Archiv

250708_virus

Die lustige Welt der Viren

Attachments zu öffnen, die an E-Mail mit unbekanntem Absender dranhängen, gehört zu den absoluten No-Gos. Irgendwie möchte man aber trotzdem wissen, wie er so ausschaut, so ein Virus. Schön bunt, in den meisten Fällen und oft hat er dazu auch noch Humor.

Hoher Schadensersatz für gefälschtes Facebook-Profil

Weil ein Ex-Schulfreund ein gefälschtes Facebook-Profil über einen Geschäftsmann erstellt hat, bekommt der Diffamierte jetzt eine Entschädigung von knapp 28.000 Euro. Der britische Geschäftsmann hatte den ehemaligen Mitschüler wegen übler Nachrede und Missbrauch persönlicher Informationen verklagt.

Facebook teilt Nutzerprofile

Das Social Network Facebook hat den bereits angekündigten Service Facebook Connect in einer ersten Testversion zur Verfügung gestellt. Der Dienst erlaubt es Nutzern der Social Community, ihre Profildaten und -bilder, sowie die Liste der Freunde in andere Webseiten oder Desktop-Applikationen mitzunehmen.

230708_dotcom_disaster

Die größten Dotcom-Pleiten

Mehrere Jahre nach dem spektakulären Platzen der Dotcom-Blase erinnern wir uns meist an die so genannten Dotcom-Legenden. Firmen, die zur Zeit des Booms groß wurden und ihren Erfolg in die Post-Dotcom-Ära hinüberretten konnten. Wer aber waren die größten Versager?

Google sichert sich möglicherweise Digg

Der Nachrichtendienst Digg steht immer wieder im Mittelpunkt diverser Gerüchte – diesmal jedoch scheint es ernst zu sein. Google steht offenbar kurz davor, Digg für 200 Millionen Dollar zu kaufen.

MySpace öffnet sich für OpenID

MySpace-Nutzer sollen sich durch OpenID mit ihren Nutzerdaten auch auf ausgewählten anderen Seiten einloggen können, ohne sich dort erneut registrieren zu müssen, hieß es von MySpace. Auch Google, Yahoo, IBM und Microsoft experimentieren mit dem Standard.

Facebook verklagt deutsche Community

Das US-Social-Network Facebook hat laut Bericht der Financial Times (FT) am vergangenen Freitag die deutsche Studenten-Community StudiVZ vor einem kalifornischen Gericht verklagt. Der Vorwurf: StudiVZ habe Aussehen, Funktionen und Dienste vom amerikanischen Konkurrenten kopiert und lediglich die Farbe rot statt blau wie bei Facebook verwendet.

Social Networks: “Die Privatsphäre ist tot”

Privatdetektive müssen heutzutage oft nicht einmal mehr ihren Schreibtisch verlassen, um den Aufenthaltsort einer Person herauszufinden. Web-2.0-Anwendungen wie Myspace, Twitter oder Flickr sind bei Nachforschungen außerordentlich hilfreich.

Online-Plattform entlarvt böse Nachbarn

Die US-amerikanische Online-Plattform Rottenneighbor.com sorgt nicht nur in den USA für Aufsehen. Auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz loggen sich zunehmend mehr Menschen auf der Internetseite ein, um über die Verhältnisse innerhalb der eigenen Nachbarschaft Auskunft zu geben.

Googles virtuelle Welt kämpft für Jugendschutz

Google will seine virtuelle Welt ‘Lively’ sexfrei halten. Schon kurz nach dem Start waren in dem 3D-Chat sogenannte “Sex Rooms” entstanden, in denen es explizit zur Sache ging. Doch der Suchmaschinenbetreiber hat strenge Richtlinien für die virtuelle Welt gesetzt, die Nacktheit und sexuell anrüchige Inhalte verbieten.

salesforce.com für das iPhone

CRM-on-Demand-Experte salesforce.com hat seine Mobile Applications in den Apple App Store eingestellt. Damit können Nutzer die webbasierten CRM-Anwendungen und die Platform-as-a-Service Force.com auf dem iPhone nutzen.

Mehr Privatsphäre für digitale Daten

Jeder hinterlässt bei Ausflügen ins Web eine Unzahl von digitalen Daten. Um den Nutzern die Kontrolle über diese Informationen zurückzugeben investiert die EU Millionen in ein neues Forschungsprojekt.

CRM-Markt wächst solide

Die Umsätze im weltweiten Markt für Customer-Relationship-Management (CRM)-Software sind im Jahr 2007 um 23,1 Prozent angestiegen. Umsätze in Höhe von 8,1 Milliarden Dollar wurden erzielt.

Emanzipierte Kunden revolutionieren Unternehmen

Das Phänomen des emanzipierten Kunden gewinnt im Zeitalter von Digitalisierung und Web 2.0 für Unternehmen immer mehr an Bedeutung. Der CIO und seine Kollegen im Management sollten die bisherigen Unternehmensstrukturen überdenken, fordern Analysten von A.T. Kearney.

bild5-ig

Die größten Zeiträuber im Büro

Hand auf’s Herz: Die wenigsten von uns sitzen acht Stunden und mehr hinter dem Bildschirm und gönnen sich nie einen virtuellen Ausflug. Wir zeigen, welche Tools besonders viel Zeit verschwenden.

iPhone kommt mit Google Talk

Google will seine IM-Software (Instant Messaging) Google Talk stärker verbreiten und bringt deshalb eine spezielle Version für das iPhone. Damit sollen Nutzer nicht nur GMail-Nachrichten über das iPhone verschicken, sondern auch mit ihren Freunden chatten können, verspricht Google.

010708_sap_move

“SAPs Mittelstandsoffensive? Ein Witz!”

Der nach SAP und Oracle drittgrößte Anbieter von Firmensoftware, Infor, zeigt sich von der wirtschaftlichen Entwicklung in Deutschland beeindruckt. “Deutschland scheint die Wirtschaftskrise in den USA weniger zu spüren, als viele anderen Länder weltweit”, sagte Infor-Chef Jim Schaper im Gespräch mit silicon.de.

iGoogle wird zum Social Network

Die personalisierbare Google-Startseite iGoogle bekommt neue Elemente, die die Seite einem Social Network immer ähnlicher machen. Bereits im nächsten Monat soll die erweiterte Startseite für Google-Nutzer zugänglich sein, die unter anderem einen Chat und die Anzeige des Onlinestatus von Kontakten bietet.

Facebook-Anwendung erlaubt Spionage

Die Social-Networking-Plattform Facebook hat mit “Top Friends” eine beliebte Anwendung eines Drittanbieters gesperrt. Der Grund dafür ist, dass mithilfe von Top Friends als private eingestufte Daten aus den Profilen anderer Nutzern der Anwendung ausspioniert werden konnten.