Archiv

International Space Station (Bild: ESA)

HPE und NASA erproben ersten Supercomputer im All

Der Spaceborne Computer ist als Testlauf für eine künftige Mars-Mission gedacht. Er basiert auf einem Apollo-40-System von HPE. Anpassungen bei der Software sollen den ansonsten unverädnerten Supercomputer für den Einsatz im Weltall fit machen.

Das Fraunhofer-Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration IZM hat 21 Tablet-Modelle demontiert und untersucht, wie recycling- und reparaturfreundlich sie sind (Bild: Fraunhofer IZM).

IT-Firmen hebeln Umweltstandards aus

Eine Studie untersucht die Einflussnahme von IT-und Elektronikfirmen auf Umweltstandards und -richtlinien in den USA. Die Zusammensetzung der Standardisierungsgremien ist dabei eines der wichtigsten Probleme. Apple, HP, Blackberry und Sony dominieren diese und setzen eigene Interessen durch.

Künstliche Intelligenz (Bild: Shutterstock)

Facebook stellt sich verselbständigendes KI-System ab

Ein von Facebook entwickeltes KI-System hat begonnen, seine eigene Sprache zu entwickeln. Um die Kommunikation effizienter zu machen, nutzte es Code-Wörter, deren Bedeutung den Forschern nicht bekannt war. Als die merkten, dass ihr AI-System nicht mehr Englisch sprach, stellten sie es ab.

Blick aus der Internationalen Raumstation in Google Street View. (Bild: Google)

Google Street View erobert den Weltraum

Mit einem virtuellen Rundgang auf der Internationalen Raumstation verlässt Google Maps zum ersten Mal den Planeten. Und zum ersten Mal werden die Aufnahmen in dem Google-Dienst auch mit Pop-up-Texten versehen.

Google Glass Enterprise Edition (Bild: Google)

Enterprise Edition der Augmented-Reality-Brille Google Glass vorgestellt

Sie wurde seit zwei Jahren in einem Pilotprogramm mit 50 Unternehmen erprobt. Sie soll nun in Fabriken, bei Monteuren und der Logistik zum Einsatz kommen. Damit geht Google mit der Enterprise Edition von Google Glass dieselben Zielgruppe an wie Firmen, die sich mit Datenbrillen schon länger auf professionelle Anwender konzentrieren.

Batterieloses Mobiltelefon (Bild: University of Washington)

Forscher entwickeln batterieloses Mobiltelefon

Es handelt sich um einen an der Universität Washington entwickelten Protoytpen. Er bezieht die benötigte Energie – lediglich 3,5 Mikrowatt – aus Radiowellen. Mit einer zusätzlichen kleinen Photodiode lässt sich die Reichweite steigern.

NASA (Bild: NASA)

NASA nimmt ersten Satelliten aus dem 3D-Drucker mit ins All

Er wurde von einer Höhenforschungsrakete vom Typ Terrier Orion auf einem suborbitalen Flug ausgesetzt. Der 64 Gramm schwere und lediglich knapp 4 mal 4 Zentimeter große Satellit “Kalamsat” wurde von indischen Schülern entwickelt. Es war der bislang leichteste Satellit, ist aber inzwischen wieder zur Erde zurückgekehrt.

Trekstor Smartagent (Bild: Trekstor)

Trekstor zeigt Smartwatch mit Windows 10 IoT Core

Der deutsche Anbieter positioniert die Smartagent genannte Neuvorstellung ausdrücklich für den Einsatz in Unternehmen – etwa im Handel, in der Produktion, im Gastgewerbe oder im Gesundheitswesen. Bedient wird der Trekstor Smartagent – auch mit Handschuhen – über das Touch-Display oder per Sprachanweisungen.

Dresden (Bild: Peter Marwan)

Bosch baut Chip-Fabrik in Dresden

Dazu sollen insgesamt rund eine Milliarde Euro investiert werden. Der Bund will sich daran mit bis zu 200 Millionen Euro beteiligen, das Land Sachsen mit weiteren 100 Millionen. Sofern die EU-Kommission dem zustimmt, ist der Baubeginn Anfang 2018 geplant, der Produktionsstart für 2021.

Künstliche Intelligenz (Bild: Shutterstock/agsandrew)

Künstliche Intelligenz – Reale Verantwortung

KI-Systeme erobern immer mehr Bereiche unseres Alltags. Diese Entwicklung birgt immense Chancen, wirft aber auch Fragen auf. Ralf Reich, Head of Continental Europe von Mindtree, beschreibt, wie sie gelöst werden können.