15.9.2011

04-ig

SAPs ‘Sustainable Arts Project’

Noch bis zum 30. September zeigt SAP in Walldorf die Ausstellung ‘Sustainable Arts Project’. Die Ausstellung solle den Nachhaltigkeitsbegriff aus erster Hand erlebbar machen, hieß es von SAP.

adn-promo-v1

Virtuelle Liebe: Drei von vier Ehen scheitern

Neueste Zahlen belegen, dass in Deutschland weiterhin mehr als jede dritte Ehe geschieden wird. Allerdings halten es die Partner wieder länger miteinander aus: Im Schnitt 14 Jahre und zwei Monate. Davon können virtuelle Liebespare nur träumen – hier scheitern drei Viertel der Ehen.

150911_a_vwnls

Elektroauto für den Pendler von morgen

In der Autobranche grassiert derzeit die Idee des “Mega City Vehicle” – Autos also mit denen man möglich schadstoff- und geräuschlos durch die Städte von morgen gleitet. VW hat seinen Beitrag hierzu auf der IAA 2011 in Frankfurt präsentiert: Das Fahrzeugkonzept “Nils” kreuzt Auto mit Motorrad und ist auf Berufspendler zugeschnitten.

Financial Times: Facebook verschiebt Börsengang

Bislang hatten Branchenbeobachter den Börsengang von Facebook für den kommenden Frühling erwartet – doch daraus wird nach einem Bericht der Financial Times nun offensichtlich nichts. Dem Blatt zufolge verschiebt das soziale Netzwerk den Börsengag auf den Herbst nächsten Jahres. Grund sei die Gier der Mitarbeiter.

300 Prozent Wachstum bei Tablets

Die Marktbeobachter von IDC melden jetzt mehr als 300 Prozent Zuwachs im Tablet-Markt gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Den größten Anteil hat hier nach wie vor Apples iPad.

T-Systems fordert europäisches Cloud-Zertifikat

Die T-Systems will ihren Kunden dabei helfen, in der Cloud abgelegte Daten besser zu schützen. Geht es nach dem Willen der Telekom-Tochter soll der Gesetzgeber ein Zertifikat für deutsche und europäische Cloud-Betreiber einführen. Nach einem Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg sollen in einer derart zertifizierten Cloud, Unternehmen ihre Daten vor der US-Regierung abschirmen können.

20 Millionen Dollar – SAP einigt sich mit Oracle

Im Streit um Datenklau bei Oracle hat sich SAP mit dem US-Softwarekonzern auf eine Vergleichszahlung geeinigt. SAP zahlt 20 Millionen Dollar, umgerechnet rund 15 Millionen Euro, um so das strafrechtliche Verfahren beizulegen. Damit ist der Fall aber noch nicht aus der Welt. Im noch offenen Zivilverfahren droht SAP eine wesentlich höhere Strafe.