie zu verstehen. Die Wissenschaftler vergleichen dazu unter anderem MRI-Aufnahmen von Gehirnen.

Männer googeln sich öfters als Frauen

Wer schreibt wie und was über mich im Internet? Diese Frage stellt sich jeder dritte Deutsche – und gibt den eigenen Namen in eine Online-Suchmaschine ein. 34 Prozent aller Deutschen über 14 Jahren haben schon einmal bei den Suchmaschinen-Klassikern wie Google und Yahoo geschaut, welche und wie viele Treffer sie im Internet haben.

Web-Entwicklung von Mozilla

Die Mozilla Labs wollen eine neue Gruppe gründen, die neue Werkzeuge für die Web-Entwicklung erforschen und entwickeln soll. Dabei legt die Foundation auf ganz bestimmte Gesichtspunkte wert.

Balda droht Schadenersatzklage in Millionenhöhe

Dem Handyzulieferer Balda droht eine Schadenersatzklage von bis zu 40 Millionen Euro durch den Großaktionär Audley Capital. Hintergrund für den Zwist sind die bereits Ende September dieses Jahres angekündigten Pläne Baldas, den Anteil am Touch-Screen-Produzenten TPK um zwölf Prozent von 50 auf 38 Prozent zu verringern.

Supercomputing in Cardiff

Forscher setzen im britischen Cardiff einen Supercomputer ein, um den Geheimnissen des menschlichen Gehirns auf die Spur zu kommen.

Ein ‘Salesforce’ für SAP-Partner

Nach dem Vorbild von Salesforce hat SAP einen Marktplatz aus der Taufe gehoben. ‘EcoHub’ soll die Suche, die Evaluierung und den Kauf von unabhängigen Partnerlösungen für SAP-Software erleichtern.

SAP und Cisco sichern Daten

Mit einer gemeinsamen Lösung wollen SAP und Cisco Daten über das Unternehmensnetzwerk und verschiedene Anwendungen hinweg vor unerlaubten Zugriffen schützen.

SourceForge virtualisiert gehostete Anwendungen

Das Portal SourceForge will den Entwicklungsprozess vereinfachen und bietet nun Open-Source-Anwendungen als Service in virtualisierten Umgebungen an. Bei der Auswahl der Anwendungen haben die Betreiber nach Beliebtheit entschieden.

Grüne IT nervt!

Es ist ein wirklich globales Thema, doch scheint sich kaum einer tatsächlich darum zu scheren. Green IT ist zwar ein tolles Marketing-Instrument, für mehr Nachhaltigkeit sorgt es jedoch kaum.

Finanzkrise: Schrumpfen die IT-Budgets?

Analysten des Marktforschers Gartner, der Schweizer Großbank UBS und von First American Funds haben prognostiziert, wie sich die IT-Ausgaben der Unternehmen im kommenden Jahr entwickeln werden.

Server-Crash nach Ansturm auf OpenOffice 3.0

Der Andrang auf die neueste Version der freien Office-Lösung OpenOffice ist groß, offenbar zu groß. Denn aufgrund der Anzahl der Downloads brachen die Server von OpenOffice.org zusammen. Die Verantwortlichen gehen deshalb davon aus, dass die Version die bisher erfolgreichste ist.

Viel Open Source in Microsofts Silverlight

Als eine plattformübergreifende Technologie zur Darstellung von Multimedia-Inhalten positioniert Microsoft Silverlight. Zudem veröffentlicht der Hersteller Spezifikationen und Code der neuen Version 2.0 unter einer quelloffenen Lizenz.

Happy Birthday Handy! Eine Reise in die Zukunft

Vor 25 Jahren kam das erste tragbare Telefon auf den Markt – wobei “tragbar” angesichts eines Gewichts von rund 800 Gramm Trainingssache war. Ein Viertel Jahrhundert später sind die meisten Prototypen, die derzeit auf Fachmessen gezeigt werden, erst auf den zweiten oder dritten Blick als Telefon zu erkennen und erfüllen diese Funktion auch nur noch nebenbei.

IT-Projekte: Mediation schlichtet Konflikte

In vielen IT-Projekten kommt es zu Verständnis- und Meinungsverschiedenheiten zwischen IT- und Fachabteilungen. Daher arbeitet ein Arbeitskreis des IT Service Management Forums (itSMF) am Konfliktlösungsverfahren ‘Mediation und Veränderungsmanagement’.

Trojaner schnüffelt im Windows-Speicher

Das Sicherheitsunternehmen Panda Security hat vor neuer Schadsoftware gewarnt. Es handelt sich um den Trojaner ‘Lydra.A0’, den Backdoor-Trojaner ‘Redvoz.A’ und den Wurm ‘Autorun.AHS’.