14.6.2016

SAP (Bild: 360b / Shutterstock.com)

Erneuter Weckruf an SAP-Patch-Muffel

NTT Com Security stellt immer wieder Angriffe auf eine Sicherheitslücke in SAP Netweaver fest, obwohl SAP dafür Patches bereits im Jahr 2010 bereitgestellt hat. Nachdem im vergangen Monat das US-CERT noch einmal darauf hingewiesen hatte, mahnt jetzt auch NTT Com Security dazu, die Schwachstelle umgehend zu beseitigen.

Berater im Gespräch (Bild: Shutterstock/Pressmaster)

Bedarf an SAP-Beratern und Anwendern mit SAP-Erfahrung steigt weiter

Das geht aus einer Untersuchung des Stellenmarkts für Berufe im SAP-Umfeld durch die WBS Training AG hervor. Demnach hat die Anzahl der ausgeschriebenen Stellen für SAP Berater im Jahresvergleich um 6,7 Prozent zugelegt, die für Fachkräfte mit SAP-Anwendungskenntnissen sogar um 7,7 Prozent.

Das mit macOS 10.12 Sierra eingeführte Apple Pay im Web soll es erlauben, mit Hilfe von Apples Bezahldienst im Internet einzukaufen. Der Bezahlvorgang muss jedoch mit einem iPhone oder einer Apple Watch abgeschlossen werden (Bild: Apple).

Apple Pay erlaubt bald auch Bezahlen im Web

In Europa gibt es die App-Variante des Dienstes derzeit nur in Großbritannien, in Frankreich und der Schweiz soll sie demnächst eingeführt werden. Wann Deutschland an der Reihe ist, ist noch offen. Dasselbe gilt allerdisng auch für das kürzlich präsentierte Alternativangebot von Google.

Lünendonk (Grafik: Lünendonk)

Lünendonk: Das Milliardengeschäft der IT-Dienstleister

Das Beratungshaus Lünendonk hat seine aktuelle Liste 2016 mit den erfolgreichsten IT-Dienstleistern veröffentlicht. Die Studie zeigt auch, warum bestimmte Service-Anbieter derzeit nicht so erfolgreich sind – und sagt voraus, was die IT-Branche in den nächsten Jahren erwartet.

macOS 10.12 Sierra (Bild: Apple)

Aus MacOS wird macOS

Nein, es ist kein Tippfehler: Der jetzt von Apple auf der WWDC präsentierte Nachfolger von Mac OS X 10.11 El Capitan heißt vollständig und komplett macOS 10.12 Sierra. Technische Neuerungen sind die Integration von Siri, umfassendere Synchronisierungsfunktionen für iCloud Drive und Tabs in einigen Apple-Anwendungen.

Anwendungsentwicklung (Bild: Shutterstock)

In drei Schritten zu skalierbarer Anwendungssicherheit

Von der Support-Datenbank über den eigenen Link-Shortener bis zur Gewinnspiel-App − Unternehmen kaufen, entwickeln und nutzen mehr Anwendungen als je zuvor. Das bringt, wie silicon.de-Blogger Julian Totzek-Hallhuber, Solution Architekt bei Veracode weiß, neue Aufgaben für die Verantwortlichen mit sich.

(Bild: Natalia_80 / istockphoto)

Krieg im Security-Weltraum: Die dunkle Seite der digitalen Transformation

Ob Unternehmen mitten in der Digitalisierung in puncto Security die helle oder die dunkle Seite der Macht kennen lernen, hängt maßgeblich von ihrer Fähigkeit ab, wirksame Verteidigungsstrategien zu entwickeln. Wie sie sich vor der dunklen Seite der digitalen Transformation schützen können, beantwortet Andreas Schindler in diesem Gastbeitrag für silicon.de.