Notebook

Duell auf Augenhöhe (Bild: Shutterstock)

MacBook Pro gegen Surface Book: Duell auf Augenhöhe

Die neuen High-end-Notebooks von Apple und Microsoft haben technisch viel gemeinsam: Bei CPU, RAM und Speicher sind beide vorne dabei. Aber trotz der technischen Übereinstimmungen merkt man den Neuvorstellungen an, das sie auf grundsätzlich anderen Ansätzen basieren.

MacBook Pro 2016 (Bild: Apple)

Apple stellt erste MacBooks mit Touch Bar vor

Die neue findet sich an der Stelle der klassischen Funktionstasten und ersetzt diese. Die Toch Bar stellt kontaxtabhängig in Apps von Apple und Drittanbeitern Schnellzugriff auf häufig genutzte Funktionen bereit. Außerdem hat Apple in den Ein-/Ausschalter den Fingerabdrucksensor Touch ID integriert.

HP Spectre X360 (Bild: HP Inc.)

HP stellt aktualisierte High-end-Laptops vor

Neben dem 13,3-Zoll-Convertible Spectre x360 hat auch das 13-Zoll-Envy-Laptop eine Überarbeitung erfahren. Die neuen schlankeren, leichteren aber leistungsfähigeren Versionen kommen im November beziehungsweise im Januar in den Handel.

Dell Vostro 3568 (Bild: Dell)

Dell aktualisiert Notebook-Reihe Vostro

Sie besteht aus mehreren 15-Zoll-Notebooks. Wesentliche Neuerung ist der verbaute Prozessor: Ab sofort kommen die neuesten Generation von Intel (“”Kaby Lake”) und AMD zum Einsatz. Der Arbeitsspeicher lässt sich bei einigen Modellen auf bis zu 32 GByte aufrüsten.

HP ProBook 400 G4 (Bild: HP Inc.)

HP stellt Notebook-Reihe ProBook 400 G4 vor

Die vierte Generation der Business-Notebook-Reihe ProBook 400 ist mit Intel-Core-Prozessoren der 7. Generation oder alternativ aktuellen AMD-Chips ausgerüstet. Die fünf Gerätevarinaten mit Displaydiagonalen zwischen 13,3 und 17,3 Zoll ab Oktober in den Handel. Sie kosten dann zwischen 549 und 899 Euro.

Toshiba Satellite C70-B (Bild: Toshiba)

Toshiba baut Support-Angebot für Firmenkunden aus

Über das Toshiba Business Support Portal lassen sich nun alle Toshiba-Produkte online verwalten und nachverfolgen. Mit dem Platinum Support Service wird ein neues Niveau bei den Support-Leistungen für Kunden der Business-Notebook-Reihen Satellite Pro, Tecra und Portégé eingeführt. Dessen Kernbestandteil ist ein Vor-Ort-Service am nächsten Arbeitstag.

Stream Notebook-Reihe (Bild: HP Inc.)

HP aktualisiert Cloud-Notebook-Reihe Stream

Es handelt sich um die dritte Generation des Gegenentwurfs zu Googles Chromebooks. Die drei Stream-Modelle von HP kommen alle mit Windows 10 Home als Betriebssystem. Neben einem 14-Zoll-Rechner werden auch zwei mit 11-Zoll-Display angeboten, eines davon mit Touchscreen.

Surface Pro 4 (Bild: Microsoft)

Microsoft vermietet nun auch Hardware

Firmen können im Rahmen von “Surface as a Service” die Windows-10-Tablets der Surface-Reihe auch mieten. Optional lässt sich das Angebot mit Cloud-Diensten und Software wie Office 365 sowie Support-Dienstleistungen kombinieren. Auch der Umstieg auf die jeweils neueste Gerätegeneration ist möglich.

HP Notebook-Akku (Bild: Übergizmo)

HP ruft erneut Notebook-Akkus zurück

Die freiwillige Rückrufaktion umfasst Akkus in Geräten der Reihen HP, Compaq, HP ProBook, HP Envy, Compaq Presario und HP Pavillion. Potenziell betroffen Notebooks von HP, die zwischen März 2013 und August 2015 gekauft wurden. Ob das eigene dazu gehört, kann man mit dem HP Battery Program Validation Utility prüfen.

ASUS ZenBook 3 UX390 (Bild: Asus)

MacBook-Alternative: Asus stellt ZenBook 3 vor

Das ZenBook 3 kommt mit 12,5-Zoll-Display, Full-HD-Auflösung und je nach Ausstattung Core i5- oder i7-Prozessor. In der Standardausstattung mit 4 GByte RAM, Core-i5-Prozessor und 256 GByte Flashspeicher soll es ab Sommer für 999 Dollar in den Handel kommen.

HP EliteBook 1030 (Bild: HP Inc)

HP stellt EliteBook 1030 mit 13 Stunden Akkulaufzeit vor

Das lüfterlose HP EliteBook 1030 bietet ein 13,3-Zoll-Display mit einer Auflösung von bis zu 3200 mal 1800 Bildpunkten (QHD+). Das gefräste Aluminiumgehäuse wiegt 1,16 Kilogramm und ist 15,7 Millimeter dick. Als Speicherausstattung werden bis zu 16 GByte RAM und eine 512 GByte große SSD angeboten.