18.10.2017

IBM (Screenshot: silicon.de)

IBM schrumpft auch im dritten Quartal 2017

Die Einnahmen sind erneut leicht rückläufig. Der Gewinn ging um fast fünf Prozent auf 2,73 Milliarden Dollar zurück. Positive Impulse kommen von der Hardware-Sparte, die eine hohe Nachfrage nach z-System-Mainframes meldet. Aber auch bei den “As-a-Service”-Angeboten legte IBM um 1,9 Milliarden Dollar zu.

5G (Bild: Shutterstock.com/Jeffrey J Coleman)

Wie der LTE-Nachfolger 5G mobile Innovationen vorantreibt

Der 5G-Standard ermöglicht Übertragungsraten von bis zu 10 GBit/s bei Latenzwerten im einstelligen Millisekundenbereich. Damit wird die Entwicklung von 5G-Netzen in kürzester Zeit zu Innovationen auf Basis von Big-Data- und Echtzeit-Analysen führen, prognostiziert Talend-Manager Otto Neuer im silicon.de-Blog.

Geldautomat (Bild: Shutterstock/PKpix)

Malware für Geldautomaten im Darknet zum Kauf angeboten

Kaspersky Lab vermutet hinter einem für 5000 Dollar angebotenen Crimeware-Kit russischsprachige Urhebe . Der Geldautomat muss geöffnet werden, um ein USB-Laufwerk zu verbinden. Die Schadsoftware nutzt proprietäre Programmbibliotheken der Automatenhersteller.

Dell Latitude 5000 (Bild: Dell)

Praxis: So funktioniert Homeoffice bei Dell

Auch beim IT-Hersteller Dell können Mitarbeiter problemlos zu Hause arbeiten. Christiane Herwick ist HR Director von Dell in Deutschland und erklärt, wie das Unternehmen die Heimarbeit organisiert.

E-Commerce (Bild: Shutterstock.com/dizain)

Geheimnisse erfolgreicher Digitalisierung im B2B-Handel

B2B-Unternehmen können in Bezug auf E-Commerce viel aus dem Business-to-Consumer-Umfeld lernen. Dennoch gilt es, im B2B-Commerce-Markt einige Besonderheiten zu beachten. Die sieben wichtigsten nennt Tobias Giese, Vice President Digital Solutions bei Intershop, im Gastbeitrag für silicon.de.

IT-Sicherheit (Bild: Shutterstock)

KI und Maschinelles Lernen in der IT-Security

Auf die anhaltende Bedrohungslage durch Ransomware und Cyber-Attacken reagieren viele Security-Anbieter mit “intelligenteren” Lösungen. Als Wunderwaffe gilt die Integration maschineller Lernmethoden und Künstlicher Intelligenz. Damit haben zahlreiche Hersteller auch auf der diesjährigen IT-Security-Messe it-sa geworben.