19.12.2016

Checkliste (Bild: Shutterstock/Karuka)

Hälfte der Unternehmen nicht auf Datenschutz-Grundverordnung vorbereitet

Das ist eines der zentralen Ergebnisse einer von Vanson Bourne im Auftrag von Veritas durchgeführten Studie. Mit ihr wurde untersucht, wie Unternehmen Daten speichern und verwalten. Die Resultate der Studie zeigen auch, dass viele Unternehmen nicht genau wissen, wer für die Einhaltung von Datenschutzrichtlinien verantwortlich ist.

1&1 Versatel (Grafik: 1&1 Versatel)

1&1 Versatel stellt weiteres Glasfaserangebot für Unternehmen vor

Mit dem Glasfaseranschluss werden zu Preisen zwischen 399 und 899 Euro pro Monat Bandbreiten zwischen 50 MBit/s bis 1 GBit/s bereitgestellt. In einem Umkreis von 250 Metern zum nächstgelegenen Netzabschnitt des Glasfasernetzes von 1&1 Versatel fallen keine Kosten für Fernanschaltung und Gebäudeanschluss an. Im Radius von 500 Metern gilt ein bundesweit einheitlicher Fixpreis.

Digitale Plattformen (Bild: Shutterstock)

So sieht der digitale Alltag in deutschen Büros aus

Der Befragungsdienstleister One-Poll hat im Auftrag von Wrike, einem Anbieter von Collaboration-Software-Anbieter, in einer repräsentativen Umfrage in Deutschland, Frankreich und Großbritannien Mitarbeiter in Firmen nach den ganz praktischen Aspekten der Digitalisierung befragt.

Evernote (Bild: Evernote)

Evernote will Schnüffelregeln nicht umsetzen

Die Auswirkungen maschinellen Lernens wollte der Dienst überprüfen, indem Mitarbeiter auch private Notizen der Kunden lesen sollten. Dagegen formierte sich bei den Nutzern erheblicher Widerstand. Als Reaktion hat Evernote nun angekündigt, die für 23. Januar geplante Einführung der aufgeweichten Datenschutzregeln nicht umzusetzen.

Daten (Shutterstock/BeeBright).

Warum wir lernen müssen, Daten zu lesen

Während sich das Geschäftsjahr 2016 dem Ende zuneigt, beginnt die Zeit der Pläne und Vorsätze für das neue Jahr – und davon hat die IT-Branche viele. Qlik-Experte Wolfgang Kobek weiß, worauf Unternehmen 2017 im Bereich Business Intelligence vorbereitet sein müssen und fasst drei wichtige Trends zusammen.