Archiv

CRM widersetzt sich dem Abwärtstrend

Der Markt für Enterprise Applications leidet derzeit – wie viele andere Bereiche auch – unter der gegenwärtigen Wirtschaftslage. Doch es gibt eine Ausnahme. Enterprise Resource Management (ERP), Customer Relationship Management (CRM), Supply Chain Management (SCM), Operations und Manufacturing sowie Engineering, galten bisher als wichtigste Softwaresegmente in Deutschland.

Softwaremarkt verliert den Schwung

Der weltweite Softwaremarkt wird in nächster Zeit nur äußerst flache Wachstumsraten bringen. Damit ist der erfolgsverwöhnteste Bereich der IT-Industrie in der Krisenzeit angekommen. Zumindest legt das die Prognose nahe, die die Marktforscher von Gartner gestellt haben.

Salesforce.com integriert Twitter

Salesforce.com hat ‘Salesforce CRM for Twitter’ angekündigt. Es handelt sich um eine Erweiterung der CRM-Suite des Cloud-Computing-Experten. Neben bereits bestehenden Verknüpfungen mit Social Networks wie Facebook soll sie auch die direkte Kontaktaufnahme mit Twitter-Nutzern ermöglichen.

100209_sven_denecken

Die volle Wahrheit über SAPs Business Suite 7

SAP hat nicht nur eine neue Version der Business Suite vorgestellt, sondern auch für den Anwender einige Neuerungen eingeführt. Dass die Walldorfer Software dadurch billiger wird – wie viele Medien titelten – ist dabei nur indirekt richtig.
Was genau, wie und wann sich was für den Anwender ändert, erklärt Sven Denecken, Vice President ERP Solution Management bei SAP, im Interview mit silicon.de.

Oracle kämpft mit dem deutschen Fachkräftemangel

Die “DOAG 2008” findet von heute bis zum 4. Dezember in Nürnberg statt. Das Hauptthema ist der Fachkräftemangel. Oracle-Profis werden gesucht – ausbilden will sie aber niemand. Weder die unabhängigen Universitäten, die Erwachsenen- noch die Schulbildung sind faktisch zuständig. Da wird sich die Industrie wohl selbst etwas anstrengen müssen.

Microsoft erweitert sein Kundenmanagement

Microsoft hat auf der CRM-expo (5. und 6. November in Köln) Erweiterungen für seine Kundenmanagement-Software Dynamics CRM 4.0 vorgestellt. Die sogenannten Acceleratoren sind lizenzkostenfrei und quelloffen.

Sage startet mobile CRM-Lösung

Die Sage Software GmbH bietet ihre Software für das Kundenbeziehungsmanagement SalesLogix nun auch als mobile Version an. Die Anzeigeformate der CRM-Daten wurden speziell für kleine Bildschirme ausgelegt.

‘Knastladen’ bringt E-Commerce hinter Gitter

Tütenkleben ist out: In Nordrhein-Westfalen erhalten Gefängnisinsassen jetzt die Möglichkeit, E-Commerce statt dunkler Geschäfte zu treiben. Nordrhein-Westfalens Justizvollzugsanstalten (JVA) haben einen neuen Online-Shop aufgezogen. Das Projekt ‘Knastladen’ wurde von Nordrhein-Westfalens Justizministerin Roswitha Müller-Piepenkötter initiiert.

Sun poliert Client Java

Sun Microsystems hat Java erneuert. Mit neuen Funktionen soll sich die Client-Version von Java, Java SE 6u10, durchsetzen. Java nähert sich damit den konkurrierenden Entwicklungsumgebungen Ajax und Microsofts Silverlight an. Die Neuerungen gehen vor allem in Richtung mehr Interaktivität.

Sage hat seine Classic Line überarbeitet

Seit mehr als 25 Jahren bietet Sage seine Classic Line für kleine und mittlere Unternehmen an. Nun ist die Version 2009 auf dem Markt. Gegenüber den Vorgängerversionen bietet sie einige in den Standard integrierte Zusatzmodule sowie Komponenten für den elektronischen Dokumentenaustausch.

Microsoft Deutschland gönnt sich eigenen BI-Manager

Microsoft Deutschland nimmt Business Intelligence (BI) sehr ernst. Um die Aufgaben zu bewältigen, sowie als Signal für die Kunden und die Rivalen hat sich die deutsche Niederlassung jetzt mit einem eigenen BI-Manager geschmückt. Der 46-jährige Alexander Klaus ist ab sofort bei Microsoft Deutschland als Produktmanager für BI tätig.

Siemens verstärkt Industriesoftware-Abteilung

Die Siemens AG will die innotec GmbH übernehmen und damit das Industry-Softwaregeschäft der Division Industry Automation stärken. Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden, teilte Siemens am Freitag mit. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Behörden.

140408_consulting

Das Intranet als professioneller Problemlöser

Das firmeninterne Netzwerk wirkt wie ein Relikt aus der Dotcom-Ära. Aber wer es richtig verwendet, kann viele Geschäftsprobleme damit lösen, meint Jürgen Mirbach, Partner der ICOM GmbH. Mirbach ist begehrter Experte auf Konferenzen wie den Intranet Days. Gegenüber silicon.de sagte er, warum die Portale in Zeiten des Web 2.0 ihren Platz haben.

Modellbasierte Frameworks erleichtern Softwareentwicklung

Modellbasierte Softwareentwicklung soll noch einfacher werden. Die Forscher der Fraunhofer Gesellschaft wollen jetzt das Thema der Softwareentwicklung auf neue Füße stellen. Sie haben Gehversuche für modellbasierte Frameworks gemacht. Der neue Modellansatz ist zunächst für die anspruchsvollen Softwarearbeiten der Automobilbranche ausgelegt.