Soziale Netze

pokemon

Was Unternehmen von Pokémon Go lernen können

Was ist los in Deutschland, fragt sich Hartmut Thomsen, Geschäftsführer der SAP Deutschland, in seinem aktuellen Blog für silicon.de. Überall in Dörfern und Städten wandern Menschen allein oder in Gruppen herum und sind auf der Suche. Für Thomsen ist das ein Lehrstück zu Augmented Reality.

(Bild: Shutterstock/Ivelin Radkov)

Mehr als 140 Zeichen: Twitter und die Macht der Metadaten

Social-Media-User geben nicht selten Informationen weiter, die durch die Verknüpfung von zwei unabhängigen, frei verfügbaren Internetdiensten dazu genutzt werden können, persönliche Daten zu ermitteln. Dr. Ellen Paulus erklärt in diesem Gastbeitrag für silicon.de, was vermeintlich anonyme Tweets alles verraten.

(Bild: Facebook)

Facebook stopft kritisches Loch in Messenger

Die Sicherheitslücke befindet sich in der Webversion und der Messenger App. Angreifern ist es möglich, Konversationen und auch eingefügte Links, Fotos und Dateien nachträglich zu verändern. Das Unternehmen hat die Schwachstelle inzwischen beseitigt.

Facebook Messenger (Grafik: Facebook)

Facebook experimentiert mit werblichen Direktnachrichten

Damit bestätigen sich im Februar durchgesickerte Gerüchte. Firmen sollen die für sie kostenpflichtigen Nachrichten an Nutzer versenden dürfe, die bereits von sich aus mit ihnen in Kontakt standen. Aktuell dürfen einige Werbetreibende die Funktion ausprobieren. Facebook will genau darauf achten, dass sie die Möglichkeit nicht ausnutzen.

Facebook (Bild: Facebook)

Facebook will Freebooting durch Rechtemanagement Riegel vorschieben

Als “Freebooting” wird die Praxis bezeichnet, urheberechtlich geschützte Videos von Seiten wie Youtube, Vimeo oder Vine herunterzuladen und diese dann in dem Sozialen Netzwerk hochzuladen, dort dann mehr oder weniger offen als eigene auszugeben und mit dem integrierten Player abspielen zu lassen. Maßnahmen hatte Facebook bereits 2015 angekündigt, jetzt werden sie mit dem Tol Rights Manager offenbar umgesetzt.

Konzerne nutzen Dialogpotenzial von Social Media nicht (Grafik: Lithium Technologies)

Konzerne nutzen Dialogpotenzial von Social Media nicht

Das geht aus einer Untersuchung von Lithium Technologies hervor. Mit ihr wurde das Social-Media-Engagement von 85 Fortune-1000-Unternehmen untersucht. Von ihnen haben nicht einmal 40 Prozent überhaupt auf Aktivitäten, nur zwei Prozent reagieren regelmäßig auf Posts von Verbrauchern.

Facebook Safety Check (Screenshot: ZDNet.de)

Anschläge in Brüssel: Facebook aktiviert Safety-Check-Funktion

Nutzer haben so die Möglichkeit, Angehörigen und Freunden schnell mitzuteilen, dass es ihnen soweit gut geht und sie in Sicherheit sind. Aufgrund der Überlastung des Telefonnetzes hatte Belgiens Vizepremier zur Nutzung von sozialen Netzen aufgerufen. Durch Explosionen am Flughafen Zaventem und in einer Metrostation wurden mindestens 34 Menschen getötet.

star-wars-headspace

Erster offizieller Star-Wars-Techno

Darth Vaders Atemgeräusch, das Piepsen von R2D2 – Star Wars hinterlässt auch in der Musik Spuren. Produzent Rick Rubin darf jetzt das erste offizielle Album mit Dance-Tracks produzieren.

ibm_verse_-_business_email_solution_-_united_states_-_mozilla_firefox__ibm_edition

Design und Cognitive auf der IBM Connect 2016

Die IBM Connect war einst unter dem Title Lotusphere bekannt. Jetzt aber heißen die beiden Trendthemen ‘Verse’ und Watson. Es gibt interessante Neuerungen in beiden Fällen, berichtet Stefan Pfeiffer in seinem aktuellen Blog.

dot_randy_zuckerberg

Big Spender

Geld für arme Kinder spenden kann doch so schlecht nicht sein. Mark Zuckerberg erntet für sein Ansinnen, den Großteil seines Vermögens zu spenden, dennoch harsche Kritik. silicon.de-Blogger Heinz Paul Bonn kennt aber auch gelungene Charity-Beispiele.

apple-music-android (1)

Apple zieht bei Beats Music den Stecker

Ab 30. November wird Apple den Musik-Dienst Beats Music einstellen. Alles Abonnements werden gelöscht. Nutzer können jedoch ihre Accounts auf den frisch gestarteten Dienst Apple Music übertragen.