Wissenschaft

IBM Watson (Grafik: IBM)

Watson! Watt sonst?

Cognitive Computing nennt IBM selbst das System, das in der Lage ist, aus unstrukturierten Daten empirisches Wissen zu ziehen und damit Handlungsempfehlungen auszusprechen. Dass das mehr als nur ein riesiges Arbeitsfeld ist, weiß auch silicon.de-Blogger Heinz Paul Bonn.

Revolution_shutterstock

Industrial Data Space: Revolution mit deutschen Tugenden

Wir Deutschen können keine Revolution, davon scheint aber Winfried Holz ist Chief Executive Officer (CEO) von Atos Deutschland nicht überzeugt zu sein. Dabei schließen sich aus seiner Sicht, deutsche Tugenden und revolutionäre Tendenzen nicht gegenseitig aus.

Mars Trek. (Bild: NASA)

Mit Mars Trek den Roten Planten erkunden

Die NASA hat einen Dienst gestartet, der sehr an Google Earth erinnert. Nur können Nutzer mit Mars Trek sich auf dem Roten Planeten umschauen, statt auf der Erde. Wem das nicht reicht, kann sich Marslandschaften auch als 3D-Modell ausdrucken.

Logo Wikipedia (Bild: Wikipedia)

Wikipedia fürs Bücherregal

7600 Bände, 11,5 Millionen Artikel: Der Künstler Michael Mandiberg will die englischsprachige Wikipedia ausdrucken. In New York werden einige Bände ausgestellt. Das Hochladen an eine On-Demand-Druckplattform soll bis zu zwei Wochen dauern.

Westerlund 2 (Bild: NASA)

Hubble feiert 25. Geburtstag

Seit dem 24. April 1990 gewährt das Weltraumteleskop einen tiefen Einblick ins All. Noch bis 2035 soll Hubble atemberaubende Bilder liefern. Silicon.de zeigt eine Auswahl der schönsten Ansichten des Weltraums.

Albert Einstein Kickstarter. (Bild: Harlad Geisler)

Schreiben wie Einstein

Der deutsche Designer Harald Geisler entwickelt eine Schriftart basierend auf der Handschrift von Albert Einstein. Auf Kickstarter sucht er dafür Unterstützer. 2013 veröffentlichte er bereits die Handschrift von Sigmund Freud.

Windows_as_Service_Aufmache

So fördern IT-Dienstleister die Innovation bei Unternehmen

Gute Nachricht für IT-Berater und Service-Anbieter: Die Zahl der IT-Projekte in Unternehmen steigt unaufhörlich und damit auch die Umsätze, die in dieser Brache erwirtschaftet werden. Eine aktuelle Studie von Lünendonk zeigt aber, dass nicht nur die Anbieter, sondern auch die Anwender davon profitieren, sie zeigt aber auch, wo noch Nachholbedarf besteht.

BizSpark Microsoft, Berlin Accelerator

So fördert Microsoft deutsche Start-Ups

Wo, wenn nicht im hippen Berlin, das wird sich wohl auch Microsoft gedacht haben. Jetzt hat der Konzern ein neues Programm zur Förderung von Start-Ups und Innovation aufgelegt: Unter den Linden – im Zentrum des alten Preußens, zwischen Opernplatz und Brandenburger Tor, regiert heute Industrie- und Geldadel. Ausgerechnet hier – zwischen Deutscher Bank und Volkswagen – will das amerikanischste aller IT-Unternehmen den IT-Markt auffrischen.

181109_andreas_zilch

The Next Big Thing – haben Sie Google Glass schon auf dem Radar?

Eine offene Frage zum Start: Wer von uns hatte den Erfolg des iPad, insbesondere im Business Umfeld, zum Start 2010 prognostiziert oder auch nur geahnt? Wohl niemand. Auch ich selbst hatte mehr Argumente dagegen als dafür: kein USB, kein Flash, kaum professionelle Security Features, Einbindung in Unternehmensnetze schwer möglich, primär für den Konsumentenmarkt entwickelt, …

Moto X: Motorolas neues Spitzenmodell kommt im Sommer

Motorola-CEO Dennis Woodside hat für Sommer und Herbst eine völlig neue Produktpalette angekündigt. Zu ihr soll mit Moto X das neue Spitzenmodell gehören, das bereits als Motorola X Phone im Mittelpunkt von Gerüchten stand. Das Smartphone wird voraussichtlich mit einer Reihe Sensoren ausgestattet sein und “kontextbezogen bewusst” agieren.