6.2.2017

Suchmaschine Swisscows (Grafik: Swisscows)

Schweizer kündigen “sicherste E-Mail der Welt” an

Um das Projekt der Schweizer Suchmaschine Swisscows umzusetzen, wurde jetzt ein Spendenaufruf gestartet. Ziel ist es, damit zunächst 500.000 Schweizer Franken einzusammeln. Der Betrag werde für die Entwicklung und den Aufbau der IT-Infrastruktur benötigt.

Phishing-Attacke auf Paypal-Nutzer (Screenshot: Proofpoint)

Vorsicht vor neuer Phishing-Kampagne gegen Paypal-Nutzer

Die Forscher von Proofpoint bezeichnen den von ihnen entdeckten Phishing-Versuch gegen PayPal-Benutzer als besonders ausgeklügelt. Allerdings ist es nicht der erste in einer vergleichbaren Qualität. Wieder einmal dient eine angebliche Sicherheitsüberprüfung dazu, unvorsichtige Nutzer hereinzulegen.

Klarna kauft BillPay (Grafik: silicon.de)

Klarna übernimmt Mitbewerber BillPay

Die schwedische Firma hat ihre Präsenz in Deutschland bereits 2014 durch den Zusammenschluss mit der für die “Sofortüberweisung” bekannten Sofort AG deutlich ausgebaut. Mit BillPay kommt nun ein Anbieter dazu, der Online-Shops die Einbindung von Rechnungskauf, Lastschrift und Ratenkauf erlaubt.

Gerichtsurteil (Bild: Shutterstock)

Facebook: erste Klage wegen Fake-News in Deutschland [Update]

Es geht um das Bild des in Berlin wohnenden Syrers Anas Modamani. Er war durch ein Selfie mit Bundeskanzlerin Angela Merkel bekannt geworden. Nun kursiert das Bild mit der falschen Behauptung, er sei eine der Personen, die im Dezember in einem Berliner U-Bahnhof einen Obdachlosen anzündeten.

Hacker (Bild: Shutterstock)

Nach Hack einer Forensik-Firma: Cracking-Tools für iOS veröffentlicht

Die nun durch einen Unbekannten veröffentlichten Cracking-Tools für iOS sollen von Cellebrite stammen, das im Januar erfolgreich angegriffen wurde. Dessen Entschlüsselungs-Tool Universal Forensic Extraction Device (UFED) ist bei Behörden in zahlreichen Ländern im Einsatz. Es dient dazu, geschützte Smartphones zu entsperren und auf dort abgelegte Daten zuzugreifen.

SAP_Systemlandschaft

Für SAP-“Add-Ons” zweimal abkassiert?

Nach wie vor gibt es bei den “SAP NetWeaver Foundation for Third Party Applications” viele Fragezeichen. SAP und Nutzer nähern sich zwar an, das Thema ist aber noch längst nicht abgeschlossen. Anwalt Dr. Robert Fleuter der auf Lizenzfragen spezialisierten Kanzlei BLC und Lizenzberater Peter Wesche nehmen die SAP-Forderungen unter die Lupe.