29.11.2016

Router (Bild: Shutterstock/Georgii Shipin

Angriff auf Telekom-Router: Kein Grund, überrascht zu tun

Der Telekommunikationskonzern und seine Kunden sind offenbar noch einmal mit einem blauen Auge davongekommen: Die Software der Angreifer war offenbar nicht viel besser programmiert, als die Software der Router. Unerwartet kommt der Angriff jedoch nicht.

Russische Trolle (Grafik: silicon.de mit Material von Shutterstock)

Bundesnachrichtendienst warnt vor russischen Trollen

Der BND rechnet damit, dass über Fake-News und durch Hacker-Angriffe Gruppierungen aus Russland versuchen, auf den Ausgang der Bundestagswahl im kommenden Jahr Einfluß zu nehmen. Anlass der Warnung von BND-Präsident Bruno Kahl sind die – allerdings noch nicht ganz aufgedeckten – Vorgänge rund um die US-Präsidentenwahl.

Mitarbeiter bei Audi werden auch mit Hightech-basierten Lernmethoden fit für die "Smart Factory" gemacht. Für mobile Lerner kommen auch Apple iPads zum Einsatz. (Foto: Audi)

IT-Kompetenz in Unternehmen durch interne Fortbildung aufbauen

Nicht nur in der IT-Branche sind Hightech-Fähigkeiten gefragt, in nahezu allen Branchen werden Mitarbeiter mit speziellen IT-Kenntnissen benötigt. Deshalb wird der Trend zu internen Fortbildungen immer stärker. Silicon hat beim Autobauer Audi nachgefragt, wie die Mitarbeiter in Sachen IT fit gehalten werden.

Samsung (Bild: Samsung)

Samsung wird weniger koreanisch

Auf Druck einiger großer Investoren hat Samsung Pläne für regelmäßigere und großzügigere Dividendenzahlungen vorgestellt. Außerdem sollen der Aufsichtsrat erweitert und ein Governance Committee eingerichtet werden. Ob sich der Umbau in eine Holding-Struktur lohnt, soll in den kommenden sechs Monaten durch externe Berater geprüft werden.

Kostenloses WLAN (Bild: Shutterstock)

Über ein Viertel aller WLAN-Hotspots nicht sicher

Das geht aus einer Erhebung von Kaspersky hervor, für die 31 Millionen WLAN-Hotspots untersucht wurden. Als unsicher werden dabei WLAN-Hotspots eingestuft, die keine Passwörter verwenden und auf Verschlüsselung verzichten.