9.1.2013

Europäisches Cybercrime-Zentrum nimmt Arbeit auf

Das Abwehrzentrum für Cyberkriminalität der EU nimmt an diesem Freitag seine Arbeit auf. Das Zentrum soll gegen illegale Aktivitäten organisierter krimineller Vereinigungen vorgehen, darunter Online-Betrug mit gefälschten Kreditkarten und Bankkontendaten.

Red Hat gibt Enterprise Linux 5.9 frei

Mit Version 5.9 erweitert Red Hat Enterprise Linux die Hardware-Unterstützung und verbessert die Sicherheit. Bei der Virtualisierung und der Interoperabilität legt das Enterprise Linux ebenfalls nach.

Android-Entwickler warnen vor Raubkopien in der Blackberry App World

Wenige Wochen vor der offiziellen Vorstellung von Blackberry 10 sind in der Blackberry App World Android-Raubkopien gesichtet worden. Die Anwendungen sind auch auf dem Blackberry Playbook und Blackberry 10 lauffähig. Research in Motion (RIM) hat bereits Maßnahmen gegen die App-Piraterie versprochen.

WSJ: Apple bringt noch dieses Jahr ein Einsteiger-iPhone

Apple arbeitet nach einem Bericht des Wall Street Journal an einem günstigeren iPhone, das noch in diesem Jahr auf den Markt kommen soll. Zwar gibt es rund um das Apple-Smartphone bekanntlich immer reichlich Gerüchte, doch die US-Zeitung ist in der Regel besonders gut informiert.

telekom_EU_netz

Europas Telekoms beraten über gemeinsames EU-Netz

Laut Zeitungsberichten sollen sich die größten europäischen Telekommunikationsprovider offenbar über die Schaffung eines gemeinsamen, europaübergreifenden Netzes beraten. Diese Pläne könnten jedoch auf Widerstand der nationalen Regulierungsbehörden treffen.

Tim Cook besucht China zum zweiten Mal innerhalb eines Jahres

Keine 12 Monate nach seinem ersten Besuch in China, ist Apple-CEO Cook Anfang der Woche zu einem zweiten Besuch des Landes aufgebrochen. Nach Angaben der chinesischen Regierung trifft Cook dort den Minister für Industrie und Informationstechnologie, um mit ihm über die chinesische Industrie, Mobilkommunikation und die Arbeitsweise von Apple zu sprechen.

detlef-eppig

Frag die Daten: Über opportunistische Attacken (Teil 1)

Wenn es um Netzwerke geht macht Detlef Eppig, Deutschland-Chef bei Verizon so schnell keiner etwas vor. Umso interessanter sind seine Einblicke in die Welt der opportunistischen Attacken, die er uns als neues Mitglied im silicon.de-Blog zum Auftakt gewährt. Eine Analyse einschlägiger Daten führt ihn unter anderem zu der Frage, was eigentlich in Bangladesh los ist.