16.7.2013

Microsoft-Chef Illek: Warnt vor überzogenen Reaktionen auf PRISM

Inzwischen lässt es sich nicht mehr von der Hand weisen, dass auch Microsoft an dem Überwachungsprogramm PRISM der USA beteiligt ist. Microsoft-Deutschland-Chef Christian Illek fürchtet aber nun, dass die Reaktionen auf die Enthüllung schließlich der deutschen Wirtschaft schaden könnte und er hofft, auf ein schnelles Ende der Diskussion, denn an der Tatsache der Überwachung wird man wohl nicht rütteln können.

Der Cyberkriminalität keine Chance geben

Nach wie vor halten laut silicon.de-Blogger Detlef Eppig von Verizon Unternehmen das Thema Cyberkriminalität für ein Problem, von dem vor allem staatliche Organisationen betroffen sind. Doch wie eine aktuelle Auswertung von gemeldeten Fällen zeigt, trifft diese Annahme immer weniger zu. Es sind vor allem Unternehmen und die sind weltweit betroffen, auch wenn die Attacken meist von ganz bestimmten Regionen aus durchgeführt werden.

Ray Ozzie wird HP Aufsichtsrat

Einst war Ray Ozzie Chief Software Architect bei Microsoft. Jetzt wird er zusammen mit drei weiteren Managern dem Kontrollgremium von Hewlett-Packard beitreten.

BlackBerry Enterprise Services 10 bietet jetzt mit Secure Work Place eine Sicherheitslösung für iOS und Android. Quelle: BlackBerry

BlackBerry verbilligt das Z10

In den USA werden Carrier das BlackBerry Z10 teilweise um bis zu 75 Prozent billiger anbieten. Allerdings sorgt die vergleichsweise frühe Rabattaktion auch für Fragen.

Oracle beerdigt Virtual Desktop Infrastructure (VDI) und Sun Ray

Mit Virtual Desktop Infrastrukture beendet Oracle nun ein weiteres Projekt, das aus dem Erbe Sun Microsystems stammt. Die Virtual Desktop Infrastructure (VDI), zu der auch der Sun Ray Client und der Sun Ray Server und Infrastruktur-Komponenten gehören, werde Oracle nicht mehr weiter entwickeln.