15.5.2009

Japan, Land der aufgehenden Gadgets

In Japan scheint man offenbar einen anderen Zugang zu humanoiden Robotern zu haben. Im Alltag nehmen diese Maschinen bereits deutlich mehr Raum ein als in hiesigen Breitengraden. Wir haben die erstaunlichsten Entwicklungen der letzten Monate für sie zusammengetragen.

Breitband-Modellprojekt in Baden-Württemberg

Heute gaben Vertreter von Gemeinden, der Deutschen Telekom und von Ericsson den offiziellen Startschuss zum Ausbau des Glasfasernetzes im Rems-Murr-Kreis und im Landkreis Schwäbisch Hall. Rund 4200 Haushalte erhalten im Modellprojekt Großerlach bis Ende dieses Jahres einen schnellen Zugang zur Datenautobahn mit Bandbreiten bis zu 16 MBit/s.

Windows 7: Build 7127 im Internet aufgetaucht

Offenbar ist die neue Build 7127 von Windows 7 ins Internet gelangt. Es handelt sich dabei um den ersten Leak einer neuen Vorabversion des Vista-Nachfolgers seit der Veröffentlichung der Windows 7 Release Candidate (RC) Build 7100.

Apple App Store keine Goldgrube?

Apple hat mit dem ‘App Store’ weitaus weniger verdient, als in manchen Medien kolportiert wird. Dies wird in einer Analyse der Beteiligungsgesellschaft Lightspeed Venture Partners behauptet.

Gaming-Legende Atari kehrt Europa den Rücken

Atari sagt dem europäischen Markt auf Wiedersehen und konzentriert sich in Zukunft nur noch auf den amerikanischen Markt. Ein japanisches Unternehmen wird den Sitz in Europa übernehmen und für sich nutzen.

Bitkom kritisiert Bundesrat

Der Branchenverband Bitkom hat die Entscheidung des Bundesrates kritisiert, die Abstimmung über den Regierungsbeschluss zur Digitalen Dividende zu vertagen. Die Verzögerung bei der Frequenzvergabe sei kein gutes Signal.

Trojaner weiter auf dem Vormarsch

Der aktuelle E-Threat-Report von BitDefender zeigt, dass wie Monat März, sieben Plätze der Top Ten von einem Trojaner besetzt werden. Dagegen nehmen nur wenige Würmer, Exploits und Viren an der Trojaner-Parade im Monat April teil.

Evernote: Der Blackberry als Notizbuch

Das Notizprogramm Evernote ist in einer Blackberry-Version erschienen. Damit können von unterwegs Textnotizen, Tonaufnahmen, Fotos und Dokumente erfasst und gespeichert werden.

Nationaler IPv6-Aktionsplan verabschiedet

Das Internetprotokoll IPv6 soll in Deutschland bis zum nächsten Jahr in breitem Maße eingeführt werden. Das hat der deutsche IPv6-Rat auf einem Gipfeltreffen am Potsdamer Hasso-Plattner-Institut (HPI) gefordert.

Evernote auf dem Blackberry

Das Notizprogramm Evernote ist in einer Blackberry-Version erschienen. Damit können von unterwegs Notizen, Tonaufnahmen, Fotos und Dokumente erfasst werden.

WolframAlpha geht an den Start

Am 15. Mai um 19 Uhr startet die neue intelligente Suchmaschine ‘WolframAlpha’ in der englischen Version. Eine neue Art der Suche soll damit das World Wide Web erobern.

Was ist Windows Azure?

Im Oktober 2008 stellte Ray Ozzie, Microsofts Software-Chefarchitekt, erstmals ‘Windows Azure’ vor. Seitdem wird Azure mal als Internet-Betriebssystem, mal als Cloud-Computing-System bezeichnet. silicon.de untersucht, was Windows Azure wirklich ist.

Illegales Windows 7 bildet Riesen-Botnet

Eine illegale Kopie des Release Candidate der neuen Version von Windows 7 trägt einen Trojaner in sich. Jetzt haben sich die Rechner zu einem Heer von mehreren 10.000 infizierten Systemen zusammengeschlossen.

Rückruf: HP-Laptops fangen Feuer

Nachdem zwei HP-Laptops in Flammen aufgegangen sind, ruft der Hersteller insgesamt 70.000 Lithium-Ionen-Akkus zurück, die zusammen mit Laptops der Marken Compaq und HP ausgeliefert wurden.

Serverausfall: Millionen Menschen ohne Google

Weltweit konnten am Donnerstag Millionen von Menschen keine Suche im Internet über Google starten oder auf ihre E-Mail-Konten bei dem Unternehmen zugreifen. Google entschuldigte sich bei seinen Nutzern für die Ausfälle der Suchmaschine.

Phishing-Angriff auf PayPal

Mit einer besonders dreisten Masche versuchen Online-Betrüger derzeit, an die Zugangsdaten von Nutzern des Bezahldienstes PayPal zu gelangen. Sie geben in einer per Massen-E-Mail verbreiteten Nachricht vor, das PayPal-Konto des Empfängers zusätzlich abzusichern.