8.7.2014

BlackBerry Messenger für Windows Phone verfügbar

Über WLAN oder mobiles Internet können Anwender von BlackBerry Messenger (BBM) kostenlos mit anderen Nutzern telefonieren. In den USA steht die neue App bereits zum Download zur Verfügung. Gerüchten zufolge könnte die App bereits in den nächsten Tagen offiziell frei gegeben werden.

Teamviewer (Grafik: Teamviewer)

Permira kauft Teamviewer für 800 Millionen Euro

Die Beteiligungsgesellschaft Permira übernimmt Teamviewer. Der Kaufpreis liegt nach Informationen aus der Finanzbranche bei etwa 800 Millionen Euro. Die Software der schwäbischen Firma dient der Fernwartung sowie für Online-Meetings. Sie ist für private Nutzer kostenlos, Unternehmen bekommen in der kostenpflichtigen Version zusätzliche Funktionen.

Android Security (Bild: ZDNet.com)

Android: Bug ermöglicht Apps Anrufe bei Premium-Diensten

Ein Fehler in Android erlaubt Apps bei Premium-Diensten anzurufen. Betroffen sind die Versionen 4.1.x Jelly Bean und neuer. Einen Patch für die Schwachstelle enthält erst Android 4.4.4 KitKat. Allerdings weiß Google bereits seit Ende 2013 von der Lücke.

Logo Samsung (Bild: Samsung)

Samsungs Gewinn sinkt um 24,5 Prozent

Samsung meldet einen Gewinnrückgang von 24,5 Prozent. Der operative Profit sinkt auf 5,23 Milliarden Euro. Der Umsatz schrumpft auf 37,79 Milliarden Euro. Die Gründe der schlechten Bilanz sind schwache Smartphone-Verkäufe sowie ein gegenüber Dollar und Euro starker Koreanischer Won.

Logo Swift

Entwickler nehmen Apple Swift gut an

Apples Programmiersprache Swift findet bereits erste Entwickler. Im Tiobe-Index schafft sie es aus dem Stand in die Top 20 mit einem Anteil von 1,05 Prozent. C führt die Statistik mit 17,15 Prozent an, gefolgt von Java mit 15,69 Prozent.

Turnoverability: Mehr Projekt-Chancen für Freelancer

Wie man als Freelancer die eigenen Chancen auf dem Projektmarkt erhöht erklärt der Personal-Spezialist Nikolaus Reuter, Gründer und Vorstandsvorsitzender der auf IT-Freelancing spezialisierten Etengo AG. Größten Wert sollten Selbständige IT-Fachkräfte auf die Selbstdarstellung legen, empfiehlt Reuter.