10.8.2016

Start-up (Bild: Frank Peters/Shutterstock)

Rechtsbruch und Rücksichtslosigkeit machen Start-ups für Kunden attraktiver

Zahlreiche Diskussionen über Firmen, die der “Sharing Economy” zuzurechnen sind, etwa AirBnB und Uber, drehen sich darum, ob deren Verhalten rechtlich in Ordnung ist. Eine Studie der Universität Hohenheim zeigt jetzt, dass möglicherwiese auch hier der alte Spruch “frech kommt weiter” gilt und anarchisches Verhalten von Kunden mit mehr Interesse belohnt wird.

MapR Technologies (Grafik: MapR)

MapR schließt Finanzierungsrunde über 50 Millionen Dollar ab

Sie wird vom australischen FutureFund angeführt, der neu als Investor dazugekommen ist, aber von allen bisherigen Geldgebern, darunter auch Google Ventures und Qualcomm Ventures mitgemacht. Insgesamt hat der Hadoop-Spezialist damit nun 194 Millionen Dollar Wagniskapital bekommen. Der Börsengang ist offenbar für 2017 in Vorbereitung.

(Bild: Suse)

Gemeinsamer Linux-Support von Mirantis und Suse

Anwender, die Mirantis OpenStack verwenden, können nun auch für Suse Enterprise Linux Support bekommen. Für Red Hat Enterprise Linux sowie CentOS war das schon länger möglich. Allerdings scheint sich die einst sehr enge Beziehung zwischen Mirantis und Red Hat etwas abzukühlen.

Videokonferenz mit Telefon via Cloud (Bild: Mehmet Toprak)

Videokonferenzen: Bringen cloud-basierende Lösungen den Durchbruch?

Die Technik von Videokonferenzen gilt als kompliziert und fehleranfällig. Systeme auf Cloud-Basis sollen das ändern. Die Anwender müssen hier nur noch ihre Endgeräte anmelden. Ein Beispiel ist die cloud-basierte Technik von Starleaf. Wird Videoconferencing in Unternehmen jetzt endlich einfach?