Archiv

Sofie soll Tierärzten die Behandlung von kraken Tieren erleichtern, indem es Veröffentlichungen nach Behandlungsmethoden durchforstet. Quelle: IBM

IBM erweitert MobileFirst-Plattform

Eine erweitertes Portfolio adressiert und automatisiert zahlreiche Herausforderungen, denen Unternehmen bei der Umsetzung neuer mobiler Anwendungen begegnen. Über Bluemix und den Cloudant-Layer können beispielsweise Daten und Drittanwendungen integriert werden.

Apple Watch Sport und Apple Watch (Bild: Apple)

SAP, Oracle oder Sharepoint auf der Apple Watch

Mit Connector 10 können Unternehmen Daten aus Backend-Systemen wie SAP, Oracle oder Exchange auf mobile Geräte und ab Sommer auch auf die Apple Watch bringen. Natürlich können auch Daten aus der Smartwatch in die Unternehmens-IT gemeldet werden.

office_400x300

Microsoft Office für iOS bietet iCloud-Unterstützung

Mit der Anbindung an Apples Speicherdienst können Nutzer von Office für iOS nun in der iCloud abgelegte Dokumente, Tabellen und Präsentationen öffnen, bearbeiten und wieder dort speichern. Version 1.6 der mobilen Office-Suite benötigt ein iPhone oder iPad mit iOS 8.

VLC Media Player Logo (Bild: VLC)

VLC Media Player für iOS kehrt in App Store zurück

Die Rückkehr stehe unmittelbar bevor. Die neue Version bietet Unterstützung für iOS 8 und 64-Bit. Nutzer, die eine ältere Version auf ihrem Gerät verwenden, erhalten bereits ein Update. Der Player verschwand im Herbst aus unbekannten Gründen aus dem App Store.

nokia-here-logo

Nokia Here für Android fertig

Nach großer Beteiligung schließt Nokia nun den Beta-Test des Kartendienstes ab. Neben einer Offline-Funktion können Anwender ihren Standort mit dem Feature Glympse auch mit Freunden und Bekannten teilen.

Amazon (Bild: Amazon)

Amazon bietet 36 kostenpflichtige Apps kurzzeitig gratis an

Über 100 Euro sparen: Die Promo-Aktion findet vom 12. bis 14. Februar statt. Die Apps stehen im Amazon App-Shop für Android- und Fire-Geräte bereit. Die Anwendungen stammen zum Großteil aus den Bereichen Gesundheit und Ernährung. Aber auch Apps für den Büroalltag sind dabei.

microsoft-work-assistant_800x600

Work Assistant: Microsoft testet Cortana für Office

Die App für Windows Phone 8.1 soll Nutzern helfen, bestimmte Office-Aufgaben zu erledigen. Work Assistant befindet sich momentan in der Betaphase. Angeblich beteiligt sich auch Microsoft-Gründer Bill Gates an der Entwicklung.

peter_goldbrunner

IT krempelt die Arbeitswelt um

Neue Anwendungen unterstützen nicht nur die Mobilität, sondern auch das Sozialleben, glaubt silicon.de-Blogger Peter Goldbrunner, Country Manager Deutschland bei Citrix.

top_EMM

Studie belegt positiven Einfluss von Enterprise Mobility

Was früher der Dienstwagen war, ist heute das Smartphone: Immer mehr wird mobiles Arbeiten zum einem zentralem Baustein der Unternehmensinfrastruktur. Kostensenkung und Effizienzsteigerungen sind für die Mehrzahl der Entscheider wichtige Argumente für die Einführung. Eine Studie kann diese Effekte nun nachweisen.

Google Chrome (Bild: Google)

Chrome Remote Desktop jetzt auch für iOS verfügbar

Chrome Remote Desktop für iOS bietet zwei Modi – Trackpad und Touch. Nutzer müssen sich über ein Google-Konto identifizieren. Optional können sie zusätzlich eine PIN vergeben. Seit April 2014 steht eine Android-App bereit. Für Windows und Mac OS ist der Dienst seit 2011 verfügbar.

je_suis_charlie

“Je suis Charlie” jetzt als iPhone-App

Ein Symbol für die Meinungsfreiheit, aber auch für das friedfertige Miteinander von verschiedenen Religionen ist der auf den Straßen von Paris entstandene Ausruf: “Je suis Charlie” geworden. Nun kann man auch via iPhone dieses Statement abgeben.

Microsoft (Bild: Microsoft)

Windows Phone: Microsoft verfeinert App-Strategie

Microsofts Plan sieht vor, neben traditionellen Softwareanbietern auch Studenten, Start-ups und Entwickler für die Unterstützung von Windows Phone zu gewinnen. Möglich wäre auch weiterhin der Plan, Android-Apps unter den Betriebssystemen von Microsoft zu ermöglichen.

Apple Pay (Bild: James Martin/CNET)

Apple Pay könnte 2015 in Großbritannien starten

Derzeit verhandeln britische Banken mit dem iPhone-Hersteller, dabei hat aber mindestens eine Bedenken. Sie befürchtet, dass Apple Pay “ein Brückenkopf für eine Invasion der Finanzbranche” sein könnte. Apple plant offenbar bereits die Expansion in weitere Länder.