16.6.2017

BMW CarData (Grafik: BMW)

BMW arbeitet bei BMW CarData mit IBM zusammen

Mit CarData bietet BMW seit Ende Mai als erster Automobilhersteller eine Plattform an, über die Fahrzeugbesitzer Dritten Zugriff auf Telematikdaten gewähren können. Die Anbindung der Cloud-Plattform IBM Bluemix soll es diesen künftig ermöglich, diese Daten mit Hilfe von IBM Watson IoT auszuwerten.

Talend (Bild: Talend)

Talend kündigt Multi-Cloud-Ansatz für Big-Data-Integration an

Die ab 29. Juni verfügbare Version der Data-Fabric-Plattform von Talend soll Unternehmen besser bei der Verwaltung von Multi-Cloud-Umgebungen unterstützen. Dazu wird die cloud-übergreifende Steuerung von Daten eingeführt. Das funktioniert zunächst mit AWS, Microsoft Azure, der Google Cloud Platform, Snowflake und Cloudera Altus.

AliBaba Cloud (Grafik: AliBaba Group)

Alibaba Cloud will Big-Data-Service “MaxCompute” auch in Europa anbieten

Das Angebot soll im zweiten Halbjahr 2017 in Europa verfügbar werden. “MaxCompute” bietet Alibaba Cloud zufolge “intelligente Dienste in den Bereichen Datenverarbeitung und -analyse bis hin zu Machine Learning”. Firmen sollen damit strukturierte und unstrukturierte Datenmengen im Petabyte-Bereich bearbeiten können.

Router (Bild: Shutterstock/Georgii Shipin

CIA hackt offenbar schon seit Jahren WLAN-Router

Der Geheimdienst verschafft sich jetzt bei Wikileaks veröffentlichten Dokumenten zufolge so Zugriff auf den Internetverkehr von überwachten Personen. Die CIA kann aber auch Schadsoftware einschleusen sowie den Datenverkehr manipulieren, um Sicherheitslücken auszunutzen.

Apple-Zentrale (Bild: News.com)

iPhone: Lieferantenaussagen deuten auf drahtlose Ladefunktion hin

Wistron fertigt derzeit unter anderem das iPhone SE in Indien. Jetzt muss es muss seinem Chef Robert Hwang zufolge den Fertigungsprozess anpassen, weil eine drahtlose Ladefunktion vorgesehen ist. Außerdem wird die kommende iPhone-Generation Hwang zufolge auch wasserdicht sein, was ebenfalls einen angepassten Monatgeprozess erforderlich mache.

Google Drive (Grafik: Google)

Aus Google-Drive-Client wird Backup and Sync

Der künftig “Backup and Sync” gennante Client für Google Drive ermöglicht die Sicherung einzelner Ordner oder Dokumente auf Servern von Google. Google richtet sich mit der Funktion zunächst ausschließlich an Verbraucher. Die will es so offenbar für seine kostenpflichtigen Dienste gewinnnen.