Management

Cisco-CEO John Chambers tritt zurück. (Bild: ZDNet.com)

Ciscos Chambers tritt als CEO zurück

Nach mehr als 20 Jahren an der Spitze des Marktführers für Netzwerkkomponenten wechselt John Chambers in die Leitung des Verwaltungsrates des Unternehmens. Auf ihn folgt der Cisco-Veteran Chuck Robbins nach.

Logo Bitkom (Bild: Bitkom)

Friedhelm Loh soll neuer Bitkom-Chef werden

Der Vizepräsident des BDI sowie Ehrenpräsident des ZVEI soll die Nachfolge von Dieter Kempf übernehmen. Andere Kandidaten wie Achim Berg, Karl-Heinz Streibich und Ulrich Dietz haben aufgrund der Doppelbelastung abgesagt.

shutterstock_45794437

Ein Ausstand alter Männer

Familien-Bande oder externe Lösung – Die Nachfolgeregelung in mittelständischen Betrieben betrifft aber nicht alleine die Unternehmen selbst, sondern die Vergreisung könnte der Innovationskraft insgesamt schwächen, meint silicon.de-Blogger Heinz Paul Bonn.

Logo Symantec (Bild: Symantec)

Symantec stellt neue europäische Führung vor

Nach der Aufgliederung in zwei Unternehmen ernennt Symantec die leitenden Funktionen für Deutschland und die Region EMEA. Die vier neuen Manager – Kevin Isaac, Matt Ellard, Christian Nern und Stefan Henke sollen das Kunden- und Partnergeschäft vorantreiben.

Verditv_Streik_Amazon

Gewerkschaft bestreikt Amazon weiter

Fünf Amazon-Standorte werden seit Montag von der Gewerkschaft Verdi bestreikt. Zum Ostergeschäft will die Arbeitnehmervertretung so den Druck auf den Versender im Tarifkonflikt erhöhen.

informatik-studium (Bild: Shutterstock)

Studie: Konkurrenz um IT-Fachkräfte immer größer

Immer mehr IT-Chefs befürchten, ihre besten Mitarbeiter zu verlieren. Das zeigt eine Studie von Robert Half. Aber auch die Suche nach qualifizierten Mitarbeitern stellt CIOs und CTOs vor Schwierigkeiten. Vor allem Sicherheitsspezialisten sind gefragt.

SAP Logo (Bild: SAP)

Umbau bei SAP – Abbau von über 2000 Arbeitsplätzen

Noch einmal will SAP die Belegschaft auf die neuen Wachstumsbereiche ausrichten und daher sollen Arbeitsplätze abgebaut werden. Im Gegenzug aber will der Konzern auch in einer vergleichbaren Größenordnung wieder neue Kräfte einstellen. Bereits im zurückliegenden Jahr hatte es ein solches Programm gegeben, mit ähnlichem Umfang.

Cover-Mad-Business_auf

“Mad Business” – Die harte Woche eines Top-Managers

Was sich über weiter Seiten wie eine Satire liest, ist allerdings an vielen Stellen realitätsnäher, als einem lieb ist: Das Buch “Mad Business” zeigt den alltäglichen Wahnsinn in einem Großkonzern. Manager-Prototyp “Paul Hecht” begleitet den Ausflug ins Haifischbecken von Meeting-Marathons und Präsentations-Bullshit-Bingos, erklärt, wie man Personal korrekt einstellt und zum “begleiteten Abgang” führt – unterfüttert mit Originalzitaten deutscher Top-Manager.