Archiv

hp-firmenschild-palo-alto_200x150

Trotz Gewinnrückgang erfüllt Hewlett-Packard die Erwartungen

Im dritten Quartal beträgt der Überschuss 985 Millionen Dollar und fällt damit um 29 Prozent. Hewlett-Packard steigert den Umsatz dagegen um 1 Prozent auf 27,6 Milliarden Dollar. Dazu tragen unter anderem die Einnahmen der PC-Sparte bei, die um 12 Prozent wachsen.

Lenovo ThinkPad T510 (Bild: Lenovo)

Überhitzungsgefahr: Lenovo ruft ThinkPad-Akkus zurück

Lenovo zufolge sind etwa 37.400 Geräte in den USA und Kanada betroffen. Es soll einige Vorfälle gegeben haben, bei denen Computer und anderer Besitz von Nutzern beschädigt wurden. Die Akkus werden unabhängig vom Garantiestatus kostenlos ausgetauscht.

idc-logo

IDC: Weltweite PC-Verkäufe sinken bis 2018

Im vergangenen Jahr fiel der PC-Absatz von 315,1 Millionen auf 295,9 Millionen verkaufte Einheiten. Bis 2018 soll er auf 291,7 Millionen schrumpfen. Den Negativtrend können auch aufstrebende Märkte nicht mehr kompensieren.

HP (Grafik: Hewlett-Packard)

HPs PC-Umsatz steigt im ersten Quartal um vier Prozent

Allerdings verzeichnete HP bei den Gesamteinnahmen einen Rückgang um ein Prozent auf 28,2 Milliarden Dollar. Dahingegen steigerte es den Nettogewinn um 16 Prozent auf 1,4 Milliarden Dollar. Damit übertrifft das Unternehmen die Erwartungen von Analysten.

adn-promo-v1

Steve Jobs wollte Sony mit Mac OS X verführen

Was haben Vaio-Notebooks und Mac OS X gemeinsam? Nichts. Aber wäre es nach den Vorstellungen von Steve Jobs gegangen, würden die Sony-Rechner mit Apples Betriebssystem laufen. Doch die Entwickler von Sony hatten schon alles für Windows optimiert.

gartner IT-Ausgaben 2014

2014 verkaufen Händler mehr als eine Milliarde Android-Geräte

Um 26 Prozent auf 1,1 Milliarden Einheiten sollen Gartner zufolge die Android-Verkaufszahlen steigen. Die Marktforscher rechnen zudem mit einem Anstieg der Android-Nutzer auf 1,9 Milliarden. Den zweiten Platz über alle Geräteklassen hinweg vor iOS und Mac OS belegt in Gartners Statistik Windows.

christoph_volkmer

BYOD – nicht weiter herumdoktern

Unternehmen, die Bring your own Device (BYOD) unterstützten, galten bis vor Kurzem als innovativ. Sie genossen den Ruf, die Zeichen der Zeit erkannt zu haben und sich auf die Bedürfnisse ihrer Mitarbeiter einzustellen. Nun zeigt sich, dass sie vielleicht genau das Gegenteil von dem tun, was Anwender wirklich wollen. Christoph Volkmer hat eine neue Studie nachdenklich gemacht.

Das neue Satellite C70-A-15U mit Split Screen ist derzeit über Toshiba für 529 Euro zu haben. Quelle: Toshiba

Toshibas neue Split-Screen-Notebooks

Toshiba stellt neue Satellite-Notebooks mit einem Split-Screen-Feature und Windows 8.1 vor. Die beiden Modelle Satellite C70D-A-11C und das Modell Satellite C70-A-15U haben jeweils eine Bildschirmdiagonale von 17 Zoll.

idc-logo

PC-Markt schrumpft voraussichtlich mehr als erwartet

Im Vergleich zum Vorjahr soll er um 10,1 Prozent sinken. Um weitere 3,8 Prozent auf 302 Millionen Einheiten sollen die Absatzzahlen 2014 sinken. IDC zufolge wird sich der PC-Markt in den kommenden Jahren nur unwesentlich erholen.

acer-logo-6x4

Auf Wang und Wong folgt Shih bei Acer

Der designierte Nachfolger von Chairman und CEO J.T. Wang, President Jim Wong verlässt ebenfalls Acer. Gründer Stan Shih übernimmt vorerst mit George Huang die Leitung des Unternehmens. Wang und Wong sollen als Berater weiter bereit stehen.

Lifebook U904 Ultrabook (Bild: Fujitsu)

Fujitsu stellt Touch-Notebooks und Tablets für Geschäftsanwender vor

Neue Touch-Notebooks und Tablets kündigt Fujitsu für Business-Anwender an. Das 14-Zoll-Ultrabook Lifebook U904 soll bereits Mitte Oktober erscheinen. Das Modell S904 mit 13,3-Zoll-Display kommt einen Monat später. Je zwei Convertibles und Semi-Ruggedized-Tablets mit Windows 8.1 folgen bis Januar.

idc-logo

IDC: Im vierten Quartal erstmals mehr Tablets als PCs verkauft

Laut den Marktforschern von IDC konnten Hersteller im vierten Quartal zum ersten Mal mehr Tablets als PCs verkaufen. Tablets sollen sich ab 2015 ganzjährig besser verkaufen als Notebooks und Desktops. 2013 soll der Markt für Smart Connected Devices 27,8 Prozent an Wachstum erreichen. Nur um 10,6 Prozent soll sich möglicherweise der Umsatz der Branche erhöhen.

Lenovo Yoga 2 Pro (BIld: News.com)

Lenovo zeigt mit Yoga 2 Pro und Thinkpad Yoga zwei Convertibles

Zum ersten Mal kommt das Yoga-Prinzip auch in der Business-Reihe ThinkPad zum Einsatz. Das Lenovo Yoga 2 Pro und das ThinkPad Yoga sind mit Haswell-Prozessoren ausgestattet und laufen mit einer Akkuladung den ganzen Tag. Das Yoga Pro 2 hat eine Bildschirmauflösung von 3200 mal 1800 Pixeln und beginnt preislich bei 1300 Euro.