15.11.2012

adn-promo-v1

Ein Android-Tablet für Queen Elizabeth II

Apple scheint einen seiner prominentesten Fans verloren zu haben. Als Besitzerin von zwei iPods und einem iPad galt die britische Königin bislang als “iQueen”. Doch seit kurzem besitzt Elizabeth II ein Android-Tablet. Offenbar keine zufällige Entscheidung.

Umfrage: Wie wählen Sie Ihre IT-Lösungen aus?

Die Informationstechnologie ist eine ungewöhnlich dynamische Branche – und das wirkt sich auch auf alle aus, die mit ihr in Berührung kommen. Während früher ganz klar der EDV-Leiter aufgrund technischer Spezifikationen ausgewählt hat, welche Server und PCs ins Unternehmen kommen, ist der Anschaffungsprozess heute komplizierter. Wie er genau aussieht, will eine aktuelle Umfrage von NetMediaEurope ermitteln.

Kaspersky 02-2012

Auf der Suche nach einer BYOD-Strategie

Lange haben IT-Abteilungen versucht, den ungeliebten Trend zu ‘Bring Your Own Device’ von den eigenen Mitarbeitern fern zu halten. 2012 wurden sie von der Realität eingeholt. Im Mittelpunkt der Diskussion inzwischen die Suche nach der richtigen Strategie. Ein Beratungshaus hat jetzt eine Liste mit 10 Tipps veröffentlicht.

m2m_aufmacher

Bezahlbarer M2M-Service auch für Mittelständler

M2M-Kommunikation ist ein Werkzeug vieler Innovationsbemühungen in Logistik, Energiewirtschaft Medizintechnik und Consumer-Markt. Doch Mittelständlern war die Technologie bisher häufig zu komplex. Der M2M-Spezialist Telit will das ändern und gründet einen Geschäftsbereich M2M-Air.

Bericht: Adobe bestätigt Hackerangriff und Datenverlust

Adobe hat die Behauptungen eines ägyptischen Hackers bestätigt, der nach eigenen Angaben im Besitz einer Datenbank mit Namen, E-Mail-Adressen und verschlüsselten Passwörtern von Nutzern von Adobes ConnectUsers-Website ist. Einige der Betroffenen sind offenbar Mitarbeiter von US-Regierungsbehörden.

Nokia-Kartendienst kommt aufs iPhone

Nokia erweitert seinen Kartendienst um 3D-Funktionalitäten und Cloud-Services. Der Dienst namens ‘Here’ soll auch auf Apples iPhone und Android-Smartphones kommen. Nokia will hier offenbar die Gelegenheit nutzen, enttäuschten Apple-Kunden eine Alternative zur pannenbehafteten Kartenanwendung zu bieten.