E-Government

Privacy Shield (Bild: EU)

Privacy Shield: Keine Massenüberwachung durch die USA?

Bringt der Safe-Harbor-Nachfolger die ersehnte Rechtssicherheit? Zum ersten Mal gibt es aus Washington eine schriftliche Zusicherung, dass Daten über europäische Bürger auch in den USA vor willkürlichem Zugriff geschützt sind. Dennoch, die rechtliche Grauzone beim Datenaustausch bleibt vorerst.

Vorhängeschlösser (Bild: Mehmet Toprak)

Privacy by Design – EU beschließt neue Datenschutzregeln

Mehr Datenschutz und Rechte für Verbraucher sieht die Neuregelgung der EU vor – Industrieverbände hingegen sehen Wettbewerbsnachteile und erhebliche Hindernisse für kostenlose Internetdienste. Auch seien einige Punkte “realitätsfern” die den Interessen der Nutzer und Unternehmen widersprechen.

eu-flagge

Safe-Harbor-Nachfolger mit Exit-Klausel

Nach Aussetzung des Safe-Harbor-Abkommens durch den EuGH ist die Rechtsgrundlage für den Austausch von Daten mit den USA noch dünner geworden. Jetzt wurden neue Details zur Nachfolgeregelung bekannt.

marktzahlen-bilanzen-statistiken-marktforschung (Bild: Shutterstock)

Viele ERP-Programme genügen GoBD nicht

“Brisant” gerade für Mittelständler: nicht jedes ERP- oder Dokumentenmanagement-System erfüllt die Voraussetzungen die für die elektronische Datenhaltung gelten. Finanzämter können dann Bilanzen ablehnen.

Telefon- und Webkonferenzen gibt es bei der Telekom zu monatlichen Festpreisen (Bild: Deutsche Telekom)

Deutsche Telekom – Aufspaltung gefordert

Nachdem die Liberalisierung des deutschen TK-Marktes nur schleppend vorankommt und laut Kritikern sogar weitere Rückschritte zu beobachten sind, fordert der Breitband-Verband Breko jetzt radikale Schritte.

Russland (Grafik: Shutterstock)

Russlands neuer Datenschutz – Herausforderung für Online-Unternehmen

In Russland gelten seit September neue Datenschutzbstimmungen bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten. Künftig dürfen diese nur noch physisch in Russland gespeichert werden. Welche Folgen das für Online-Unternehmen hat erläutert Adrien Henni, Chefredakteur von East-West Digital News in einem Gastbeitrag.

(Bild: Schutterstock)

Läuft bei uns

Standortvorteile – was gestern noch der Autobahnzubringer war ist mittlerweile der Breitbandanschluss. silicon.de-Blogger Heinz Paul Bonn ist nicht der Ansicht, dass es ausreicht, dass die Bundesregierung knapp ein Drittel der in der Digitalen Agenda entworfenen Ziele bereits ‘ganz ok’ umgesetzt hat.

CeBIT 2015 (Bild: CeBIT)

Glenn Greenwald hält Vortrag auf CeBIT 2015

Im Rahmen der CeBIT Global Conferences konnte die Deutsche Messe Edward Snowdens journalistischer Partner als Redner gewinnen. Greenwald will mit seinem Vortrag neue Impulse für die Diskussion um Regierungszugriffe auf Firmendaten liefern. Auch Alibaba-Gründer Jack Ma tritt als Sprecher auf.