Storage

emc-forum-2014-auf

EMC – der Open Source Allround-Anbieter

Das Image des Speicherherstellers wird dem inzwischen sehr breit aufgestelltem EMC nicht mehr gerecht. Nun will der Anbieter als ein Allrounder wahrgenommen werden. EMC unterstreicht das mit zahlreichen Ankündigungen EMC World 2015 in Las Vegas. Zu der Veranstaltung kamen 14.000 Kunden und Partner aus aller Welt. Zudem geht EMC weiter auf die Open Source Community zu: Cloud Foundry war nur der Anfang.

Intel Logo (Bild: Intel)

DC S3510: Intel stellt SSD für Rechenzentren vor

Die Speicherträger kommen in sieben Modellen und verfügen über Kapazitäten von 80 GByte bis 1,6 TByte. Intel empfiehlt die Reihe DC S3510 für leseintensive Anwendungen wie Webhosting, Datenbanken oder Analytics. Die Laufwerke sollen vor Leistungsverlust geschützt sein und bieten eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung nach AES-256.

Cloud_Back-up-Recovery-shut

Auf dem Weg zur modernen Back-up-Strategie

Neue Technologien wie das Cloud Computing stellen Unternehmen vor gewaltige Herausforderungen – und bergen Risiken. Da der digitale Wandel sich aber nicht aufhalten lässt, ist es ratsam, nicht nur in die notwendige Absicherung zu investieren, sondern gleichzeitig die Vorteile innovativer IT-Lösungen zu nutzen, weiß Andre Kiehne, Sales Director Transformational Business, Dimension Data Deutschland

IBM_Tape_LTO

IBM und FUJIFILM brechen Rekord bei Tape-Storage

Mit 123 Gigabits auf dem Quadratzoll erreichen IBM und FUJIFILM einen neuen Rekord bei der Speicherdichte auf Magnetbändern. Tape-Storage könnte im Kontext von Big Data und Cloud laut IBM als günstige und energieeffiziente Speicher-Lösungen eine Renaissance erleben.

Storage_Flash_Datacenter_Ab

Storage im Rechenzentrum

Vor kurzem haben die Analysten von IDC ihre Marktprognosen zur Entwicklung der Rechenzentren in Westeuropa vorgestellt. Nach deren Ansicht sind Backup-Services aus der Cloud sowie Flash-Technologien die wesentlichen Triebfedern von Veränderung. Alexander Wallner, Area Vice President Central EMEA bei NetApp sieht das auch bei den Anwendern.

systems-storage-flashsystem-900-620x273

IBM hebt Big Data in Flash-Storage

Neue Flash-Storage-Systeme von IBM verbessern nicht nur die Leistung der Vorgänger, sondern ermöglich nun auch Software-defined Storage samt dem Management externer Systeme.

IBM Logo (Bild: IBM)

IBM investiert massiv in Software-defined Storage

Mit einer großangelegten Investition und der neuen Storage-Software-Familie Spectrum will sich IBM einen festen Platz in dem jungen Markt für Software-defined Storage sichern. Einer der ersten Anwender der neuen intelligenten Storage-Software ist der Streaming-Dienst Netflix.

Ehemaliges Logo von Rapidshare (Bild: Rapidshare)

Rapidshare: Ende März ist Schluss

Der Filehoster scheitert mit dem Versuch als Cloud-Speicheranbieter aufzutreten. Kunden sollen bis Ende März ihre Daten sichern. Ab April können sie nicht mehr auf ihr Konto zugreifen. Rapidshare löscht anschließend automatisch sämtliche Daten.

399x398_Michigan_EEBO-TCP

Alte englische Texte online

Aus den Jahren 1473 bis 1700 stammen die englischsprachigen Texte, die jetzt online zugänglich gemacht wurden. Insgesamt wurden in dem Gemeinschaftsprojekt über 25.000 Werke erfasst.

Sven_Mulder

Digitale Agenda / Digitale Identitäten

Deutschlands Digitale Agenda ist ein Schritt in die richtige Richtung – aber auch nur ein Schritt, diese Ansicht vertritt Sven Mulder von CA Technologies in seinem aktuellen silicon.de-Blog.

max_Hille_crisp

Back Up und Disaster Recovery: Hier geht es ums Überleben!

Nur wer Systeme und Applikationen ausreichend schützt, ist vor existenzbedrohenden Ausfällen bewahrt und kann das moderne Öl in Form von Daten auch entsprechend nutzen. Die Angebotslandschaft ist heute bereits breit genug, um kosteneffiziente Szenarien zu entwickeln, argumentiert Crisp-Research-Analyst Max Hille.

owncloud-logo

ownCloud 7 Enterprise mit Support für OpenStack Swift

Über ‘Universal File Access’ können Unternehmen jetzt auf sämtliche Speicherorte in der Cloud oder On-Premise zugreifen und verwalten. Dabei können vorhandene Werkzeuge etwa für Unternehmensprozesse, Sicherheit oder Governance weiter verwendet werden.