Rechenzentrum

Nutanix Xpress (Bild: Nutanix)

Nutanix stellt mit Xpress Enterprise-Cloud für KMU vor

Der Anbieter hyperkonvergenter Appliances, die Server, Storage und Virtualisierung nativ integrieren, bringt das auf mittelständische Unternehmen zugeschnittene Produkt auf den Markt. Es Er verspricht ihnen zudem eine außergewöhnlich einfache Verwaltung. Die Preise für Nutanix Xpress beginnen bei 25.000 Dollar.

Kooperation Lenovo und SAP (Grafik: silicon.de)

Lenovo und SAP vereinbaren engere Zusammenarbeit

Damit wird eine Ankündigung vom Januar nun umgesetzt. Es geht vor allem um hyperkonvergente Systeme mit SAP NetWeaver für Komponenten der SAP Business Suite. Dazu greift Lenovo auf Kooperation mit Nutanix zurück. Parallel wurden drei auf SAP HANA aufbauende Angebote vorgestellt. Sie entstanden gemeinsam mit CSC, Bluefin beziehungsweise iOLAP.

Der ThinkServer RD440 von Lenovo (Bild: Lenovo).

Lenovo verlegt Fertigung für europäische Firmenkunden nach Ungarn

Am Standort Sárvár, nordwestlich des Plattensees und rund 30 Kilometer von der österreichischen Grenze entfernt, sollen ab Sommer vom Partner Flex x86-Server Speicher- und Netzwerkprodukte für Rechenzentren gefertigt werden. Derzeit werden dort von dem Produktionspartner unter anderem schon PCs gebaut.

Dell kauft EMC (Grafik: silicon.de)

Aus Dell und EMC wird Dell Technologies

Das hat Michael Dell nun auf der Hausmesse EMC World in Las Vegas angekündigt. Der Dell-CEO gab zudem erstmals einen Ausblick auf die Struktur der neuen Firma, die mit den Marken Dell, EMC Information Infrastructure, VMWare, Pivotal, RSA und Virtustream auftreten wird.

Data-Center Rechenzentrum und Virtualisierung. (Bild: Shutterstock)

Faktoren des Geschäftserfolgs in einer datengetriebenen Welt

Vielerorts haben Stromversorger mit Kostendruck, dem Auftrag zur Dekarbonisierung von Stromquellen, alternden Infrastrukturen und zunehmenden Zuverlässigkeitsproblemen zu kämpfen. Wachsende Rechenzentren belasten ein bereits ohnehin schwächelndes Stromsystem noch zusätzlich. Silicon.de-Blogger Christian Kallenbach von Verne Global weiß, wie zukunftsorientierte CIOs das Problem meiden können.

Apache Spark für IBM z Systems verfügbar (Bild: IBM und Apache)

Apache Spark für IBM z Systems verfügbar

Die neue z/OS-Plattform für Apache Spark soll Datenanalysten sowie Entwicklern einen einfacheren und sichereren Zugriff auf Mainframe-Daten in Echtzeit ermöglichen. Ergänzende ISV-Lösungen helfen bei der schnelleren Gewinnung von Erkenntnissen aus Daten.

Zu den Besonderheiten der Lösung Rittal SmartPackage zählen die hohe Skalierbarkeit und die hohe Redundanz der Lösung. Die Plattform Smart Package startet mit zwei TS IT-Racks (Bild: Rittal)

Rittal und IBM präsentieren Rechenzentrumsbaukasten

Rittal hat auf der CeBIT erstmals die Infrastrukturplattform “Smart Package” zum schnellen Aufbau eines Rechenzentrums für den Mittelstand gezeigt. Partner IBM integriert dieses Angebot in standardisierte Rechenzentrumslösungen, wie das Scalable Modular Data Center.

Firmenschild von Hewlett Packard Enterprise (Bild: HPE).

HPE stellt hyperkonvergentes System für KMU vor

Bei dem HPE Hyper Converged 380 habe sich der Hersteller von der Nutzerführung von Verbraucher-Produkten inspirieren lassen und damit eine möglichst einfache Bedienung der neuen Systemen sichergestellt. Eine virtuelle Maschine soll sich so mit nur fünf Klicks kommissionieren lassen.