Archiv

230408_gerd_elzenheimer

Interview: “Virtualisierung ist nicht so einfach”

Am Thema Virtualisierung kommt kein Unternehmen und kein Rechenzentrum mehr vorbei. Die Auswahl an Konzepten und Lösungen ist dementsprechend groß. silicon.de hat Gerd Elzenheimer, Unisys Marketing Manager Central Europe, zur Virtualisierungs-Strategie des IT-Dienstleisters befragt.

180408_german_datacenter_dark

Droht in Deutschland eine “Stromlücke”?

Kommt es in Deutschland zu Engpässen in der Stromversorgung? Darüber ist ein heftiger Streit entbrannt. silicon.de hat nachgefragt, wie IT-Unternehmen die Lage beurteilen. Die Einschätzungen fielen sehr unterschiedlich aus.

Bildergalerie: Supercomputing in Stuttgart

Auf dem 8. Teraflop Workshop am Höchstleistungsrechenzentrum Stuttgart (HLRS) versammelte sich das “Who is Who” der internationalen Supercomputerbranche. Die Vorhersagbarkeit unseres Klimas wurde dort genauso erörtert wie die Strömung von Ozeanen, die Verklumpung von Blut oder die Frage, wie man Flugzeuge brennstoffärmer bauen kann.

101008_truck_server

Suns Rechenzentrum auf einem Laster

Sun hat einen Laster mit Servern vollgestopft und bietet dieses Sun Modular Datacenter (Sun MD) genannte Rechenzentrum-on-a-Truck ab 600.000 Euro an. Sieben Stück habe man mittlerweile davon verkauft, so Ingo Frobenius, Product Marketing Manager von Sun Deutschland. Ihn begleiteten wir mit der Kamera durch den Laster.

Nexus 5000 mit FCoE krempelt das Rechenzentrum um

Fibre Channel over Ethernet (FCoE) wird nach langen Versprechungen der Branche endlich Wirklichkeit. Das erste Produkt heißt Nexus 5000 und kommt von Cisco Systems. Auf seinem internationalen Partner Summit in Honolulu hat Cisco den neuartigen Layer-2-Switch für die ‘Data-Center-3.0’-Architektur vorgestellt.

Der Klempner im Rechenzentrum – IBM kühlt mit Wasser

Wasser ist der Grundstock allen Lebens auf der Erde, aber im Rechenzentrum scheint das Element in den vergangenen Jahrzehnten etwas aus der Mode gekommen zu sein. Dabei ließe sich mit einer Wasserkühlung so manches Datenzentrum energieeffizient vor dem Hitze-Kollaps bewahren.

Virtualisierung verkürzt Ausfallzeiten von Applikationen

Virtualisierung kann nicht nur bei der Konsolidierung von Vorteil sein, sondern wirkt sich offenbar auch bei Disaster Recovery und Business Continuity positiv aus. Diese Vermutung legt zumindest eine Studie von Vizioncore, einem Anbieter für das Management von virtuellen Infrastrukturen nahe.

Muss sein: Automatisierung von Rechenzentren

Die Bedeutung der Automatisierung von Rechenzentren wird innerhalb der nächsten ein bis zwei Jahre noch weiter deutlich ansteigen. Das ist das Ergebnis einer kürzlich durchgeführten Studie, die vom Experten für IT-Management CA in Auftrag gegeben wurde.

Verschmelzung von IBMs System-p und System-i ist perfekt

Der IT-Konzern hat seine Server-Familien ‘System-i’ und ‘System-p’ jetzt endgültig zusammengeführt. Einem internationalen Publikum stellte IBM auf einer Hausmesse die neue Produktgruppierung und Geschäftseinheit vor. Der Konzern hat damit seine im Sommer vergangenen Jahres angekündigte Planung abgeschlossen. Die Produkte firmieren jetzt unter ‘Power Systems’.

60_joachim_benner

Green IT: Moralische Pflicht für CIOs?

Green IT ist derzeit in aller Munde und langsam entdecken auch die Anwender das Thema für sich. Offenbar sind nicht nur wirtschaftliche Faktoren für die Hinwendung zu umweltverträglichen Komponenten verantwortlich zu machen. Neben einem wachsendem Umweltbewusstsein sind es immer mehr auch Vorgaben vom Gesetzgeber, die Green IT zur Wirklichkeit werden lassen.

Jetzt oder nie: CIOs dürfen Server-Virtualisierung nicht verpassen

Wie Jack Santos, Analyst bei der Burton Group in einem Executive Advisory schrieb, muss der CIO bei der Virtualisierung vor allem auf den Rhythmus achten. Santos schreibt aber auch, welche Fehler und Fettnäpfe zu vermeiden sind. Mit diesen Best Practices, die aus der Kundenliste von Burton Group abgefragt wurden, sollte der CIO beginnen.

Kompetenzzentrum für High Performance Computing eröffnet

Realisiert wird die Einrichtung in Kooperation mit dem Institut für Scientific Computing (ISC) an der Universität Wien. Die HPC-Plattform soll Forschern dienen, um einerseits wissenschaftliche Berechnungen durchführen zu können, aber auch, um Systeme auf modernsten IT-Architekturen zu testen sowie zu verbessern, erläutert Martin Vlcsek, Projektverantwortlicher bei EDV Design.