Archiv

ASUS ZenBook 3 UX390 (Bild: Asus)

MacBook-Alternative: Asus stellt ZenBook 3 vor

Das ZenBook 3 kommt mit 12,5-Zoll-Display, Full-HD-Auflösung und je nach Ausstattung Core i5- oder i7-Prozessor. In der Standardausstattung mit 4 GByte RAM, Core-i5-Prozessor und 256 GByte Flashspeicher soll es ab Sommer für 999 Dollar in den Handel kommen.

HP EliteBook 1030 (Bild: HP Inc)

HP stellt EliteBook 1030 mit 13 Stunden Akkulaufzeit vor

Das lüfterlose HP EliteBook 1030 bietet ein 13,3-Zoll-Display mit einer Auflösung von bis zu 3200 mal 1800 Bildpunkten (QHD+). Das gefräste Aluminiumgehäuse wiegt 1,16 Kilogramm und ist 15,7 Millimeter dick. Als Speicherausstattung werden bis zu 16 GByte RAM und eine 512 GByte große SSD angeboten.

Lenovo Yoga 900 S (Bild: Lenovo)

Lenovo liefert Convertible Yoga 900S nun ab 1299 Euro aus

Es war im Januar auf der CES in Las Vegas als “dünnstes Convertible der Welt” vorgestellt worden. Der Windows-10-Rechner arbeitet mit einem lüfterlos gekühltem Core-M-Prozessor und ist zunächst in drei Ausstattungsvarianten mit 4 bis 8 GByte RAM lieferbar.

Acer Cloudbook (Bild: Acer)

Intel bastelt an Windows-Alternative zu Googles Chromebooks

In der neuen Produktkategorie sollen OEMs Windows-Notebooks mit den von Intel für die zweite Jahreshälfte angekündigten Apollo-Lake-Prozessoren zusammengefasst werden. Sie sollen in den USA zwischen 169 und 269 Dollar kosten. Ebenfalls in der zweiten Jahreshälfte soll ein Referenzdesign vorliegen.

Logo AMD

AMD stellt neue mobile GPU Polaris vor

Dank optimierter Module kann der Grafik-Chip dünnen und leichten Notebooks zur Leistung einer Spiele-Konsole verhelfen. Durch die Strukturbreite von 14 Nanometern bietet Polaris auch die nötige Energieeffizienz.

IBM_Mac_Service

IBM bringt Macs in Unternehmen

IBM und Apple sind neue beste Freunde. Zunächst tauscht IBM intern Lenovo-Rechner gegen Macs aus und jetzt bietet das Unternehmen selbst einen Service, mit dem Macs im großen Umfang in Unternehmen eingebunden werden können.

Windows 10 (Bild: Microsoft)

Microsoft kündigt günstige Windows-10-Notebooks an

Die Geräte entstehen in Zusammenarbeit mit Acer und Lenovo. Sie sollen zwischen 169 und 249 Dollar kosten. Als Prozessor soll Intels Broadwell-Reihe zum Einsatz kommen und nicht die in der Preisklasse üblichen Bay-Trail-Atom-CPUs.

Surface Pro 3 (Bild: Microsoft)

Praxistest: Surface Pro 3 mit Zubehör im Alltagseinsatz

Das Surface Pro 3 ist ein Hybridgerät, das für den Einsatz als Tablet und als Notebook geeignet ist. Weder Fisch noch Fleisch sagen die einen, sehr flexibel die anderen. Die Eindrücke einer zweimonatigen Nutzung zeigen, wo die Stärken und Schwächen des Geräts liegen.