15.3.2010

Apples iPad jetzt schon ein Verkaufsschlager

Der Vorverkauf von Apples iPad in den Vereinigten Staaten ist anscheinend gut angelaufen. Das meldet Business Insider unter Berufung auf Victor Castroll, Analyst bei der Valcent Financial Group. Demnach gingen bei dem iPhone-Hersteller in den ersten sechs Stunden rund 91.000 Bestellungen für den Tablet-Rechner ein.

cebit2010-silicon-interview-microsoft-schneider_2

Video: Microsoft lüftet sein Cloud-Geheimnis

silicon.de-Chefredakteur Dietmar Müller traf auf der CeBIT den Vorstand fürs Großkundengeschäft von Microsoft, Marcel Schneider. Sie sprachen – unvermeidlich auf der diesjährigen Messe – über das Thema Cloud Computing. Und zwar durchaus kontrovers.

150310_openstreetmap

Freie Geodaten für alle

Eine freie Datenbank mit Kartendaten der gesamten Erde baut das internationale Projekt OpenStreetMap auf. Weltweit arbeiten daran 250.000 freiwillige Kartographen – die “Mapper” – nach dem Wikipedia-Prinzip. silicon.de stellt OpenStreetMap vor.

150310_kastenopen

Das OpenStreetMap-Projekt

Eine freie Datenbank mit Kartendaten der gesamten Erde baut das internationale Projekt OpenStreetMap auf. silicon.de stellt OpenStreetMap in einer Bildergalerie vor.

ubunut_kasten

Ubuntu 10.04 “Lucid Lynx”

Die neue Ubuntu-Version 10.04 “Lucid Lynx” bekommt ein völlig neues Design, dazu noch ein neues Logo und einen frischen Web-Auftritt. Wir zeigen Ihnen das neue Gesicht des “klaren Luchses”.

Offener Brief der neuen SAP-Doppelspitze

Es habe im Management in den vergangenen Wochen zahlreiche Wechsel in der Vorstandsebene gegeben. Die beiden neuen Chefs sprechen damit indirekt den Abritt Léo Apothekers, den Rückzug aus gesundheitlichen Gründen von COO Erwin Gunst und den Rücktritt des Business-Objects-CEO und Vorstandes John Schwarz an.

150310_ubuntu1004

Ubuntus neue Kleider

Ubuntu erblickte erstmals 2004 das Licht der Welt. Seitdem wurde das Aussehen des Betriebssystems kaum geändert. Zwar versprach der Ubuntu-Gründer Mark Shuttleworth in der Vergangenheit immer wieder eine Generalüberholung, doch erst jetzt löst er mit Ubuntu 10.04 sein Versprechen ein.

150310_google_china

Googles Scheitern in China

Der Internetkonzern Google gibt seiner chinesischen Webseite offenbar kaum noch Chancen. Es gebe detaillierte Pläne die Seite einzustellen, zitiert die Financial Times eine Person aus dem Umfeld des Unternehmens. Es sei zu 99,9 Prozent sicher, dass sie umgesetzt würden.

Schaar: Besserer Schutz der Flugpassagierdaten

Das 2007 geschlossene EU-Abkommen über die Weitergabe von Fluggastdaten (PNR – Passenger Name Records) an die USA wird bisher nur vorläufig angewandt. Nach dem Inkrafttreten des Lissabon-Vertrags kann das Europäische Parlament über die endgültige Inkraftsetzung mitentscheiden. Diese Entscheidung wird derzeit vorbereitet.

Amerika: Traumberuf Systemingenieur

Neben dem IT-Systemingenieur sind auch der Projektmanager und der Netzwerksicherheitsberater unter den zehn beliebtesten Berufen. Das geht aus einem Ranking von Focus.com hervor.

Urteil: Warten auf den Preisvergleich

Online-Händler dürfen nicht mehr nach Lust und Laune ihre Preise anpassen, sondern müssen künftig mit neuen Angeboten warten, bis Preisvergleicher und Preissuchmaschinen auf ihren Seiten die Änderung vollzogen haben.

Venezuela denkt laut über Internet-Zensur nach

Der Präsident von Venezuela, Hugo Chavez, will das Internet in seinem Land streng kontrollieren. “Es kann nicht sein, dass die Leute reinstellen was sie wollen und damit den Geist vieler Menschen vergiften”, sagte der linkspopulistische Staatschef vor Mitgliedern seiner Partei.

Trend Micro: Den “sichersten” Browser gibt es nicht

Die EU hatte im Zuge der kartellrechtlichen Verurteilung Microsoft dazu gezwungen, verschiedene Browser zur Auswahl zu stellen. Anfang März hatte Microsoft damit begonnen, über Windows Update ein Auswahlfenster an die Anwender von Windows auszuliefern. Doch die Wahl zwischen den verschiedenen Browsern sorgt bei Anwendern für Verwirrung.

Frauenquote für die Telekom

Der Anteil der weiblichen Mitarbeiter bei dem Ex-Monopolisten Deutsche Telekom soll auf 30 Prozent steigen. Damit wäre die Telekom das erste Dax-Unternehmen mit einer Frauenquote.