Jobs

Logo Deutsche Telekom (Bild: Deutsche Telekom)

Deutsche Telekom schließt weniger Standorte

30 statt 18: Verdi und der Bonner Konzern haben sich darauf geeinigt auf einen Kompromiss geeinigt. Für die künftig nur noch 30 Technikstandorte hat die Gewerkschaft eine Zusage bis mindestens Ende 2021 erhalten. Dennoch schließt die Telekom rund 120 Standorte.

Digitalisierung (Bild: Shutterstock/Peshkova)

Moderner Arbeitsplatz ist zuerst ein IT-Thema

Starre Arbeitsplatzkonzepte verlieren in Zukunft stark an Verbreitung. Das glauben über 40 Prozent der Entscheider in Unternehmen der DACH-Region. Das zeigt eine Studie zum Thema “Adaptive Workplace” von Crisp und Citrix.

Microsoft-CEO Satya Nadella. (Bild: Microsoft)

Microsoft-CEO Nadella will hart durchgreifen

Satya Nadella will in Bereichen, in denen “die Dinge nicht funktionieren”, “schwere Probleme” anpacken. Was genau er damit meint, erklärt er in einer E-Mail an die Mitarbeiter aber nicht. Angeblich plant Microsoft, weitere Stellen zu streichen.

IMG_0693

Richtfest bei Microsofts neuer Deutschlandzentrale

Präsenzarbeit war gestern. Modernes Arbeiten findet nicht zwangsläufig am eigenen Arbeitsplatz statt. Microsoft will hier neue Akzente setzen. Heute feiert das Unternehmen Richtfest für das neue Bürogebäude, in dem es öffentliche Cafés und verschiedene Arbeitszonen geben wird.

Logo Deutsche Telekom (Bild: Deutsche Telekom)

Telekom baut Technikdienst um

Die Umstrukturierung sieht vor, dass der Bonner Konzern die Zahl der Technikstandorte massive reduzieren will. Die Hälfte der rund 10.000 Büromitarbeiter in der Sparte erhält spätestens 2019 einen neuen Arbeitsort. Verdi bezeichnet dies als “unzumutbar und unverantwortlich.

Logo Microsoft (Bild: Microsoft)

Microsoft trennt sich von Stephen Elop

Der ehemalige Nokia-CEO wird den Softwarekonzern nach einer “Übergangszeit” verlassen. Elop war für die Windows-Hardware verantwortlich. Diese übernimmt nun Terry Myerson, der bereits den Bereich für das Betriebssystem leitet. Auch Mark Penn und Kirill Tatarinov verlassen Microsoft.

Apple-Store in München (Bild: Andre Borbe / silicon.de)

Apple: Mitarbeiter wie “Kriminelle” behandelt

Angestellte des iPhone-Herstellers beschwerten sich direkt bei CEO Tim Cook über erniedrigende Kontrolle in Apple Stores. Das zeigen E-Mails die im Rahmen einer Klage gegen den Konzern wegen des Umgangs mit Mitarbeitern veröffentlicht wurden.

social-media-in-kmu-studie-uni-liechtenstein

Bewerbungen: Soziale Netze spielen immer größere Rolle

Fast die Hälfte der deutschen Unternehmen überprüft Bewerber in Netzwerken wie LinkedIn oder Xing. Vor allem sind für sie Qualifikationen sowie Beiträge zu Fachthemen und öffentliche Aussagen über das Unternehmen oder dessen Mitbewerber interessant.

informatik-studium (Bild: Shutterstock)

Studie: Konkurrenz um IT-Fachkräfte immer größer

Immer mehr IT-Chefs befürchten, ihre besten Mitarbeiter zu verlieren. Das zeigt eine Studie von Robert Half. Aber auch die Suche nach qualifizierten Mitarbeitern stellt CIOs und CTOs vor Schwierigkeiten. Vor allem Sicherheitsspezialisten sind gefragt.

Jobs (Bild: Shutterstock)

Zwei Drittel der ITK-Unternehmen suchen Personal

ITK-Unternehmen sind noch optimistischer als 2014. Bitkom zufolge planen vor allem Software-Anbieter und IT-Dienstleister Neueinstellungen. Von einem Stellenabbau gehen nur fünf Prozent aus. Hardwarehersteller sind am skeptischsten.

Facebook Logo (Bild: Facebook)

Facebook bezeichnet sich als Job-Motor

Angeblich hat das Soziale Netzwerk weltweit 4,5 Millionen Arbeitsplätze geschaffen. Zu dem Ergebnis kommt eine Studie von Deloitte. Diese hat Facebook selbst in Auftrag gegeben. Wirtschaftswissenschaftler sind skeptisch.

Bewerbungstipps für den SAP-Berater

SAP-Berater – Wie wird man das?

Ohne einen klaren Ausbildungspfad ist der Weg in die lukrative Karriere nicht immer einfach. Auch wenn das Berufsbild des SAP-Betraters keine geschützte Berufsbezeichnung sollte man sich erst so nennen, wenn man schon einer ist, erläutert Dr. Thomas Biber, Geschäftsführer Biber & Associates in einem Gastbeitrag für silicon.de.