19.7.2011

adn-promo-v1

Headbanging-App baut Stress ab

Sind Sie tief gekränkt, zu Recht verärgert, abgrundtief sauer? Dann können Sie mit der App ‘Tiny Riot’ (“Winzig kleiner Aufruhr”) vielleicht etwas Stress abbauen. Die App ist für rund einen Dollar für iPhone 3GS und 4 sowie iPod Touch erhältlich.

Zehn Erfolgsfaktoren für den IT-Support

Der Support hat in der Regel die Funktion der technischen Feuerwehr, wenn Benutzer mit Schwierigkeiten zu kämpfen haben. Wenn aber Probleme der Kontaktgrund sind, sollten die Service-Mitarbeiter ein systematisches Vorgehen und ein kundengerechtes Verhalten an den Tag legen.

Anonymous plant Hacker-Facebook

Die Hacker-Aktivisten von Anonymous planen offenbar ein eigenes soziales Netzwerk. Das Projekt ist offenbar eine Reaktion auf die Ereignisse der vergangenen Tage: Das Profil von Anonymous war bei Google+ gelöscht worden. Das Hacker-Kollektiv will nun unter dem Namen Anonplus ein eigenes soziales Netzwerk starten.

01-ig

In der A380-Schmiede

Der Airbus A380 ist das größte Passagierflugzeug der Welt. Je nach Wunsch der Fluggesellschaft kann der “Megaliner” in zwei Etagen 525 bis 800 Fluggäste aufnehmen. Zusammengebaut wird der A380 in Blagnac, in der Nähe von Toulouse.

Arbeitsplätze: Cisco plant Kahlschlag

Der weltgrößte Netzwerksausrüster hat sich eine Radikalkur verordnet, um wieder auf Erfolgskurs zu kommen. Der zuletzt angeschlagene Konzern wird nach eigenen Angaben 11.500 Arbeitsplätze streichen: fast jeder zehnte Mitarbeiter muss gehen, weiter 5000 Stellen streicht Cisco durch den Verkauf einer Fabrik.

Server-Virtualisierung: Blick in deutsche Firmen

Der Virtualisierungs-Spezialist Veeam Software hat die erste Ausgabe des so genannten “V-index” veröffentlicht. Dazu werden einmal im Quartal 500 Firmen in den USA, Großbritannien, Frankreich und Deutschland zu ihrer Server-Infrastruktur befragt. Die Auftakt-Umfrage besagt, dass die Virtualisierungsrate in Deutschland überdurchschnittlich hoch ist.

060410_bund-datenschutz

Aus für Arbeitnehmer-Datenbank ELENA

Das Projekt war von Anfang an höchst umstritten und hatte viele Fragen ausgeworfen. Nun zieht die Bundesregierung die Notbremse und stellt den elektronischen Entgeltnachweis ELENA umgehen ein. Der Rückzug stößt in Wirtschaft und Politik auf breite Zustimmung – kommt aber gerade die Softwarebranche teuer zu stehen.

300611_frank-ridder

Quo Vadis Kundenzufriedenheit?

Obwohl IT-Dienstleister viel Geld in diesen Bereich investieren, sinkt die Kundenzufriedenheit nach aktuellen Gartner-Zahlen seit Jahren. Analyst und silicon.de-Blogger Frank Ridder hat in diesem Zusammenhang einen neuen Bewertungsmaßstab entdeckt. Die “akzeptierte Kundenzufriedenheit”.

Breitband-Zugänge immer schneller

Im Jahr 2010 besaß fast jeder dritte deutsche Haushalt einen Anschluss mit einer vermarkteten Downloadgeschwindigkeit von über 10 Megabit pro Sekunde (Mbit/s). Im Jahr 2009 war es erst jeder vierte. Das teilte der Branchenverband Bitkom auf Basis aktueller Daten der Bundesnetzagentur mit.