28.4.2009

Die Gewinner des 8. RoboCup German Open 2009

2050 wird es ernst, dann wird erstmals eine Roboter-Mannschaft gegen eine echte Fußballelf antreten. Gemessen an ihrem derzeitigen Trainingsstand hätten die Humanoiden gegen den 1. FC Bayern München selbst unter Trainer Klinsmann nicht den Hauch einer Chance gehabt.

Der Opera-Browser hat Geburtstag

Zwei Informatiker haben vor 15 Jahren ihren eigenen Web-Browser entwickelt. Der Opera-Browser hat sich bis heute bewährt, obwohl der Abstand zu Konkurrenten, wie Microsoft und Mozilla, sehr groß ist.

SAP und Teradata rücken näher zusammen

Der Walldorfer Softwarekonzern SAP baut seine Partnerschaft mit dem Spezialisten Teradata weiter aus. So werden beide Unternehmen eine integrierte und skalierbare Lösung bieten, die alle Daten auf einer einzigen Datenbankplattform konsolidiert. Die neue Funktion soll im vierten Quartal dieses Jahres in einer Testphase zur Verfügung stehen.

Microsoft braucht Partner für Online-Office

Die HP-Gruppe EDS, Accenture und die Accenture-Tochter Avanade werden künftig Microsoft beim Vertrieb der gehosteten Online-Lösungen helfen. Mit der Business Productivity Online Suite bietet Microsoft in 19 Ländern Exchange, SharePoint, Office Communications Server und Live Meeting als Service über das Web.

Die Top10 der besten Netbooks

Neues Netbook gefällig? Am Anfang des Booms war der Kauf noch einfach: Käufer mussten sich lediglich zwischen den Asus-Geräten Eee PC 701 und Eee PC 900 entscheiden. Doch jetzt werden unendlich viele Mini-Rechner angeboten. silicon.de zeigt Ihnen die Top 10 der Netbooks.

Google-CEO und Microsoft-Manager beraten Obama

Für sein Technologie-Beratungsgremium hat sich US-Präsident Barack Obama Topmanager von Google und Microsoft ins Weiße Haus geholt. Zu dem neuen zwanzigköpfigen Gremium gehören unter anderem Google-CEO Eric Schmidt und Microsofts Forschungs-Chef Craig Mundie. Es sind die einzigen Vertreter der IT-Wirtschaft.

Deutsche Telekom veröffentlicht ersten Datenschutzbericht

Die Deutsche Telekom hat heute zum ersten Mal einen Datenschutzbericht veröffentlicht. Das Unternehmen hatte im vergangenen Jahr einen Maßnahmenplan zur weiteren Verbesserung des Datenschutzes im Konzern vorgestellt und sich darin unter anderem verpflichtet, jährlich einen Bericht zum Stand des Datenschutzes zu veröffentlichen.

Tandberg Data kann nicht mehr

Weil der Speicherspezialist Tandberg Data einen Kredit des Finanzinvestors Cyrus Capital nicht mehr bedienen konnte, hat das Unternehmen jetzt Insolvenz angemeldet. Die Geschäfte in der deutschen Niederlassung in Dortmund sollen jedoch weitergeführt werden.

BizTalk Server 2009 verfügbar

Die neue Version der Integrationsplattform bietet eine bessere Anbindung an die Virtualisierungsfunktionen in Windows Server 2008. Derzeit ist BizTalk über MSDN und TechNet zu beziehen und wird gegen Ende der Woche allgemein verfügbar sein.

Die zehn besten Netbooks

Neues Netbook gefällig? Am Anfang des Booms war der Kauf noch einfach: Käufer mussten sich lediglich zwischen zwei Geräten entscheiden. Doch jetzt werden unendlich viele Mini-Rechner angeboten. silicon.de zeigt die Top 10 der Netbooks.

Wir installieren die finale Vorabversion von Windows 7

Ab dem 5. Mai – also dem kommenden Dienstag – stellt Microsoft die Vorabversion seines nächsten Betriebssystems Windows 7 einer breiten Öffentlichkeit zur Verfügung. Zwar schwirrt seit vergangener Woche bereits ein Release Candidate durchs Internet – Microsoft bittet die Nutzer jedoch, auf die offizielle Version zu warten. Die wir bereits gesehen haben.

IBM schickt Roboter zu ‘Wer wird Millionär?’

Zuerst ließ IBM einen Schachrechner gegen den Großmeister Garry Kasparov antreten. Jetzt soll eine Maschine in der Quizshow ‘Jeopardy’ Fragen aus vielen unterschiedlichen Bereichen lösen. Watson, so der Name des Supercomputers muss dabei die gleichen Probleme lösen wie ein Mensch. Er muss die Fragen verstehen, muss eigenständig Antworten herausfinden und diese auch artikulieren.

SAS mit Business Analytics für Hochschulen

Business-Intelligence (BI)-Anbieter SAS hat mit der ‘edition M for Academia’ ein neues Softwarepaket für Hochschulen vorgestellt. Diese erhalten dadurch Reporting und Berichtswesen, OLAP, Portal- und MS-Office-Integration sowie einer BI-Infrastruktur.

Angela Merkel “gruschelt” auf StudiVZ

Was Politiker doch nicht alles tun um neue Wähler zu gewinnen! Angela Merkel findet man jetzt auch auf der Social-Networking-Plattform StudiVZ. Dort kann sie von anderen StudiVZ’lern gegruschelt werden. Wer das nicht kennt – das ist so eine Art “Kuscheln” übers Internet.

Ebay: Bereits wenige Waren machen private Anbieter zu Unternehmen

Für die Einordnung als Unternehmer im juristischen Sinn reicht es bei einem Ebay-Angebot aus, dass nicht alltägliche Waren bereits in geringem Umfang verkauft und gekauft werden. Sind die Waren vorrätig und werden Besichtigungstermine angeboten, spricht dies verstärkt für eine unternehmerische Tätigkeit. Das entschied das Landgericht München in seinem Urteil 33 O 1936/08 vom 7. April dieses Jahres.

Gegen Cisco – IBM und Brocade rücken enger zusammen

IBM wird künftig verstärkt Router und Switches von Brocade vertreiben. Im Rahmen der Vereinbarung werden Brocade-Geräte künftig unter IBMs Markennamen an gemeinsame Unternehmenskunden verkauft. Der Schritt gilt als Reaktion auf Ciscos Eintritt in den Server-Markt, der den langjährigen Partner IBM verärgert hatte.

Vierte Beta für Firefox 3.5

Mit der vierten Testversion des quelloffenen Browsers schreiten die Entwickler unter der Führung der Mozilla Foundation von der Versionsnummer 3.1 auf 3.5. Wie die Foundation mitteilt soll dies die letzte Beta-Version sein. Vor dem finalen Release stehen jedoch Release Candidates.

Erstes Android-Handy von Samsung

Nach T-Mobile und Vodafone bringt mit O2 demnächst ein dritter deutscher Netzbetreiber ein Android-Handy auf den Markt. Das Gerät stammt vom südkoreanischen Hersteller Samsung und ist mit einem 3,2 Zoll großen Touchscreen ausgestattet.

Office-Nutzer sind unsicher bei der Anwendung

Rund drei Viertel aller Benutzer der Bürosoftware Microsoft Office fühlen sich beim Umgang mit dem Programm “unsicher”. Über zwei Drittel vermeiden es, neue Funktionen des Büropakets auszuprobieren, weil sie Angst vor ungeahnten Folgen haben.